Aktuelle Zeit: 18. Februar 2018, 19:56

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 553 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 132 33 34 35 36 37 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 1. Juni 2016, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
Interessantes Zitat...

Zitat:
„Als Gott die Intelligenz verteilte, stellte sich nicht jeder an“

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 1. Juni 2016, 15:51 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
aurum hat geschrieben:
Zitat:
Europäische Rabbiner: Nicht wenige Juden wählten Hofer

Zuerst die Rechten mit der Nazikeule bedrohen und dann angerannt kommen. 8)
http://news.orf.at/#/stories/2342240/

Man sollte niemals NIE sagen! Hat mir mal ein sehr kluger Mensch gesagt! Es gibt da immer wieder Erlebnisse, die lassen einen mit offenem Mund und durchgeschütteltem Weltbild zurück.
zB. Guckstu do ab ca. min 5:20 Alder! :mrgreen: Echt krass!
https://www.youtube.com/watch?v=qBlco6zAIuk


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Juni 2016, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
aurum hat geschrieben:
Wie es bis jetzt ausschaut, werden wir nochmal wählen. Jetzt brauchen wir wirklich eine neue Hymne. :cry:

Sollte es so weit kommen, kann man sich den Wahlgang sparen.

Sicher nicht, jetzt erst recht ist das Motto.

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 17. Juni 2016, 11:25 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3485
Verhaltensexperiment:

Es wurden einmal 5 Affen in einen Käfig gesperrt. In der Mitte des Käfigs hing eine Banane in unerreichbarer Höhe. Darunter stellte man eine Leiter.

Es dauerte nicht lange, da versuchte der erste Affe, die Banane mittels Leiter zu erreichen. Sofort wurden alle Affen mit kaltem Wasser angespritzt. Schon bald hatten alle Affen kapiert, dass man nicht auf die Leiter steigen darf.

Nun wurde einer der Affen ausgetauscht. Der Neuankömmling entdeckt Banane und Leiter und macht sich auf den Weg, Plötzlich und völlig unerklärlich wird er von den anderen 4 Affen gleichzeitig angegriffen. Nach wenigen Versuchen stellte er der Banane nicht mehr nach.

Als man dann den nächsten Affen austauschte, machte der vorige begeistert beim Verprügeln mit. Schließlich tauschte man nach und nach alle Affen aus.

Man hatte nun einen Käfig voller Affen, die niemals selbst nassgespritzt wurden, aber das Tabu untereinander streng durchsetzten.

Um normales verhalten in der Gruppe zu etablieren, musste man alle Affen zugleich austauschen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Juni 2016, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Dezember 2015, 19:07
Beiträge: 1310
aurum hat geschrieben:
Sobald ein Teil der Bevölkerung gemerkt hat, daß sich durch die Wahlmanipulationen die Demokratie erledigt hat, wird es wieder interessant.
Wodurch sollte diese Erkenntnis kommen?

_________________
LG und bleibt wachsam...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 1. Juli 2016, 12:15 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
Nun ist es amtlich:

Die BP Stich-Wahl muss wiederholt werden.

https://derstandard.at/jetzt/liveberich ... ng-bekannt

Für die nächste Runde kann man nur empfehlen: Leute, geht nach Möglichkeit an die Urnen!

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 1. Juli 2016, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Schreibe gerade einen Artikel für die nächsten IWÖ-Nachrichten. Die Karten sind jetzt neu gemischt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 3. Juli 2016, 00:04 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
http://kurier.at/politik/inland/hofburg ... 07.602.986

Zitat:
Christian Kern gegen Wahlbeobachter

Auch Experten lehnen den Vorschlag von Innenminister Wolfgang Sobotka ab.

Auf deutliche Ablehnung stößt bei Experten der Vorschlag von Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP), die Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl im Herbst unter Aufsicht internationaler Beobachter durchzuführen. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) teilt diese Skepsis.

