Aktuelle Zeit: 13. Dezember 2017, 07:28

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich geh einkaufen
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Also, gesetzt der Fall, ich habe eine Firma und brauche 24 neue LKW.
Gebrauchte lehne ich ab, weil deren Laufzeit zu kurz ist. Gut, endlich entscheide ich mich für eine Marke, komme aber drauf, dass ich mir diese nicht leisten kann. Rechne mal nach, was mein absolutes Minimum ist, damit ich den Betrieb aufrecht halten kann. Naja, mit 18 würde es sich mit Bauchweh ausgehen. Sind 108.000 pro Wagen, geht so.
Nun hab ich einen neuen Prokuristen eingestellt, der mir natürlich beweisen will, dass er was taugt.
Fährt der Kerl doch glatt zu dem Hersteller und verhandelt auf Teufel komm raus, damit er für die Firma was herausreißen kann.
Nun kommt er zurück und präsentiert mir voll Stolz was er erreicht hat: Statt der 18, die ich brauche hat er auf 15 reduziert, d.h. ich kann einen Teil meiner Aufträge nicht erfüllen. Dafür hat er 380.000 zurückbekommen, welche aber erst in 2 Jahren wieder auf mein Konto zurücküberwiesen werden. Und noch dazu ist ein Teil meiner Wagen schon gebraucht und seit 4-5 Jahren in Betrieb.
Ich möchte zusammenfassen:
Gesamtpreis 18 LKW 1.944.000
Gesamtpreis 15 LKW 1.564.000
Ersparnis 380.000
Einzelpreis vorher 108.000
Einzelpreis nachher 104.266
Ersparnis pro LKW 3734.-
(Das kann man auch mit Flugzeugen so rechen, denk ich mal. Einfach 3 Nullen dazusetzen, wenns keine findets, holt euch welche aus dem Parlament)
Und dafür bekomm ich jetzt auch noch gebrauchte.
Natürlich hab ich ihn befördert. Guter Mann, dass!

Ähnlichkeiten aus dem realen Leben sind zufällig und ich glaube kaum, dass es sowas je geben wird.

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:55
Beiträge: 545
Wohnort: WGS84 80°19´00"N / 57°55´00"E
Zitat:
Einfach 3 Nullen dazusetzen, wenns keine findets, holt euch welche aus dem Parlament
Bild
Bild
Bild
Zitat:
Ähnlichkeiten aus dem realen Leben sind zufällig und ich glaube kaum, dass es sowas je geben wird.

muss heissen aus dem realen leben ausserhalb des beamtentums...

_________________
"The man to protect you is you. Not the state, not the agent of the state, and not your hired hand. YOU!"
Jeff Cooper 1920-2006


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 08:28 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
" .. solchene Sachen kann man nicht erfinden .. "


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2403
Wohnort: Hausruck
das wirklich traurige dabei ist, daß der gute Minister für seinen Bereich eigentlich die beste Versorgung verhandeln sollte, sowohl innenpolitisch als auch nach aussen.
Eigentlich hätte er wieder auf 24 Stk aufstocken müssen, oder zumindest verlangen, daß das geschieht.
Aber offenbar muß ich mich als Chef nicht mehr um meine Firma kümmern, sondern nur mehr als Schnurkasperl für Partei und Medien arbeiten.

Wen wundert es, daß ihm seine ranghöchsten Untergeben für den Verrat ihr Mißtrauen aussprechen.

GS

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?
(frei nach Messner)

Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 08:39 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Noch ein Zitat aus dem verblichenen "Watschenmann":
( zu der Zeit war der Irak noch "friedlich" )

Zitat:
".. aber bei uns in Bagdad .."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
:lol:

bzgl. LKW-Vergleich:

eine Transportfirma hat einen Fix-Auftrag Firmen zu beliefern zB. für 6 Jahre ... Filialen im Bundesgebiet, damit die Versorgung gewährleistet ist

