Aktuelle Zeit: 17. Januar 2018, 23:55

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. September 2006, 20:33 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1217
Wohnort: Wean
Ich habe heute die Antwort erhalten. Allerdings nicht die, die ich mir vorgestellt habe.

Sehr geehrter Herr

Im Anhang darf ich Ihnen den aktuellen Brief von SPÖ-Bundesgeschäftsführer Abg. Mag. Norbert Darabos an den Präsidenten und Generalsekretär des IWÖ übermitteln.

Ich hoffe, dass damit all Ihre Fragen beantwortet sind.

Mit freundlichen Grüßen

Abg.z.NR. Rudolf Parnigoni


---------------------------------------------------------------------------
Judith Vyhnalek

Büro Dr. Peter Pointner
SPÖ-Klub Parlament
A-1017 Wien
Tel: +43(1)40110-3736
Fax: +43(1)40130-3872
@-mail: judith.vyhnalek@spoe.at



Damit ist das Schreiben vom Mai gemeint. Inhalt ist allseits bekannt, daher erspare ich mir die nochmalige Veröffentlichung.

Gruß
Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. September 2006, 22:34 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:38
Beiträge: 470
Ich kann euch versichern das sich SPÖ Nationalräte und Landesräte
sehr für Sportschützen eingesetzt haben ich könnte sie mit Namen nennen
Sicherlich haben sie sich gegen die Parteispitze nicht durchgesetzt.
Genau gibt es in der SPÖ und auch von allen anderen Pareien Befürworter und Gegner.
Ich glaube das die Basis eine enormen Druck auf die SPÖ ausgeübt hat
die SPÖ ist sicherlich auf unsere Stimmen angewiesen und kann sich keinen Stimmenverlust mehr leisten die BAWAG wird ihr womöglich den Sieg kosten.
Ich glaube das die IWÖ und ihre Mitglieder hervorragende Arbeit geleistet hat und noch erbringen muß.
Ich kenne Spitzenpolitiker der SPÖ die die vormalige Haltung als Fehler eingesehen haben.
Auch die ÖVP kann sich keine große Gruppe wie Jäger und Waffenbesitzer
als Gegner leisten.
Die Elefantenhochzeit wird sicher kommen.
Die FPÖ wird auch nicht gegen uns sein , die Grünen haben sich als unsere Gegner deklariert bin aber überzeugt das einige wenige dort auch
uns in Ruhe lassen, weil die Reserl wird sicher nicht Innenministerin sie haben in Graz und in Wien ihre Decke erreicht, auch der Hans Martin nimmt ihnen Stimmen weg.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. September 2006, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
Manfred hat geschrieben:
Ich kann euch versichern das sich SPÖ Nationalräte und Landesräte
sehr für Sportschützen eingesetzt haben ich könnte sie mit Namen nennen


dann sollen sie weiter machen und Ergebnisse liefern ...

das was sich in den letzten Jahren getan hat deutet nicht darauf hin weil sie offensichtlich innerhalb der Partei in der Minderheit sind - was uns nichts bringt

wenn sie ihre Meinung geändert haben sollen sie das durch entsprechendes Handeln auch untermauern!

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 09:06 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Ja, wir wissen unterdessen, daß das Herz einiger hier links schlägt - und ihre Gesinnung sei respektiert.
Allerdings wird die Art, wie sie anderen ihre devote Haltung aufnötigen wollen, langsam peinlich.
Und zu glauben, daß die Hardliner-AWN in der SPÖ durch eine unterwürfige Haltung der Bürger zum Überdenken ihrer AW-Manie veranlaßt werden könnten, scheint etwas blauäugig.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2113
Wohnort: Wien/Waldviertel
@zakrajsek

Natürlich ist zwischen "Mörder" und "Dummheit" ein riesiger Unterschied, das ist auch von mir nicht gemeint worden.
Ich bin nur gegen jede Art von pauschaler Verurteilung.

Ich will auch die Debatte über die Fehler, das Einlenken und/oder die Lernfähigkeit der SPÖ nicht beenden, beenden wollte (und will ich) lediglich die Debatte mit dir über pauschale Verurteilungen, die mit diesem Thread nichts zu tun hat.

Du bist halt in dieser Sache anderer Ansicht als ich, das wird sich auch nach 100 Postings nicht ändern.

Trotz dieser unterschiedlichen Ansicht weiß ich deine Arbeit und die des gesamten Vorstandes in der Causa SPÖ-Waffengestzt zu schätzen.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 09:26 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Du bist halt in dieser Sache anderer Ansicht als ich, das wird sich auch nach 100 Postings nicht ändern.

Dann wäre es mbE. an der Zeit, dies zur Kenntnis zu nehmen.
Die andauernde Weiche Welle- Posterei wird langsam langweilig..
Habt Ihr bei LUNA so wenig zu schreiben ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2113
Wohnort: Wien/Waldviertel
@Dave

Ich bin IWÖ-Mitglied wie über 5000 andere Waffenbesitzer auch. Deshalb nehme ich mir das Recht in diesem Forum zu posten und meine Meinung zu vertreten.

Solange es in diesem Forum nicht Vorbedingung ist "hart" zu posten, poste halt die "weiche Welle".

Jeder wie er kann.