Er fürchte, dass im Ausland ein völlig falscher Eindruck von der Lage in Österreich entstehen könne, berichtet die Krone. "Es geht jetzt um den Ruf unseres Landes. Es sind Formfehler passiert. Aber es ist gut, dass der Verfassungsgerichtshof in seiner Entscheidung und in seinen Empfehlungen so klar war. Auf diese formalen Aspekte werden wir reagieren. Wir werden die eigenen Ansprüche penibel umsetzen. Denn es geht jetzt um die Reputation der Republik Österreich in der Welt."

Jankowitsch: "Ziemliche Fehleinschätzung"
Peter Jankowitsch (82), ehemaliger Außenminister, Kabinettschef bei Bruno Kreisky, UNO-Diplomat und Europa-Staatssekretär, bezeichnet die Idee, OSZE-Wahlbeobachter nach Österreich zu holen, im Gespräch "als eine ziemliche Fehleinschätzung". Dieses Instrument wäre für junge Demokratien in Osteuropa gedacht gewesen, erklärt Jankowitsch.

Auch für Abstimmungen oder Wahlen in instabilen Regionen in Lateinamerika oder in Afrika hatten diese Missionen einen Sinn, so Jankowitsch, der vor einem Vierteljahrhundert selbst als Wahlbeobachter unter anderem in Chile, Nicaragua oder in Namibia im Einsatz war. Jankowitsch hält eine solche Aktion in Österreich nicht nur für unangebracht, sondern er sorgt sich auch um die "Reputation Österreichs, wenn dann etwa Beobachter aus Deutschland hier die Wahllokale stichprobenartig überprüfen".


Externe Beobachter sind definitiv angebracht!

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. Juli 2016, 00:36 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 118
300 hat geschrieben:
http://kurier.at/politik/inland/hofburg-wahl-bundeskanzler-christian-kern-gegen-wahlbeobachter/207.602.986

Zitat:
Christian Kern gegen Wahlbeobachter

Auch Experten lehnen den Vorschlag von Innenminister Wolfgang Sobotka ab.

Auf deutliche Ablehnung stößt bei Experten der Vorschlag von Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP), die Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl im Herbst unter Aufsicht internationaler Beobachter durchzuführen. Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) teilt diese Skepsis.

Er fürchte, dass im Ausland ein völlig falscher Eindruck von der Lage in Österreich entstehen könne, berichtet die Krone. "Es geht jetzt um den Ruf unseres Landes. Es sind Formfehler passiert. Aber es ist gut, dass der Verfassungsgerichtshof in seiner Entscheidung und in seinen Empfehlungen so klar war. Auf diese formalen Aspekte werden wir reagieren. Wir werden die eigenen Ansprüche penibel umsetzen. Denn es geht jetzt um die Reputation der Republik Österreich in der Welt."

Jankowitsch: "Ziemliche Fehleinschätzung"
Peter Jankowitsch (82), ehemaliger Außenminister, Kabinettschef bei Bruno Kreisky, UNO-Diplomat und Europa-Staatssekretär, bezeichnet die Idee, OSZE-Wahlbeobachter nach Österreich zu holen, im Gespräch "als eine ziemliche Fehleinschätzung". Dieses Instrument wäre für junge Demokratien in Osteuropa gedacht gewesen, erklärt Jankowitsch.

Auch für Abstimmungen oder Wahlen in instabilen Regionen in Lateinamerika oder in Afrika hatten diese Missionen einen Sinn, so Jankowitsch, der vor einem Vierteljahrhundert selbst als Wahlbeobachter unter anderem in Chile, Nicaragua oder in Namibia im Einsatz war. Jankowitsch hält eine solche Aktion in Österreich nicht nur für unangebracht, sondern er sorgt sich auch um die "Reputation Österreichs, wenn dann etwa Beobachter aus Deutschland hier die Wahllokale stichprobenartig überprüfen".


Externe Beobachter sind definitiv angebracht!