Gesamtjahreskilometerleistung: 3.600.000km ... bei durchnittlichen Laufleistungen von 150.000 pro LKW im Fernverkehr kommt man auf eine Zahl von 24 LKWs ... und alle 100.000km ein Service für 1000€ und alle 300.000 kostet es 1500€ (nur Annahme, bin kein LKW-Mechaniker)
nach 1.000.000 km kannst die Karre generalüberholen oder wegschmeissen

so jetzt hast nur mehr 18 LKWs, ... jeder muß aber nun 200.000 km im Jahr laufen und daher 2x im Jahr zum Service ... naja, geht grad noch

jetzt aber hast nur mehr 15 Stück --> 240.000 Jahreslaufleistung und die muß man mal hinkriegen und das soll man den Fahrzeugen mind. 6 Jahre lang zumuten und die erst Servicekosten ...

ist es nun überhaupt möglich den Auftrag zu erfüllen, rechnet sich jetzt die Ersparnis bei den Anschaffungskosten?


und bei den Eurofightern sieht es noch heftiger aus, Wartungsintervalle und Kosten werden die Ersparnisse bei der Anschaffung in den Schatten stellen ... aber das hat man in all den Diskussionen und Berichten in den Medien eigentlich nie gehört :lol:

unsere ist wohl wirklich nur ein Kasperltheater ... :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 12:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:07
Beiträge: 865
Habe solche "Milchmädchenrechnungen" auch schon angestellt.

Ergänzung zu dem Ganzen/Vorlauf:

Ich bestelle diese Wagenflotte ganz explizit nach meinen Vorgaben: rosa Schweinsledersitze, Hupanlage wie Big Ben, Unterbodenbeleuchtung usw...

Ach ja, ich KANN mir die Fahrzeuge leisten, denn ich leiste mir ja auch ein defizitäres (schienengestütztes) Tochterunternehmen, das jedes Jahr so viel Kapital vom Mutterkonzern abzieht wie diese 24 Fahrzeuge kosten!

Drei Monate vor Lieferung (!) kommt der neue o.a. Prokurist und fängt auf grund der miesen Wertungsnoten der Medien (für wos brauch ma des) an zu arbeiten und will den Hersteller der Fahrzeuge im Nachhinein entweder herunterhandeln oder die Bestellung ganz stornieren.

Der Hersteller pocht natürlich auf diesen Vertrag und weist darauf hin, daß mit dieser Sonderausstattung die Fahrzeuge nicht mehr verkäuflich sind.

Heraus kommt dieser Kuhhandel, und alle Vorstandsmitglieder des Konzerns sind baff und froh ob der großen Zahlen der Einsparung. Auch die Medien loben diese Lösung, der Prokurist zeigt sich lächelnd mit dem Leiter der Rechtsabteilung und die interne Revision (eh ungeliebt in den eigenen Reihen) hat nun Mühe ihre Arbeitzeit dem Vorstand gegenüber zu vertreten.

Ach ja: Mich wunderts, daß der Fuhrparkleiter (der mit diesem Konstrukt die nächsten Jahre leben muß) hier mitspielt...

Die Optik ist generell verheerend!

JPC 200

_________________
Hinweis: Bitte beachten Sie, daß dieser Kontakt und dessen Inhalt höchstwahrscheinlich lebenslang gespeichert wird. Sie können das verhindern, indem Sie die bestehenden Parteien und Politiker abwählen."

Mitglieds-Nr. 1384


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 12:56 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 22:34
Beiträge: 106
Wohnort: Vlbg
Der Fuhrparkleiter wurde im Vorfeld auf Eis gelegt, und eine dem Prokurist wohlgesonnene Person aus der Rechtsabteilung als Fuhrparkleiter eingesetzt.

Es gibt in der Firma so eine ganz unscheinbare Abteilung, die eingentlich zuständig ist, die Firma zu schützen, nach außen als auch nach innen. Diese Abteilung schläft entweder oder wurde bereits unterwandert.

Es gab einmal in der Firma einen Prokurist, der tragischerweise zu Tode gekommen ist. Dieser eine Prokurist hatte auch grenzgeniale Einfälle.

