Aktuelle Zeit: 22. Februar 2018, 11:00

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die Rechtskundigen
BeitragVerfasst: 6. Juli 2017, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3334
Wohnort: 1210 Wien
Die Sachlage: WBK-Inhaber hat eine Coach-gun (vor September 2014 erworben) daher nicht ZWR pflichtig und kauft jetzt einen Einstecklauf im Kal. 357 (.38 Spec.). Ist nun der Einstecklauf als Zubehör meldepflichtig obwohl es die Waffe nicht ist??
Ich ersuche um Stellungnahme unserer Rechtskundigen!
Besten Dank im Voraus
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Rechtskundigen
BeitragVerfasst: 6. Juli 2017, 21:20 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 523
Zitat:
Waffengesetz 1996

Schußwaffen

§ 2.

(1) Schußwaffen sind Waffen, mit denen feste Körper (Geschosse) durch einen Lauf in eine bestimmbare Richtung verschossen werden können; es sind dies:
1. verbotene Schußwaffen und Schußwaffen, die Kriegsmaterial sind (Kategorie A, §§ 17 und 18);
2. genehmigungspflichtige Schußwaffen (Kategorie B, §§ 19 bis 23);
3. meldepflichtige Schußwaffen (Kategorie C, §§ 30 bis 32);
4. sonstige Schußwaffen (Kategorie D, § 33).

(2) Die Bestimmungen über Schußwaffen gelten auch für Lauf, Trommel, Verschluß und andere diesen entsprechende Teile von Schußwaffen - auch wenn sie Bestandteil eines anderen Gegenstandes geworden sind -, sofern sie verwendungsfähig und nicht Kriegsmaterial sind. Sie gelten jedoch nicht für Einsteckläufe mit Kaliber unter 5,7 mm.




Ein Einstecklauf in .357 Magnum war und ist ein meldeplichtiges Waffenteil.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Rechtskundigen
BeitragVerfasst: 7. Juli 2017, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3334
Wohnort: 1210 Wien
Danke für Deine Stellungnahme, der §2-Waff.G. ist mir durchaus bekannt, aber wie wäre die rechtskonforme Vorgangsweise, nehme an: 1. Coach-Gun im ZWR eintragen lassen und den Einstecklauf als Zubehör melden, wo wird er aber eingetragen??
Oder wird aus der Flinte der Kat.D plötzlich eine Schußwaffe der Kat.B und braucht einen Platz auf der WBK???
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Rechtskundigen
BeitragVerfasst: 7. Juli 2017, 23:00 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 523
Der Einstecklauf mit Kaliber über 5,7mm ist laut §2 als ein eigenständiges wesentliches Waffenteil zu betrachten. Dem Verwendungszweck nach ist der Einstecklauf
nicht ohne Flinte zu benutzen (Kat D: mindestends 45cm Lauflänge, mindestens 90cm Gesamtlänge > 60cm) und daher als ein Waffenteil der Kategorie C zu betrachten, da gezogen.

An der Flinte ändert sich ja nichts, da ja sonst die Flinte ständig die Waffenkategorie wechseln würde was ein waffenrechtlicher Unfug wäre.
Die 5,7mm richten sich nach den kleinsten Kugelkalibern ohne 22lfB (22lfB < .222).

Die Flinte muss daher (derzeit noch) nicht registriert werden, der Einstecklauf aber schon. Der Einstecklauf wird wie ein Wechsellauf einer Büchse eigenständig ins ZWR eingetragen. Die Registrierung eines Einstecklaufs in einem Kugelkaliber kommt allerdings der Registrierung der Flinte gleich (!). Es bleibt daher die Frage ob man das will und ob nicht gleich ein Revolvergewehr mehr Sinn macht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Rechtskundigen
BeitragVerfasst: 20. Juli 2017, 19:02 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3485
Besser wäre ein Einstecklauf Kaliber .223 (5,56mm ist "kleiner 5,7mm" und somit nicht vom WaffG erfasst) sofern das System der Flinte das verträgt. Müsste aber wohl einzeln gefertigt werden, weil serienmäßig wird das nicht angeboten.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de