Aktuelle Zeit: 24. Januar 2018, 01:53

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26. Februar 2017, 09:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2014, 13:51
Beiträge: 14
Wohnort: Niederösterreich
Hallo
Ein praktisches Beispiel zum Thema Halbautomaten:
- Privater Verkauf einer Schmeisser AR15 M4F
- Eintragung ins ZWR nur mehr über BH möglich
- Bezeichnung AUSTRIA war nicht in die Waffe eingelasert
somit begann der Hürdenlauf für den Käufer!
Bestätigingen einholen und mehrmals zur BH.
Einige NÖ Bezirkshauptmannschaften verlangen eine tech. Überprüfung und das Lasern der Bezeichnung "AUSTRIA" an der Waffe.
LG


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. März 2017, 19:41 
Offline

Registriert: 17. Februar 2011, 00:40
Beiträge: 207
Wohnort: wien
Hallo,

das ganze wirft doch einige Fragen auf, leider hat von der IWÖ oder anderen Experten im Forum noch keiner etwas dazu geschrieben..

-die Waffe kommt ja aus Ö oder? Wurde in Ö gekauft und wurde bereits im ZWR registriert?
-hat doch diesen "Adler" und diese "IWO Nummer" (auf allen Teilen) und noch so ein "Zeichen"?
-wo soll man das bitte überall "einlasern"? Auf meiner steht sogar "Made in Austria" am Schaft, aber seit wann ist das "Vuaschrift"?
-steht das in einem Gesetz oder darf die Behörde das "willkürlich" erfinden und entscheiden?

Damit wird ja plötzlich alles möglich?

z.b.: Bitte montieren sie ab jetzt einen 20kg Vorschlaghammer auf ihrem Lauf oder schreiben Sie bitte "Bambimörder" auf ihr Jagdgewehr?

@IWÖ- Kann sich das bitte wer ansehen?

_________________
-I=I====>leben und leben lassen<====I=I-

Steyr AUG Z
Glock 17


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. März 2017, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2433
Wohnort: Niederösterreich
Ruf bitte im Büro an und sag es dem Weyrer!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. März 2017, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1055
Das Ganze basiert auf einer Liste des BMI, worauf eine Einstufung von div. HA als Kat A vorgenommen wurde. Finde grad den Link nicht, aber man sollte es googlen können.
Leider behirnen div. Magistrate nicht, dass es sich hierbei um HA handelt, welche NICHT in Österreich verkauft werden dürfen, da meist deutsche Varianten. Diese Liste entstand dadurch, dass viele Leute beim BMI angefragt haben, ob diese oder jene Waffe importiert werden darf. Auf dieser Liste ist auch das Schmeisser AR 15 verzeichnet, allerdings die Variante M5 u. M5F. Von einem M4 weiß ich nichts, aber die wurde ev. noch hinzugefügt. Dies betrifft vor allem Gewehre der ersten Serien, die das "AUSTRIA" noch nicht eingelasert haben.
Da die besagte Waffe bereits im ZWR registriert ist, sollte das Ganze kein Problem sein. Man sollte aber trotzdem beim Händler das Wörtchen "AUSTRIA" auf dem Lower neben der Nummer einlasern lassen, kostet nicht die Welt.
Bei meinem OA 15 steht sogar "Durch das BMI zum Verkauf in Österreich zugelassen" am Lower drauf.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. März 2017, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8652
Wohnort: Vorarlberg
Ein Typ der offensichtlich illegal war, kann man doch nicht durch eine Gravur legalisieren oder sehe ich das falsch?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. März 2017, 21:31 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 113
rhodium hat geschrieben:
Ein Typ der offensichtlich illegal war, kann man doch nicht durch eine Gravur legalisieren oder sehe ich das falsch?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk


Auf die belgischen Billigrevolver (Radfahrerrevolver, Velodog) und die Lefaucheux-Revolver haben wir regelmäßig Zahlen von der Art "1867" eingeschlagen, jedenfalls niedriger als 1870. Sowas konnte nie original sein, war damals überhaupt nicht üblich, jeder weiß es, aber in der Praxis war das Problem gelöst. Probleme, die eigentlich gar keine sind, soll man so lösen und seinen Kopf für wirkliche Probleme sparen, das beste für ein reines Gewissen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. März 2017, 21:55 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 113
Es ist nicht verboten, Gegenstände patriotisch zu gravieren, mit irgendwelchen Nummern zu versehen usw. Das ist allgemein üblich und häufig durchaus ästhetisch. Wir haben nie behauptet, die Nummer des Produktionsjahres eingeschlagen zu haben. Wir haben einfach einen Metallgegenstand auf technisch übliche Weise nummeriert. Der Mensch tendiert dazu, in Nummerierungen und Aufschriften einen tiefen Sinn hineinzuinterpretieren, nämlich den, der ihm auf Grund seines Intellekts grade noch zugänglich ist.

Ich überlege mir, auf mein Auto klein und dezent "Injection Turbo" draufzuschreiben, obwohl es ein ungeladener Saugdiesel ist. Auf das hin kann mir bestimmt keiner was vorwerfen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. März 2017, 23:13 
Offline

Registriert: 17. Februar 2011, 00:40
Beiträge: 207
Wohnort: wien
na gut, da bin ich jedenfalls beruhigt. Bisserl "Austria" wo reinlasern ist ja vertretbar, in diesem speziellen Fall.