Die hintergründe sind im Forum von www.airpower.at
nachzulesen.[/url]

_________________
IWÖ Nr.: 5252


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
meines erachtens können die sich den eurofighter sonstwo hinschieben.

wofür brauchen wir das glumpert.....

zur landesverteidigung... lol
in einem vereinten europa (worauf die EU erweiterungen ja hinauslaufen) haha

und sollte es tatsächlich mal soweit sein das es notwendig ist ein flugzeug abzufangen (ABFANGJÄGER) na dann wissen wir eh was passiert, siehe illegale überflüge der US und A beim beginn des irakkrieges.

meines erachtens ist es für ein land wie österreich 1000 mal nützlicher hubschrauber zu besitzen als abfangjäger.
der bedarf dieses fluggerätes ist sicherlich mehr gegeben als ein abfangjäger.
ganz besonders seit dem klimawandel
ich bin mir sicher das da noch einige überaschungen im gebirge und in flussuferbereichen auf uns zukommen.

und wenn die goldhamster wollen könnens dort auch ihre raketen und mgs anschrauben....

und wenn jetzt jemand den vertrag anspricht den österreich einmal unterzeichnet hat das wir verpflichtet sind unser land zu verteidigen...

4stück f16 von usa hätten es auch getan oder was is mit den migs der russen ??
haben die nicht eh schulden bei uns???
dann wären die ja vielleicht gratis gewesen......

tja aber ich vermute dafür bräuchten unsere politiker etwas rückgrad, welches sie ja als wirbellose schleimer nicht haben.
wie in der presse zu lesen war ist die kaufentscheidung ja nicht aus wirtschaftlichen gründen gefallen sondern wegen der vielen schmiergelder.....
und warum unser lieber kanzler aufeinmal umfällt kann ich mir fast denken....
wahrscheinlich haben auch die sozialisten die hand aufgehalten und die muss er jetzt ja decken.

diese abfangjägergeschichte ist in meinen augen eine einzige farce.
genauso wie die abstimmung zum eu-beitritt

was sagt ihr dazu..???

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 15:25 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3462
angel hat geschrieben:
wofür brauchen wir das glumpert.....


Erstens für die verfassungsmäßige Verpflichtung zur bewaffneten Landesverteidigung. Inwieweit der Verteidigungsfall eintritt bzw. wie wirksam in diesem Fall die Verteidigung auch ist, es muß eine glaubhafte Anstrengung unternommen werden.

Aber auch in Friedenszeiten ist der Luftraum zu sichern, insbesonders gegen militärische Überflüge von Kriegsparteien, um der verfassungsmäßigen Verpflichtung zur immerwährenden Neutralität gerecht zu werden.

Und drittens kann angeblich durch den UNO Einsatz eines einzelnen Fliegers ein Kontingent von 1000 Soldaten eingespart werden - z.B. auf dem Golan oder anderswo, wo es aktuell ungemütlich werden kann.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juni 2007, 01:10
Beiträge: 686
Wohnort: Im Reiche des Steinadlers
Ob wirs brauchen oder nicht, sei mal dahingestellt.
Was mich ärgert ist, dass jene, die so in angeblich unserem Auftrag für uns verhandeln, uns das auch noch als Erfolg verkaufen wollen.
Hat vllt gestern wer Zib2 gesehen? Da haben sie den Darabosch nett zerpflückt und ihm direkt vorgeworfen, dass dieses neue Abkommen kein Geschäft für Österreich war.
Seine Argumente: aber er hat 400 Mio. Kohle herausgeholt, was nicht zu verachten wäre. Und dieses Geld könnte die Regierung in soziale Zwecke stecken.
Weiß der Mann eigendlich von was er da redet?
Dieses Geld wurde dem Militär bugetiert, daher steht es ja wohl auch diesem zu, wenns übrigbleibt. Dort fehlts eh an allen Ecken und Enden.
Nein, der Herr Minister schenkts gleich mal dem Buchinger für soziales. (der kanns dann mit dem Flecker teilen und sie können sich beide ein schönes Museum bauen lassen.)
Sagt mir´s bitte, wenn ich ganz daneben liege aber in mir keimt dieser Gedanke:
Die Regierung will einfach das Militär bewußt mini halten, sonst hätten sie nicht den Norbertl rangelassen.
Gusi ist schlau, schafft D das, ist alles gut, schafft ers nicht, wäscht Gusi seine Hände in Unschuld. Und Bertl tut alles, damit die Parteispitze wohlwollend auf ihn herabschaut.
Schlechte Zeiten für unser Heer, schade.

_________________
LG Old Sam
StyriaMountainMen


IWÖ Nr.: 2940


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2403
Wohnort: Hausruck
Wir sind leider weit davon entfernt, daß Ministerposten durch Leute mit Fachkentnissen im entsprechenden Bereich besetzt werden.
Anscheinend ist es auf dieser obersten Ebene egal, ob man für Landwirtschaft, Finanzen, Bildung, Verkehr oder Landesverteidigung zuständig ist - Kompetenz ist ein Ausnahmefall und gar nicht gefragt.

