Aktuelle Zeit: 20. Januar 2018, 08:51

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 08:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2433
Wohnort: Niederösterreich
horidoman hat geschrieben:
Beim aktuellen Waffenverbotsvorstoß der EU hat die österreichische Jägerschaft bisher durch Abwesenheit und Desinteresse geglänzt.
Glauben offenbar, das gehe sie alles nichts an. Gänseblümchenniveau und ÖVP Vorfeldmief, wohin man schaut. Auch die Homepage der Zentralstelle wird seit ca. 2014 nicht mehr aktualisiert.
http://www.ljv.at/aktuell.htm
Ziemlich armselig eigentlich. Hoffe das ändert sich. Hätte gerne erfahren, ob die Landesjägermeister ihre Psychotests bestehen.

Hui, das wird in Niederösterreich schwierig.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 08:24 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Pirker hat geschrieben:
Hui, das wird in Niederösterreich schwierig.

In Salzburg dito.
Hier verzieht sich aber endlich der alte LJM. Was ich über den zu sagen habe, passt nicht hierher aber seine Leibsponsoren haben demnächst die Chance, einen Kulturwechsel herbeizuführen. Die Kanditdatennamen kennt man bereits und mein Favorit ist zu erraten.
http://www.sbg-jaegerschaft.at/termin/7 ... orstandes/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Wir werden versuchen, mit allen Jägern und allen Sportschützen eine gemeinsame Plattform zu finden. Die Sammler haben ja keine nationale Vertretung.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 11:41 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 118
zakrajsek hat geschrieben:
Wir werden versuchen, mit allen Jägern und allen Sportschützen eine gemeinsame Plattform zu finden. Die Sammler haben ja keine nationale Vertretung.



Bitte darum, diesen Bemühungen die höchste Priorität zu geben. Könnte mir gut vorstellen, daß man alles unter das Dach einer oder der nationalen Firearms United Bewegung stellen könnte - unter Beibehaltung der derzeitigen (zersplitterten9 Vereinsstrukturen, um die "Befindlichkeiten" nicht zu stören.

Firearms United hat sich nämlich als erste wirklich schlagkräftige Vereinigung auf EU Ebene herauskristallisiert. Dieses Eisen sollte man schmieden solange es glüht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 14:16 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Noch ein Wort zu den Jägern: Hier zum OÖ LJV:
Habe ich jetzt schon Hirnerweichung beim Erfassen einfacher Texte oder werden da die Tatsachen etwas verdreht? So in Richtung Landesjagdverband=ÖVP-Vorfeld-Spin?
Unglaublich und eigentlich in dieser Plumpheit der Manipulation beinahe schon witzig, weiter unten ist dann das vorbereitete Karas'sche- Schreiben verlinkt.
http://www.ooeljv.at/aktuelles/aktuelle ... schlossen/
Zitat:
Überarbeitung der Europäische Feuerwaffenrichtlinie wurde beschlossen
Das Europäische Parlament (EP) stimmte am 14. März, wie auch die FACE in seiner Plenarsitzung der Überarbeitung der Feuerwaffenrichtlinie der EU zu. Sämtliche Änderungsanträge wurden zurückgewiesen.
Die vorläufige Abstimmung zur Überarbeitung der EU-Feuerwaffenrichtlinie, die im Rahmen der Trilog-Verhandlungen zwischen dem Europäischen Parlament, dem Rat und der Europäischen Kommission erzielt worden ist, legt die Bedingungen fest, unter denen natürliche Personen rechtmäßig Feuerwaffen erwerben und besitzen sowie diese in ein anderes EU-Land verbringen können.
Im vergangenen Jahr hatte die FACE gemeinsam mit vielen Mitgliedern des Europäischen Parlaments (MdEP) intensiv auf eine Änderung des Wortlauts und Streichung ungerechtfertigter Beschränkungen des Vorschlags der Europäischen Kommission zur Richtlinie hingewirkt und wesentliche Änderungen sowie einen ausgewogeneren Wortlaut erreicht.
Änderungsvorschläge in der Plenarsitzung des EP zu unterstützen, wurde in diesem Stadium als außerordentlich unklug erachtet, da dies die Wiederaufnahme aller Verhandlungen mit dem Risiko weiterer ungerechtfertigter Beschränkungen nach sich gezogen hätte.
Anschließend finden Sie nun Fragen und Antworten zu der überarbeiteten Feuerwaffenrichtlinie, die von einem österreichischen Vertreter im EP ausgearbeitet wurden, zu Ihrer Information.

LJM ÖR Sepp Brandmayr
GF Mag. Christopher Böck

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Unklug und zwar außerordentlich. Das ist es. Daher haben wir jetzt diese Richtlinie ohne Änderungen. Wer so unklug ist, kann nicht gescheiter werden.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1057
Zitat:
Änderungsvorschläge in der Plenarsitzung des EP zu unterstützen, wurde in diesem Stadium als außerordentlich unklug erachtet, da dies die Wiederaufnahme aller Verhandlungen mit dem Risiko weiterer ungerechtfertigter Beschränkungen nach sich gezogen hätte.

