Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018, 13:04

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2014, 18:56
Beiträge: 271
Wohnort:
... werden in RotGrünWien neuerdings von Umweltaktivisten ausgearbeitet.

http://wien.orf.at/news/stories/2747786/

Ich fürchte da steht den Jägern noch einiges bevor ...

_________________
Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg,
der Verstand des Ungebildeten den linken

Bibel Buch Kohelet 10,2


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 16:04 
Offline

Registriert: 23. Juli 2009, 21:40
Beiträge: 33
Wohnort: Nähe von Wien
Einer hat geschrieben:
... werden in RotGrünWien neuerdings von Umweltaktivisten ausgearbeitet.

http://wien.orf.at/news/stories/2747786/

Ich fürchte da steht den Jägern noch einiges bevor ...


Ich kann an vernünftigem Wildtiermanagement nichts Schlechtes finden. Der ORF-Artikel sagt ja nichts Anderes.

Wenn die Ausarbeitung von (echten) Fachleuten erfolgt, die Ahnung von der Materie haben, ist das ja nicht verwerflich. Und die Bundesforste sind sicherlich eingebunden, und die haben gute Leute.

Grüße vom H.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 16:44 
Offline

Registriert: 3. Januar 2012, 13:21
Beiträge: 627
wenn ich grün und jagd lese stellen sich mir die haare auf, lese ich dann noch balluch, bekomme ich speibanfälle
aber die wiener wissen schon wen sie (wieder)gewählt haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 17:31 
Offline

Registriert: 11. September 2012, 07:06
Beiträge: 92
Das Ganze klingt nach viel Hirnwixerei.
Reduziert (vernünftig) gehört im Lainzer Tiergarten auf jeden Fall.
Nur der Rest in dem Artikel ist .... typisch Presse eben.
Schau ma mal wie das mit der Sondergenehmigung für Schalldämpfer wird 8) .


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2465
Wohnort: Niederösterreich
Hagenberger hat geschrieben:
Wenn die Ausarbeitung von (echten) Fachleuten erfolgt, die Ahnung von der Materie haben, ist das ja nicht verwerflich. Und die Bundesforste sind sicherlich eingebunden, und die haben gute Leute.

Grüße vom H.


:lol: :lol: :lol: Der Witz war echt gut! :lol: :lol:

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2465
Wohnort: Niederösterreich
Einerseits reden sie von Wildtieren, andererseits wollen sie ihnen Eiweißpräparate füttern um damit die Geburtenrate zu unterdrücken. Schalldämpfer sollen erlaubt werden ... eigentlich kann man sich nichts anderes erwarten, wenn Grünkommunisten ans Werk gehen...

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 19:20 
Offline

Registriert: 11. Februar 2015, 22:08
Beiträge: 44
Hagenberger hat geschrieben:
Und die Bundesforste sind sicherlich eingebunden, und die haben gute Leute.

Grüße vom H.


Warum sollten da die Bundesforste eingebunden sein?? Lainzer Tiergarten gehört der Stadt und wird durch MA 49 verwaltet.

_________________
Petition Rettung des Waffenpasses für Jäger:
http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV ... ndex.shtml


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2015, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Wenn sich Herr Balluch zufrieden zeigt, ist Vorsicht angebracht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 02:01 
Offline

Registriert: 7. Juli 2015, 19:28
Beiträge: 32
Ich hoffe die "Grünen" sehen endlich welchen wertvollen Beitrag wir Jäger leisten. Auch wenn der Herr Balluch immer wieder versucht mit dem Beispiel "Jagdverbot im Kanton Genf" die Jagd als ad absurdum zu führen:

http://www.martinballuch.com/40-jahre-j ... saufnahme/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 14:00 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
aurum hat geschrieben:
Zum Glück betrifft das nur Wien!


Ein Beitrag, der die gelebte Solidarität der Waffenbesitzer auf das Trefflichste dokumentiert! Betrifft ja nur: ...........................(nach Bedarf od. pers. Vorurteilen einsetzen)
BRAVO! So werden wir´s weit bringen!

Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Die Grünen sehen gar nichts ein. Das sollte jeder wissen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 10:34 
Offline

Registriert: 11. September 2012, 07:06
Beiträge: 92
Zitat aus dem aktuellen Newsletter des NÖLJV:

"Die Österreichischen Landesjägermeister meinten dazu: „Wenn man bedenkt, dass jedes Wildtier rein instinktiv als höchstes Ziel die Arterhaltung und damit die Fortpflanzung in sich trägt, was sogar in vielen Fällen über dem Ziel des eigenen Überlebens steht, so nimmt diese Idee dem Wildtier jede Würde. Alleine die Absicht, Bestandeskontrolle bei Wildtieren nicht durch Entnahme und Nutzung der Tiere und deren Wildbret sondern durch künstlich herbeigeführte Unfruchtbarkeit der Wildtiere durchzuführen, ist schon aus tierethischen Gründen abzulehnen. Wildtiere sind ja keine Versuchskaninchen“."

mehr ist dazu nicht zu sagen ;-).


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2015, 10:59 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1232
Wohnort: Wean
aurum hat geschrieben:
@Peter
Was hast dir von einer Melonenregierung erwartet? Da den Jägern die Petition für den WP wurscht ist, sind mir auch die Jäger wurscht. Das Unwort "Solidarität" kannst dir sparen. Im Namen dieses Unwortes wurden schon viele Menschen ausgeplündert.


Ich habe nichts von einer "Melonenregierung" geschrieben. Ich habe auch nichts von einem WP für Jäger geschrieben. Ich habe nur auf Deinen Beitrag geantwortet, der deutlich zeigt, wie Du es mit der Solidarität unter den LWB hältst. Man nennt das auch das "Floriani-Prinzip".

Peter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 27. Dezember 2015, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2014, 18:56
Beiträge: 271
Wohnort:
Die NÖ Jäger äußern sich auch dazu.

(Außerdem auch eine Stellungnahme zu den EU-Ideen enthalten)

http://www.jagdundnatur.tv/episode/JagdstudioNoe

_________________
Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg,
der Verstand des Ungebildeten den linken

Bibel Buch Kohelet 10,2


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Bejagungspläne ...
BeitragVerfasst: 27. Dezember 2015, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Guter Beitrag und Lebersorger ist besonders gut!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de