Das hat nichts mit LUNA zu tun oder mit irgendeinem anderen Verein.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 09:42 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Natürlich steht Dir dieses Recht zu.
Aber langsam wird die allgemeine Herumschreiberei langweilig.
Und das Recht, das zu sagen, steht mir zu.
Und solltest Du mit mir debattieren wollen, dann brauchen wir die übrigen Forumsteilnehmer nicht zu langweilen - das geht per pm.

mfg d.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
Die SPÖ wird den Nutzen erkannt haben, fragt sich nur wie lange.
Nach den vielen Aktionen die sie gemacht haben ist das auf die Schnelle sehr unglaubwürdig.

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 13:11 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Ist eigentlich bekannt, daß die SPÖ ihren Gesetzentwurf offiziell zurückgezogen hätte ?
Oder ist das Schreiben des Herrn Parnigoni als Wahlgag zu werten ?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 17:38 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:38
Beiträge: 470
Ich traue denen die in allen Partein vorhandenen AWN keinen Meter
Ich selbst bin aus der SPÖ ausgetreten und habe es auch kundgetan, da ich es als den schärfsten Protest ansehe den ich abgeben kann.
Ich kenne viele die selbiegenSchritt setzten,einige die sich nicht trauen obwohl sie gerne möchten.
Auch sind einige in derSPÖ (auch in anderen Parteien die für unsere Sache auch kämpfen, ob sie sich durchsetzen ist eine andere Frage, ich wünsche ihnen viel Erfolg )
Ich glaube auch das wir Waffenbesitzer die sich dazu bekennen irgendwie Individualisten sind die sich nicht leicht von Parteien einvernehmen lassen und zu ihrer Sache und Überzeugung stehen und auch dafür kämpfen so wie Franz Schmidt und viele andere.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 21:28 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 22:23
Beiträge: 426
Cave danai, sed dare ferentur- Hüte Dich vor den Danaern, wenn sie Geschenke bringen!
Ok- war damals nicht Latein sondern Griechisch, aber wie die Sache mit den Trojanern und dem Pferd ausgegangen ist, ist seit 3000 Jahren bekannt.
Konzilianz in höchster Bedrängnis - überzeugt hat mich die SPÖ nicht!
Um zu Überzeugen wäre wenigstens eine Durchforstung der eigenen Homepage-Altlasten nett gewesen und etwas mehr an Öffentlichkeit.
Ein großer Erfolg (Danke) für den IWÖ-Vorstand, dieses Eingeständnis aus der SPÖ herausgewrungen zu haben- ein vielverprechender Anfang: in 4 Jahren werde ich die Genossen daran messen- Wahlentscheidung für 2006: NEIN

Mene mene tekel upharsim- Gewogen und für zu leicht befunden

_________________
Niemals wollen wir so tief sinken
von dem Kakao, durch den man uns zieht,
auch noch zu trinken.
(Erich Kästner) Nr.546


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. September 2006, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 17:52
Beiträge: 3939
Wohnort: Gars am Kamp
U.N.Gustl hat geschrieben:
Cave danai, sed dare ferentur

Ist mir auch in den Sinn gekommen, auch wenn ich es als "Quidquid id est, timeo Danaos et dona ferentes" kenne.

Ansonsten vollste Zustimmung zu Deinem Posting!

_________________
Gruß
Richard Temple-Murray


Cui bono?

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. September 2006, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Gut. Es geht jetzt noch um den Stil und wie man das meiste erreicht.

Wer bei uns in Österreich heute etwas erreichen möchte, muß leider laut sein und den Politikern so unangenehm werden, daß sie die Erfüllung der Wünsche als das geringere Übel ansehen.

Einige Gruppierungen - wie etwa Homosexuelle - haben das vorgemacht. Konziliante Diskussionsbereitschaft bringt heutzutage überhaupt nichts. Seit 1997 waren wir freundlich und nett zu den Waffengegnern, haben Frau Navarro eingeladen und einige (vor allem die Sportschützen) haben auch Konzessionen angeboten. Genützt hat das nie etwas. Im Gegenteil, die Forderungen der Waffengegner sind noch maßloser geworden und haben in der Waffenverbotsforderung von 2004 ihren Höhepunkt erreicht.

Seit diesem Zeitpunkt haben wir den Stil geändert und sind aggressiver geworden. Das war auch die Wende.

Die Erfolge (Einlenken der SPÖ, Diskussionsbereitschaft des IM) sind darauf zurückzuführen.

Wir werden so weitermachen. Kritik ist weiter willkommen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. September 2006, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Hab da eine kleine Idee wie man es probieren könnte rauszufinden wie ernst es der SPÖ mit der Beibehaltung des WaffG ist ..

Ab nächster Dienstag kommender Woche sind die Spitzenkandidaten jeder Partei im "Ö3 Mittagsjournal", und Hörer können per Telefon anrufen und Fragen stellen. Wenn man da mal ganz nett nachfragen würde (ohne sich als IWÖ'ler erkennen zu geben) ob die SPÖ noch am totalen Waffenverbot festhalten würde, was ja ein Thema 2002 war.. Da können die nicht mehr verschiedene Antworten geben (falls sie das gemacht haben?), und irgendwie wärs auch ein größeres Wahlversprechen wenn sie das in der Öffentlichkeit sagen würden.

Wär natürlich besser wenn da ein paar Leute probieren würden durchzukommen. Sofern ich da bin, werd ich natürlich auch mein Glück versuchen (bin aber nächste Woche mal IAA, und weiß nicht an welchem Tag man Gusenbauer befragen kann), also wärs eventuell von Vorteil wenn sich noch ein paar Freiwillige melden würden die auch anrufen werden ..

Georg


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de