Das typische Duckmäuserverhalten, welches wir schon seit Jahren verfolgen können. Die Herrschaften erinnern mich an kleine Kinder, die die Augen zumachen, weil sie glauben, man sieht sie dann nicht. So braucht man sich nicht wundern, wahrscheinlich hat man sich auch noch bei jenen Abgeordneten bedankt, die für diese Richtlinie gestimmt haben - denn es hätte ja schlimmer kommen können - ein Atomkrieg z.B....
Ich bin jeden Tag mehr froh, kein Jäger zu sein. Aber beim ÖSB ist das auch nicht anders, die stellen sich überhaupt gleich tot.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 17:45 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Dieser Text mit dem "Unklug" wurde vom OÖLJV übrigends unmittelbar von der etwas längeren FACE- Vorlage übernommen Wenn man im selben Text der FACE-Leute weiter liest, hört sich das so an:
Zitat:
... Änderungsvorschläge in der Plenarsitzung des EP zu unterstützen, wurde in diesem Stadium als außerordentlich unklug erachtet, da dies die Wiederaufnahme aller Verhandlungen mit dem Risiko weiterer ungerechtfertigter Beschränkungen nach sich gezogen hätte.
...
FACE wird sich daher nun auf die Umsetzung des EU-Rechts in nationales Recht konzentrieren und den Jagdvereinigungen ... beistehen
Wollen sie nach ihrem Debakel dieselbe Vorstellung jetzt auch in den Nationalen Gesetzgebungen abliefern und dort über "Außerordentlich Unkluges" belehren? Klingt ja fast wie eine Drohung. Ich finde genau solche Leute braucht man NICHT!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 18:38 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Resistance hat geschrieben:
... Das typische Duckmäuserverhalten, ...
Nicht nur, da ist noch mehr! Glaube, dass es bei FACE dasselbe symbiotisches Verhalten zur Politik (genauer zu einer Partei der Politik) gibt, wie bei den LJV in Österreich. Dieser ehem. Vorstand Michl Ebner zB. ist Ewigkeiten lange als Fraktionskollege und Abgeordneter neben Karas im EP gesessen und war Vorstand von 2015 bis Feb. 2017. Das ist beinahe so, als würde man Josef Pröll dort hinsetzen!
https://www.jagdverband.de/content/face ... n-vorstand
Auch im Sekretariat gibt's gelegentlich Fluktuation hin und her. Na klar hält FACE dann weiterverhandeln für "außerordentlich unklug".


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. März 2017, 19:39 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
PS:
Wer weiß schon, wer den elfseitigen Karas-Text wirklich geschrieben hat!
:twisted:
http://www.ooeljv.at/wp-content/uploads ... tlinie.pdf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2017, 09:07 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Noch ein kleines PS:
Aus "Der oberösterreichische Jäger", Februar 2014, siehe Seite 30, Artikel "Legale Schusswaffen in der EU"
Der Stand der Dinge damals betreff "Sinvoll, angemessen" usw...
Ist bei den OÖ Jägern aber offenbar schon Schnee von gestern. Die politischen Akteure wie zB Abg. Paul Rübig (ÖVP) sind tw. sogar immer noch dieselben! Die der Standesvertreter der Jägerschaft ebenso. Soviel zur Halbwärtszeit der Versprechungen und Beteuerungen dieses Milieus!

Ziemlich schmierig meine Herrschaften!

https://issuu.com/9teufel/docs/9teufel_ooej_n142_web


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2017, 13:57 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Man glaubt es kaum!
Der Oberösterreichische LJV hat den Jagd-und Natur-TV Beitrag verlinkt, nachdem anfangs nur das Manifest des Herrn Karas dort zu lesen war.
http://www.ooeljv.at/aktuelles/aktuelle ... schlossen/
Der Beitrag scheint auch sonst in OÖ Eindruck gemacht zu haben!
http://www.ooeljv.at/aktuelles/aktuelle ... -natur-tv/

Das meine ich übrigends nicht zynisch oder als Schmähung der intellektuellen Fähigkeiten eines Landesjagdverbandes.
Hierzu reicht im Regelfall ein Blick zu den Salzburger Kollegen und alle anderen "Interessensvertreter" sind hochweiß! :twisted:

http://www.sbg-jaegerschaft.at/
Zitat:
Neuigkeiten
•Halali - Neuer Kinofilm
...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2017, 10:33 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Nur falls hier zufällig jemand aus dem ÖCV Hubertuszirkel mitliest und diesem Herrn etwas mitgeben will.

http://www.othmar-karas.at/de/termine.php?id=47014
Zitat:
19.04.2017, 19:00 Uhr
Othmar Karas referiert im Rahmen einer Veranstaltung des ÖCV-Hubertuszirkels.
1190 Wien


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2017, 12:48 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Und wären hierzulande bereits die Brüsseler Marktschreier von Haus zu Haus ziehen:
http://www.radio.cz/de/rubrik/nachricht ... richtlinie

Zitat:
Tschechien plant Klage gegen EU-Waffenrichtlinie
Markéta Kachlíková 10-04-2017
Die Tschechische Republik will eine Klage gegen die EU-Waffenrichtlinie erheben. Laut Innenminister Milan Chovanec (Sozialdemokraten) liegt die Klage bereits vor. Sie könne in dem Moment eingereicht werden, wenn die Richtlinie in Kraft trete, teilte Chovanec mit. Die Richtlinie für Waffenbesitzer stößt in Tschechien auf breite Ablehnung. Die Verschärfung der Regeln habe keinen Sinn und werde kaum mehr Sicherheit bringen, sagte der Innenminister.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2017, 22:07 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 328
Bei den Tschechen können sich unsere "Volksvertreter" eine Scheibe abschneiden...

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de