Wenn aber schon die fachliche Qualifikation fehlt, dann könnte man zumindest erwarten, daß das Engagement für seinen Bereich vorhanden ist.
So, wie der gute Schauspieler in die verschiedensten Rollen schlüpfen kann und dann zum jeweiligen Charakter wird, so müsste auch der Minister das Beste für seinen Bereich herausholen.

Wenn das auch nicht funktioniert, dann soll er seinen Hut nehmen und gehen.

Dazu gehört aber Charakterstärke und nicht politischer Geltungsdrang.


GS

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?

(frei nach Messner)



Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Januar 2006, 17:34
Beiträge: 918
Wohnort: Wien
... abgesehen wie sinnvoll ein Eurofighter ist oder nicht oder ob Dutzende Hubschrauber nicht sinnvoller oder flexibler wären, sei mal dahin gestellt ...
Luftraumsicherung & Co ist garantiert ein komplexes Thema ...

aber ob durch den Darabos Geld gespart wurde, bezweifle ich ...
die Anschaffungskosten wurden weniger, aber das Geld jetzt in ein anderes Ressort stecken ist Blödsinn ...
ich kann mir gut vorstellen, dass in Zukunft noch über das Thema Betriebs-Wartungskosten heftig diskutiert wird und dort dann wieder zuwenig Budget vorhanden ist :lol:

das Thema ist sicher noch nicht vom Tisch ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
Gunter hat geschrieben:
angel hat geschrieben:
wofür brauchen wir das glumpert.....


Erstens für die verfassungsmäßige Verpflichtung zur bewaffneten Landesverteidigung. Inwieweit der Verteidigungsfall eintritt bzw. wie wirksam in diesem Fall die Verteidigung auch ist, es muß eine glaubhafte Anstrengung unternommen werden.
Aber auch in Friedenszeiten ist der Luftraum zu sichern, insbesonders gegen militärische Überflüge von Kriegsparteien, um der verfassungsmäßigen Verpflichtung zur immerwährenden Neutralität gerecht zu werden.


na gut
was können die eurofighter was die hubschrauber nicht können???
abfangen können sie nicht wie wir ja wissen.
um das permanent sicherstellen zu können müssten immer 2 vögel in der luft sein bei so einem kleinem land wie österreich.
das wiederum können wir uns nicht leisten.

einen anderen verteidigungsfall in bewaffneter for fällt mir ja für die eurofighter nicht ein.

dafür wird es wahrscheinllich auch keinen bedarf geben und wenn doch sind wir meines erachtens gegen die meisten agressoren machtlos. was eine verteidigung für flugzeuge betrifft.
noch dazu liegen wir im herzen europas.......


Zitat:
Und drittens kann angeblich durch den UNO Einsatz eines einzelnen Fliegers ein Kontingent von 1000 Soldaten eingespart werden - z.B. auf dem Golan oder anderswo, wo es aktuell ungemütlich werden kann.


na klar und dafür kaufen wir die eurofighter......
um dein und mein geld
wäre interessant ob ein eurofighter im gazastreifen dort was reisst.
ausserdem warum müssen wir diesen vogel stellen als so kleines land
es gibt so viele länder die blauhelme entsenden die wesentlich mehr flieger haben als wir.

meines erachtens hat ÖSTERREICH mehr von einer anschaffung von hubschraubern als von eurofightern, aber das ist halt meine meinung...

_________________
lg Angel

-=PEACE=-

IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. Juni 2007, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Januar 2006, 23:17
Beiträge: 2403
Wohnort: Hausruck
Zitat:
abfangen können sie nicht wie wir ja wissen.
um das permanent sicherstellen zu können müssten immer 2 vögel in der luft sein bei so einem kleinem land wie österreich.


warum wissen wir das? weil es die Medien so schreiben?
Schließlich gibt es auch Radar und andere Vorwarnungen.
Ich war in meiner BH-Zeit in der Radarstation und hab selber miterlebt, daß das geht!

GS

_________________
Der Weg ist das Ziel ! ---- aber wo ist der Weg?

(frei nach Messner)



Mitglied Nr. 364


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de