Aktuelle Zeit: 19. Januar 2018, 09:47

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 13:12
Beiträge: 1811
Wohnort: Braunau (OÖ)
Servus,

nachstehend Links zu den Wahlergebnissen:

Krone.at :arrow: http://wcm.krone.at/hps/nrw06/public/wahl.hbs?gkz=0

MfG - Jogi

_________________
... proud to be a part of it ...
- Waffengalerie
- Priv. Schützengesellschaft Braunau 1403
IWÖ-Mitlgliedsnummer: 5222


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8650
Wohnort: Vorarlberg
Immerhin geht sich rot-grün nicht aus ... ein kleiner Trost.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 17:52 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1018
Tschau, Gehrer!!! :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 19:35
Beiträge: 207
EDIT:

Huch, die zahlen fuer dieses Mal sind ja noch mit "0" angegeben. Wie lang laeuft die Wahl denn noch?

_________________
Gruss, Frank.
FWR und IWÖ (Mitgliedsnr. 4480) - Ich bin drin.
Gründungsmitglied E.L.F.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Januar 2006, 23:58
Beiträge: 666
Wohnort: Vlbg
krone?? ich bevorzuge den online standard, da funktionieren die grafiken wenigstens auch.. :roll:


:arrow: Aktuelle Hochrechnung als Flash-Grafik

_________________
IWÖ Mitgliedsnummer 5149

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 22:47 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 814
In den ersten Reaktionen aus den Wahlkampfzentralen hat diesmal auch der ORF ordentliche Gnackwatschen kassiert. BZÖ hat unfaire Behandlung kritisiert, worauf dem Sprecher gleich das Mikrophon abgedreht wurde, HPM hat den Vorwurf erhoben, "zensuriert" worden zu sein und die "Zwangsgebührenzahler" aufgefordert, sich vom ORF "nicht verarschen" zu lassen; dann hat er FPÖ und BZÖ noch als Rassisten bezeichnet.

In der späteren Zusammenfassung der Stellungnahmen war der Rassismusvorwurf von HPM an FPÖ/BZÖ noch drin, der Zensurvorwurf an den ORF sowie die wahren Worte über Zwangsgebühren und Verarschung aber herausgeschnitten.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: VORSICHT
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 05:43 
Offline

Registriert: 13. September 2006, 15:08
Beiträge: 102
Wenn das blöde BZÖ doch noch rausfliegt, kommt Rotgrün. Wie Werner richtig ausgeführt hat, wäre das ohne BAWAG ohnehin der Fall gewesen.

Wir verdanken also möglicherweise den ehem. politstrategischen Genies Schüssel & Haider aufgrund der zerstörerischen Spaltung der FPÖ die erste Rotgrüne Regierung in Österreich.

Wie auch immer, in jedem Fall stehen dann massive Angriffe auf unsere Freiheit bevor. Ab 10. Oktober beginnt möglicherweise der Überlebenskampf der seit 1848 freien Bürgerschaft und die Brave New World eines zweiten Großbritanniens steht vor der Tür. Ich würde deshalb heute schon Pläne schmieden. Man wird sich in so einem Fall auf die SPÖ konzentrieren und sie an ihr Wahlversprechen erinnern müssen. Und die Schützen, Selbstverteidiger und Jäger unter der Arbeiterschaft mobilisieren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 06:33 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Na hoffentlich stielt nicht jemand vor einem Privatwaffenverbot meine Babys, möchte sie schon geordnet abgeben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 07:23 
Offline

Registriert: 13. September 2006, 15:08
Beiträge: 102
Wie auch immer. Wir werden bald live sehen, ob die Selbsteinschätzung der IWÖ, nämlich daß sich die SP vor ihr fürchtet, zutrifft.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 08:04 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:22
Beiträge: 599
Wohnort: Wien
Eine kurze Analyse:

Die derzeitige Zahl der gültigen Stimmen (ohne Wahlkarten) beträgt 4.450.629.
Das BZÖ hält jetzt bei 186.794 Stimmen, das sind 4,197 Prozent.
Berücksichtigt man die 417.486 ausgegebenen Wahlkarten, kommt man auf maximal 4.868.115 gültige Stimmen.
Davon bräuchte das BZÖ 194.725 um die 4 Prozent Marke zu packen.
Es fehlen also noch 7931 Stimmen.

Leider liegt die Zahl der Kärnter Wahlkartenwähler (25.124) unter dem österreichischen Durchschnitt, aber nur in Kärnten ist das BZÖ stark vertreten.

Interessant wäre auch der genaue Prozentsatz der FPÖ bei den Wahlkartenwählern von 2002.
Maeines Wissens nach war er deutlich niedriger als bei den Nicht-Wahlkartenwählern.

Wenn man beispielsweise die jeweiligen BZÖ Prozentsätze der Bundesländer halbiert, käme man auf 8073 BZÖ Wahlkartenstimmen.
Das würde sich gerade noch ausgehen.

