Aktuelle Zeit: 20. Oktober 2017, 21:47

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Juli 2017, 21:50 
Offline

Registriert: 15. Dezember 2010, 23:32
Beiträge: 82
Bericht: Slowakei fehlt mehr Militärmaterial als gedacht

Der Skandal rund um verschwundenes Militärmaterial aus Lagern der slowakischen Armee könnte größer sein als bisher angenommen. Die slowakische Tageszeitung „Sme“ berichtete heute von mindestens fünf weiteren Fällen. Das Verteidigungsministerium in Bratislava hat diese noch nicht bestätigt. Staatspräsident Andrej Kiska bezeichnete die Situation als „sehr ernst“.
Granaten, Munition, Gewehre

Neben zehn Panzerabwehr- und rund 120 Handgranaten sowie Hunderttausenden Stück Munition, deren Verlust bereits im April festgestellt wurde, sollen dem Militär auch Sturm- und Maschinengewehre sowie weiteres Militärmaterial fehlen. Das Verteidigungsministerium wollte das mit Verweis auf laufende Ermittlungen vorerst nicht bestätigen.

Der slowakische Verteidigungsminister Peter Gajdos (SNS) musste den Skandal bereits im Präsidentenpalast erklären. Staatspräsident Kiska sagte im Anschluss eines Krisentreffens, er halte die Situation für „sehr erst“. Wenn ein solches Problem im Ressort selbst entsteht, komme die Frage auf, wie die Armee den Staat und dessen Bürger überhaupt schützen will.
Diebstähle wohl über längere Zeit

Mit weiteren Schritten will Minister Gajdos noch bis zum Abschluss laufender Ermittlungen der Nationalen Kriminalagentur warten. Im Rahmen laufender Kontrollen habe sein Ressort aber bereits „menschliches Versagen“ bei einer früheren Inventur festgestellt, gab er zu. Das deute darauf hin, dass die Diebstähle nicht in letzter Zeit geschehen sind, sondern über einen längeren Zeitraum, so Gajdos.

Laut Gajdos ist nicht ausgeschlossen, dass die Munitionslager künftig wieder von Soldaten und nicht mehr von zivilen Sicherheitsdiensten bewacht werden. Zivilpersonen wurden ab 2006 nach der Professionalisierung der slowakischen Armee aus Kostengründen eingesetzt.

red, ORF.at/Agenturen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Juli 2017, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10600
Ja, wo werden die Dinge wohl sein? Nicht bei uns, denn da hätte man sie ja registrieren müssen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Juli 2017, 19:37 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3469
Die meisten "illegalen" Waffen waren zuvor "staatlich". Ausgenommen solche aus "Nähmaschinenfabriken" mit Beteiligung der OK.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de