Aktuelle Zeit: 22. Februar 2018, 16:24

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. November 2015, 15:43
Beiträge: 140
aurum hat geschrieben:
Ob das Filmen von Personen auf fremden Grund erlaubt ist?


NATÜRLICH, waren ja grüne ... :roll:

_________________
M-Nr.: 10387

“If someone has a gun and is trying to kill you, it would be reasonable to shoot back with your own gun.”
(Dalai Lama)

"Das Recht, zur freien Rede, ist fest mit der Fähigkeit zur Selbstverteidigung verbunden."
(Richard Machowicz)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 17:01 
Offline

Registriert: 3. August 2013, 11:28
Beiträge: 45
Wohnort: Graz
aurum hat geschrieben:
Bei einer Wildschweinjagd des Herrn Maximilian Mayr-Melnhof setzten Tierschützer Drohnen ein um die Jäger zu filmen: http://salzburg.orf.at/news/stories/2748002/
Angeblich wurde auf die Drohnen geschossen.

Ob das Filmen von Personen auf fremden Grund erlaubt ist?


phu... konnte gerade noch ein " aufkommendes " schmunzeln unterdrücken.... :lol:

mfg
willi

_________________
IWOE Mgl. 9102

... think for yourself, question authority....
( timothy leary )


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 17:10 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 954
Es gibt übrigens bereits Anti-drohnen-Schrotpatronen.

http://www.popularmechanics.com/technol ... un-shells/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Drohnen über meinem Grund darf ich abschießen. Keine Sachbeschädigung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 19:53 
Offline

Registriert: 3. Januar 2012, 13:21
Beiträge: 627
wir (ein paar jäger) haben heute in der firma auch darüber gesprochen, die meisten würden die dinger abschießen wenn sie uns filmen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2441
Wohnort: Niederösterreich
Drohnen sind jagbares Flugwild :)

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 20:26 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 954
Und abgeschossene Drohnen fallen auch nicht unter Tierquälerei :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. März 2013, 07:25
Beiträge: 298
Wobei noch zu erwähnen ist das hier das Datenschutzgesetz auch noch greift.

_________________
SV Mistelbach
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 00:59 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 149
zakrajsek hat geschrieben:
Drohnen über meinem Grund darf ich abschießen. Keine Sachbeschädigung.

damit waere ich sehr vorsichtig. Nur weil einem der Grund gehört hat man kein Eigentum am Luftraum darüber. Aus so einer Aktion wird dann eventuell ein gefährlicher Eingriff in die Luftfahrt..


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 03:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Januar 2013, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Oberösterreich
Theoretisch reicht der private Luftraum unendlich in die Höhe und Tiefe bis zum Erdmittelpunkt.
Wird per Gesetz aber geregelt.
Luftfahrzeuge dürfen Grundstück überfliegen wenn sie über besiedeltem Gebiet mindestens 300m einhalten
und über sonstige Gebiete mindestens 150m einhalten.

Selbsthilfe (Abschießen), ist zur Abwehr eines rechtswidrigen Zustandes nur ausnahmsweise dann erlaubt, wenn staatliche Hilfe zu spät käme und die Wiederherstellung oder Erhaltung des rechtmäßigen Zustandes mit angemessenen, d.h. unbedingt notwendigen, Mitteln geschieht.

https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Bundesnormen/NOR12018070/NOR12018070.pdf


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 11:12 
Offline

Registriert: 3. Januar 2012, 13:21
Beiträge: 627
wenn ich das ding vom himmel hole schau ich mir an wer sie dann suchen kommt.
sobald derjenige meinen grund und boden zu betreten versucht, "reden" wir weiter.....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2441
Wohnort: Niederösterreich
JoK hat geschrieben:
wenn ich das ding vom himmel hole schau ich mir an wer sie dann suchen kommt.
sobald derjenige meinen grund und boden zu betreten versucht, "reden" wir weiter.....

Photographieren, Anzeige wegen Grundbesitzstörung und Verletzung des Datenschutzes.

Das reden würde ich dem Richter überlassen.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 13:59 
Offline

Registriert: 3. Januar 2012, 13:21
Beiträge: 627
Niemand betritt meinen Besitz ohne meine ausdrückliche Erlaubnis und niemand stört unsere Jagd ohne dass er bis zum Eintreffen der Polizei festgesetzt wird - wenn nicht ohnehin "Kollegen" dabei sind und sich in den Dienst stellen.

Es wird kein Millimeter gewichen, sicher nicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 19:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 954
Die rechtliche Frage eines Drohneneinsatzes und dessen Abwehr ist natürlich interessant. Vermutlich hätten die Aktivisten im Fall eines Prozesses den üblichen Öko-Bonus.
So verlockend das Abknallen dieser Spanner-Geräte auch ist, ich würde es doch eher mit einen starken Laserpointer versuchen. Der verschmort jede Digitalkamera.
Und obendrein sind die Dinger lautlos und bleifrei.


http://www.starklasers.com/grun-10000mw ... aufen.html


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Tierschützer setzen Drohnen ein
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2015, 21:35 
Offline

Registriert: 3. Januar 2012, 13:21
Beiträge: 627
motta hat geschrieben:
Und obendrein sind die Dinger lautlos und bleifrei.


http://www.starklasers.com/grun-10000mw ... aufen.html


die idee ist gut!
das ding dort hat aber sicher fantasiewerte und einen fantasiepreis
ich hab so ein grünes 5mw dings und ihr könnt mir glauben, das würde reichen....

http://www.tmart.com/search.html?page=2 ... %2Bpointer


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de