Siehe http://www.bmi.gv.at/wahlen/

Das Ganze beruht auf meiner privaten Rechnerei, vielleicht ist sie völlig falsch, weil ich die Wahlarithmetik nicht wirklich kenne.
Ausserdem gehe ich davon aus, dass alle Wahlkartenwähler auch wirklich gewählt haben. Je weniger es tatsächlich waren, desto besser für die Orangen.

Freundliche Grüsse,
fischeg3
4998


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:20
Beiträge: 623
Egil hat geschrieben:
Na hoffentlich stielt nicht jemand vor einem Privatwaffenverbot meine Babys, möchte sie schon geordnet abgeben.


Ja, diese Angst habe ich auch! Nicht auszudenken, wenn ich sie brav auf die Schlachtbank führen möchte und dann feststelle das unbekannte Täter alle meine Schätze gestohlen haben.... :roll:

_________________
JLE

"Auf Ansbach Dragoner, auf Ansbach Bayreuth, schnall um deinen Säbel und rüste dich zum Streit. Prinz Karl ist erschienen auf Friedbergs Höhen sich das Preusische Heer mal anzusehen...."

IWÖ Mitgliedsnummer: 1304


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 09:55 
Aber vor dem Abgeben, da sollten wir unseren Gebietern mal so richtig eine auf den Putz geben, und gleich noch ein paar russische mafiosi dazu...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Also, kriminelles Verhalten sehe ich hier nicht propagiert. Die Postings sind auch nicht so wirklich ernst gemeint.
Eins ist aber ernst. Wenn der Staat beginnt, sich kriminell zu verhalten, indem er sich uber Grundrechte hinwegsetzt, muß man überlegen, ob man dann noch zu einem gesetzeskonformen Verhalten weiter verpflichtet ist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 13:23 
Offline

Registriert: 13. September 2006, 15:08
Beiträge: 102
Nein, es gibt natürlich einen gerechten Aufstand, einen gerechten Tyrannenmord.

Das ist mehr eine moralische Frage. Und ein Frage, wo man die Linie zieht. Die meisten werden mir zustimmen, daß Graf Stauffenberg mit seinem Putschversuch moralisch im Recht war, während z.B. die Machtergreifung der Nazis 1933 Unrecht war. Rein formalrechtlich war aber Stauffenberg im Unrecht, während die Naziregierung (einmal abgesehen von den ungeheuerlichen Staatsverbrechen) formalrechtlich korrekt zustandekam und, natürlich rein formell, die Weimarer Reichsverfassung nie außer Kraft gesetzt hat.

Die Frage ist also, wie gerecht Rot/Grün ist und ob das gewaltsamen Widerstand rechtfertigt. Ich bin der Meinung, daß Rot/Grün eine ausgesprochene Unrechtsregierung wäre, aber daß der Punkt, an dem Gewalt gerechtfertigt ist, noch lange nicht erreicht wäre. Schließlich waren die autoritären Tendenzen der ÖVP in den letzten Jahren auch nicht ohne. Dieses Niveau müßten sie erst einmal überflügeln, woran ich zweifle.

Viel wichtiger als das obige Widerstandsgequake und eine theoretische Diskussion über Gewalt am sicheren Ofenbankerl hinter der Computertastatur wäre aber, über konkrete POLITISCHE Aktionen nachzudenken.

DENN SOLLTE HEUTE ABEND KLAR WERDEN, DASZ DAS BZÖ RAUSFLIEGT, DANN IST FEUER AM DACH.

Dann gibt's nämlich Rot-Sowjetgrün. Und staatspolitisch sind die Grünen in keiner Weise regierungsfähig (gewaltbereiter Rand v.a. in der Jugendorganisation, staatsfeindliche Ideologen wie Pilz, kein Wille zur Kriminalitätsbekämpfung, Sozialismuskonzepte ("Grundeinkommen"), ...). Ein Einblick in die Sicherheitsministerien über den Ministerrat oder gar eine direkte Betrauung wäre unerträglich.

Deshalb kommt es ab heute Abend womöglich darauf an, die SPÖ von einer Koalition mit den Grünen abzuhalten. V.a. alle roten Waffenbesitzer wären zu mobilisieren und die Parteisekretariate wären mit Post zu überschwemmen. Und das sofort. Würde die IWÖ das zusammenbringen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 13:47 
Offline

Registriert: 13. September 2006, 15:08
Beiträge: 102
Demokratie ist nicht nur Form, sondern auch Inhalt. Ob ein reines Listenwahlrecht ohne echte Möglichkeit für den Wähler, einzelne Personen in den Nationalrat zu wählen, sehr demokratisch ist, ist für mich zweifelhaft. Detto die wenigen direktdemokratischen Elemente und die seltsame Rolle, welche die Medien bei uns spielen.

Rot/Grün würde 4 Jahre lang praktisch absolut regieren, da ja auch die allermeisten Kompetenzen beim Bund liegen. Deine Schießeisen, Werner, kannst Dir dann aufzeichnen.

Wenn Rot/Grün nicht verhindert wird, ist alles aus. So einfach ist das.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de