... als ob man den Ruf dieser sozialistischen Bananenrepublik noch mehr ruinieren könnte!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 4. Juli 2016, 03:33 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2012, 14:46
Beiträge: 299
Persönlich finde ich es merkwürdigt das nun immer betont wird das es keine Manipulationen gab.d

Dies wird durch die technisch korrekte Festellung gedreht das der VfGh keine Manipulationen festellen konnte.
Ist freilich an den Haaren herbeigezogen da dies gar nicht wirklich untersucht wurde.

Das bei den Befragungen zum Ablauf der Wahl keine Manipulation festgestellt wurde war weder zu erwarten noch ist das verwunderlich, egal was nun passiert ist. Daher ist allein schon die Aussage es hat keine gegeben mehr als Bedenktlich.

Was mir aber langsam komisch vorkommt das dies nicht nur einmal so gedreht wurde sondern seit Tagen ständig betont wird.
Stellt sich die Frage ob man da nicht einmal genauer nachschaun sollte, mehr als nur paar leut befragen

_________________
“Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?”
(Josef Stalin)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 4. Juli 2016, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1064
Zitat:
Dies wird durch die technisch korrekte Festellung gedreht das der VfGh keine Manipulationen festellen konnte.

Ich glaube, man sollte hier darauf hinweisen, dass es seitens des VfGH nicht Aufgabe war, Manipulationen festzustellen.
Zitat:
Stellt sich die Frage ob man da nicht einmal genauer nachschaun sollte, mehr als nur paar leut befragen

Solche Manipulationen können von Strafgerichten in Folge von Prozessen festgestellt werden - sollte es je dazu kommen.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 5. Juli 2016, 08:53 
Offline

Registriert: 12. Januar 2010, 16:22
Beiträge: 312
Zitat:
Sobotka "erschreckt Kerns Unkenntnis" über OSZE-Beobachter
[...]
Die Wahlbeobachter auszuladen, "wie der Bundeskanzler das meint, das hieße, wir hätten etwas zu verheimlichen", sagte Sobotka.
[...]
Quelle: http://diepresse.com/home/politik/innen ... Beobachter

_________________
ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 5. Juli 2016, 14:47 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
eXistenZ hat geschrieben:
... Die Wahlbeobachter auszuladen, "wie der Bundeskanzler das meint, das hieße, wir hätten etwas zu verheimlichen", sagte Sobotka. ...


Bild

Das Wahlergebnis wird genau dasselbe wie das letzte Mal! Eventuell wird die Differenz etwas knapper.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 5. Juli 2016, 16:16 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 114
horidoman hat geschrieben:
Das Wahlergebnis wird genau dasselbe wie das letzte Mal! Eventuell wird die Differenz etwas knapper.


Weshalb sollte man das so vorhersagen können? Es wird Handlungen der Regierung geben, positive, negative, es wird Nichthandeln der Regierung geben, es wird Entwicklungen außerhalb geben (Brexit und Nachwehen z.B.), es wird Einflußnahme von außen geben, hiefür oder dafür, es wird Entscheidungen zu relevanten Themen im Ausland geben (in Ungarn eine Abstimmung) es wird einen Wahlkampf geben. Das sind doch Einflussfaktoren. Auch wenn die meisten ihrem Verhalten beim ersten Wahlgang treu bleiben werden: Der Ausgang ist wieder offen.

Momentan ist es diesbezüglich ruhig, aber es wird ja nicht nächsten Sonntag gewählt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Norbert Hofer zum Thema Waffen
BeitragVerfasst: 5. Juli 2016, 17:12 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Ein Gutes hat die Sache doch.
Für die ÖVP wird der Sommer diesmal etwas kürzer. Es heißt Wahlkämpfen für vdB! So ein Wahlkampf ist eine unangenehme Sache, wenn man nebenbei seine Sauereien durchziehen will!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 553 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 132 33 34 35 36 37 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de