Danke für die AW!

_________________
-I=I====>leben und leben lassen<====I=I-

Steyr AUG Z
Glock 17


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. März 2017, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1055
Zur Klarstellung: Es geht nicht darum - überspitzt gesagt - in "irgendeine" Waffe "irgendwas" einzugravieren und dann ists gut.
Das einzige Problem, speziell mit den Schmeisser ist, dass die ersten Serien, welche zum Verkauf in Österreich bestimmt waren, das "AUSTRIA" nicht eingelasert hatten. Dann haben die sehr cleveren Behörden bei einer ev. Weiterveräusserung auf die Liste des BMI geschaut und gesehen, dass diese Waffen als Kat A eingestuft waren. Dass es sich bei den als Kat A eingestuften Waffen um für den deutschen Markt produzierte Gewehre handelt, welche NICHT zum Verkauf in Österreich zugelassen sind, hat man natürlich nicht geschnallt.
Daher gab und gibt es immer wieder Schwierigkeiten bei der Weitergabe dieser ersten Serien. Seit längerem wird darauf hingewiesen, dieses "AUSTRIA" einlasern zu lassen. Man kann auch bei der Firma Schmeisser direkt eine Bestätigung anhand der Waffennummer anfordern, dass dieses Gewehr für den österreichischen Markt produziert wurde und den Vorgaben des BMLV und BMI entspricht.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. März 2017, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8652
Wohnort: Vorarlberg
Mal eine Frage: sind alle in Österreich erhältlichen AR15 Modelle sonders angepasste Austriavarianten?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«



Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. März 2017, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1055
rhodium hat geschrieben:
Mal eine Frage: sind alle in Österreich erhältlichen AR15 Modelle sonders angepasste Austriavarianten?

Alle Hersteller müssen ihre Modelle im BMLV zur Genehmigung vorlegen, wenn sie die Waffen in Österreich verkaufen wollen. Dort werden sie entsprechend als Kat B eingestuft, wenn die Kriterien erfüllt sind. Ein Kriterium ist z.B., dass sichergestellt ist, dass die Waffe nicht auf fullauto umgebaut werden kann.
Es gibt natürlich weit mehr Hersteller (H&K, Beretta usw.), deren Produkte auch den Kriterien entspechen würden, diese aber trotzdem nicht zugelassen werden. Die Gründe hierfür sind hinreichend bekannt und brauchen nicht extra erwähnt werden. Man ist halt einer gewissen politischen Willkür ausgeliefert.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. März 2017, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8652
Wohnort: Vorarlberg
Ich spielte darauf an, dass es von OA eine extra Austria Version gibt. Bei Hera ist ein 150 € Aufschlag zum dt. Preis bei einem der österr. Händler vermerkt. ... ist das auch eine Austria Version. Wie sieht es bei Schmeisser aus? Man hört immer wieder von abgeschliffenen Verschlusswarzen u.ä.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«



Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. März 2017, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. März 2010, 22:08
Beiträge: 246
Hallo Leute!
Die abgeschliffene Verscjusswarze und der in der Position eingebracht Stift sind die vom Österreichischen Staat geforderten Anderungen um eine Kompatibilität mit einem Fullauto Modell zu v vermeiden.

_________________
Wer vor Metall, Holz und Plastik Angst hat, der bräuchte wirklich einen Test für seine Psyche!
Gerhard IWÖ-Mitglied: 6642
9mm Para, .45 ACP, .44Mag, .308Win, 8x57IS, 8x50R, .223Rem, .22lr, Vierling, .338 LM, 12/76Mag


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. März 2017, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1055
Alle AR 15 in Österreich sind kastriert, sprich eine Verschlusswarze ist abgeschliffen, da ein Stahlbolzen im Patronenlager korrespondierend verstiftet ist. Das erklärt wohl auch den Aufpreis der Austria-Versionen zu den deutschen Modellen. Das ist eine der Auflagen, unter welchen das BMLV diese Gewehre als Kat B eingestuft hat.
Die abgeschliffenen Verschlusswarze hat keinerlei Einfluss auf Standfestigkeit des Systems, Präzision oder anderen Dingen. Erklärbar eher als Gag einer Staatswillkür, da eine abgeschliffene Verschlusswarze allein keinen Einfluss darauf hätte, ob die Waffe bei fullauto - Betrieb auseinander fliegt oder nicht.
Fakt ist, dass sämtliche AR 15/ AR 10 Gewehre die in Österreich erhältlich sind, in keinem Fall umgebaut werden können, da es einer Neukonstruktion gleichkäme. Dies gilt auch für die AUG - Varianten und die eher seltenen SIG 550 - 552 Modelle.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. Mai 2017, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2014, 13:51
Beiträge: 14
Wohnort: Niederösterreich
Hallo
Der Beirag wurde von mir angestossen.
- diese Schmeisser AR15 M4F wurde in Österreich gekauft
- war aus der ersten Serie (ohne Austria)
- war im ZWR registriert
und schlagartig wollte ich eine Kat.A Waffe verkaufen !!

Der Käufer (Schützenkollege) hat sie nun umgemeldet - ohne AUSTRIA gravieren zu lassen.
Geht also doch - aber nur als Hürdenlauf.

LG


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de