Aktuelle Zeit: 22. Mai 2018, 11:50

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20. November 2017, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 295
Wohnort: ÖSTERREICH
Grüße euch. Ich weiß das wir das Thema schon mal hatten, aber leider finde ich es nicht. Bitte um kurze Hilfe mit Link.

Es geht um die Frage bzw wo es genau geregelt ist,

Darf ein beeideter Aufsichtsjäger der keinen WP hat eine Kat B ( Pistole für den Fangschuss) im Revier führen?

Dank euch.

BG

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. November 2017, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2465
Wohnort: Niederösterreich
Nein darf er nicht! Ohne WP darf auch dieser keine Kat. B Waffe führen. Er sollte aber jederzeit einen WP ausgestellt bekommen.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. November 2017, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 295
Wohnort: ÖSTERREICH
@ Pirker

Danke für die Antwort, dann habe ich es mir ja e richtig gemerkt. Das er als bee. Aufsichtsjäger einen WP bekommen wird ist klar.

Jetzt bräuchte ich noch einen Link/ Gesetzestext dafür damit ich meine Aussage untermauern kann.

Steht diesbezüglich der Gesetzestext im Jagdgesetz mit dem Waffengesetz im Zwiespalt?

BG

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. November 2017, 12:30 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 125
Zitat:
Das er als bee. Aufsichtsjäger einen WP bekommen wird ist klar.


Das ist aber erst seit dem Verfahren, daß der Wiener Anwalt Dr. Raoul Wagner heuer durchgekämpft hat, klar. Vorher haben sich viele Behörden geweigert Aufsichtsjägern einen Waffenpaß auszustellen. Ich erinnere auch an die Parlamentsenquete des Team Stronach, wo damals eben dieses Thema (WP für Jäger und Polizisten) einfach abgeschmettert wurde.

Dr. Wagner sei Dank!

Seither sollten sich die Waffenbehörden eigentlich an dieses Richtungs-Urteil halten.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. November 2017, 17:26 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3507
approach_lowg hat geschrieben:
Darf ein beeideter Aufsichtsjäger der keinen WP hat eine Kat B ( Pistole für den Fangschuss) im Revier führen?


Nur wenn er von der bestellenden/bestätigenden Behörde eine Dienstwaffe ausgefolgt bekommt (dann zieht §47 2 (a) WaffG). Ansonsten ist ein WP erforderlich.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. November 2017, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 295
Wohnort: ÖSTERREICH
Dank euch für die Antworten, jetzt ist mein Wissensstand bestätigt, dennoch bräuchte ich einen Link wo es genau nieder geschrieben steht.

BG

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. November 2017, 17:33 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3507
LVwG-AV-217/004-2016 hat geschrieben:
Die Bestellung des Beschwerdeführers als Jagdaufseher, als welchem ihm die Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn einen Ausweis für den Dienst als beeidete Wache nach § 67 NÖ Jagdgesetz ausgestellt hat, ist unstrittig. Im Sinne der Judikatur des Verwaltungsgerichtshofes (vgl. VwGH am 3. Mai 2017, Ro 2017/03/0004, leitet sich aus dieser Funktion nach den §§ 64 und 72 NÖ Jagdgesetz für die effektive Erfüllung der Aufgaben des Jagdschutzes ein waffenrechtlicher Bedarf zum Führen von Schusswaffen der Kategorie B ab.


VwGH Ro 2017/03/0004 hat geschrieben:
Die in §§ 64 und 72 Nö JagdG (bzw in vergleichbaren landesgesetzlichen Regelungen anderer Länder) festgelegte Stellung samt Zuständigkeiten des Jagdaufsehers für die effektive Erfüllung der Aufgaben des Jagdschutzes (vgl dazu Punkt A.1), insbesondere die dort ausdrücklich verankerte Zuständigkeit zum Tragen (Führen) einer Faustfeuerwaffe und den Waffengebrauch begründen einen waffenrechtlichen Bedarf zum Führen von Schusswaffen der Kategorie B.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de