Aktuelle Zeit: 25. Februar 2018, 15:43

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 08:26 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Lt. dem heutigen Kurier hat Strache in der gestrigen Diskussion der Spitzenkandidaten auf ATV erneut die Forderung nach einer Liberalisierung des Waffenrechts erhoben. Es wurde (im Kurier) auch erwähnt, dass Strache selbst Waffenbesitzer sei. Hat jemand die Sendung gesehen?

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Haben wir! Schreibe dazu einen Querschuß.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
Trenck hat geschrieben:
Lt. dem heutigen Kurier hat Strache in der gestrigen Diskussion der Spitzenkandidaten auf ATV erneut die Forderung nach einer Liberalisierung des Waffenrechts erhoben. Es wurde (im Kurier) auch erwähnt, dass Strache selbst Waffenbesitzer sei. Hat jemand die Sendung gesehen?


wärend der Beantwortung durch Strache hat man aber auch den Molterer beim Kopfschütteln gezeigt, ihm hätte man vielleicht diese Frage stellen sollen ...

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 09:33 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Martin hat geschrieben:
Trenck hat geschrieben:
Lt. dem heutigen Kurier hat Strache in der gestrigen Diskussion der Spitzenkandidaten auf ATV erneut die Forderung nach einer Liberalisierung des Waffenrechts erhoben. Es wurde (im Kurier) auch erwähnt, dass Strache selbst Waffenbesitzer sei. Hat jemand die Sendung gesehen?


wärend der Beantwortung durch Strache hat man aber auch den Molterer beim Kopfschütteln gezeigt, ihm hätte man vielleicht diese Frage stellen sollen ...


War ja klar. Die angeblich konservative ÖVP vertritt inzwischen Positionen, die links von der seinerzeitigen Kreisky-SPÖ liegen. Und das nur, um einem herbeigeschriebenen Zeitgeist hinterherzuhecheln. Sie übersehen allerdings, dass sie dabei massiv Stammwähler verlieren (wie mich z.B.). Ich freue mich schon darauf, wie der Pater Willi erst am Wahlabend mit dem Kopf schütteln wird ...

Strache ist der einzige Wahlwerber, der
- für ein liberales Waffenrecht eintritt
- den Zwangskindergarten ab 5 Jahren ablehnt
- nicht bedingungslos dem Klimahype hinterherrennt

Damit ist meine Wahlentscheidung klar.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Juni 2007, 14:36
Beiträge: 959
Wohnort: Steiermark
Die ÖVP wird offenbar zum Problemfall. Sie hat im Gegensatz zur SPÖ zwar nie einen AWN Wahlkampf geführt, dürfte sich aber im Zuge der extremen EU Hörigkeit wohl für die EU Linie entscheiden.

@zakrajsek

Wenn die ÖVP bei der Wahl verliert (im Moment sehen die Umfragen die ÖVP ja knapp hinter der SPÖ), sollten wir ihnen nachträglich erklären, dass die Waffenbesitzer durch die EU Richtlinie vergrault wurden und die ÖVP ein paar Prozent (vielleicht die entscheidenden?) verschenkt hat und es mit den Waffenbesitzern anders ausgegangen wäre. Das wäre sicher die passende Message für künftige Wahlen sowie für die Richtlinienumsetzung. Wäre das nicht eine Option?

_________________
The nine most terrifying words in the English language are: I'm from the government and I'm here to help.
Ronald Reagan
IWÖ Mitglieds-Nr.: 5569

Grüße, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Wird auch so sein. Obwohl die ÖVP in der Vergangenheit immer zu uns gestanden ist, hat sich in der letzten Zeit (Salzburg, Molterer) eine bedenkliche Richtung zu entwickeln begonnen.
Auch die Bereitschaft, mit den Grünen zusammenzugehen, ist für mich ein Alarmsignal.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8656
Wohnort: Vorarlberg
Das gefährlichste was passieren könnte wäre aus meiner Sicht eine Regierungsbeteiligung der Grünen ... egal ob mit SPÖ oder/und ÖVP. Beide (ehem.) Großparteien würden uns sofort verkaufen, um ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. Eine Regierungsbeteiligung von FPÖ oder zumindest BZÖ ist für uns faktisch ein "muss" :!:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 10:36 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
rhodium hat geschrieben:
Das gefährlichste was passieren könnte wäre aus meiner Sicht eine Regierungsbeteiligung der Grünen ... egal ob mit SPÖ oder/und ÖVP. Beide (ehem.) Großparteien würden uns sofort verkaufen, um ihre eigenen Wünsche durchzusetzen. Eine Regierungsbeteiligung von FPÖ oder zumindest BZÖ ist für uns faktisch ein "muss" :!:


Ich glaube am ehesten an Rot-Schwarz. Umso wichtiger, der ÖVP (mittels einer starken FPÖ) zu zeigen, wo Gott wohnt. Ich denke, der Widerstand der ÖVP gegen eine Waffenrechtsverschärfung anno 1997 war weniger in ihrer Sympathie zu uns, als vielmehr in der (berechtigten) Angst vor der Haider-FPÖ begründet. Kaum war die FPÖ geschwächt, hat die ÖVP die Waffenbesitzer wieder links liegen gelassen. Es ist daher wichtig, ihr bei der kommenden Wahl einen massiven Denkzettel zu verpassen. Und ihr zu zeigen, dass sie bei blödem Verhalten deutlich mehr nach rechts verlieren, als von links dazugewinnen kann.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Besonders schön bei der ATV-Diskussion war ja, daß der Moderator zuerst den Strache gefragt hat, ob er den Verein für liberales Waffenrecht kennt. Dann erst kam die Frage nach seinem Waffenbesitz.

Ich hoffe, daß das Kopfschütteln Molterers bis nach der Verkündigung der Wahlergebnisse anhält. Helfen wir ihm dabei.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 13:39 
*editiert*
Die Frage muss ich für mich selber beantworten.


Zuletzt geändert von AnWi.22 am 22. September 2008, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 14:18 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zakrajsek hat geschrieben:
Wird auch so sein. Obwohl die ÖVP in der Vergangenheit immer zu uns gestanden ist, hat sich in der letzten Zeit (Salzburg, Molterer) eine bedenkliche Richtung zu entwickeln begonnen.
Auch die Bereitschaft, mit den Grünen zusammenzugehen, ist für mich ein Alarmsignal
Habe die ATV -Show am , 21.09.2008 leider selbst nicht gesehen, da ich mir solche Sendungen prinzipiell nicht anschaue.
Das Bekenntnis, die IWÖ zu kennen, und eine Waffe zu besitzen, zeugt jedenfalls angesichts solcher Fragen von Mut.

Was hätte wohl ein Wolfgang Schüssel hier gesagt?
Dieser soll ja unbestätigten Gerüchten zufolge selbst Jäger sein, und zusammen mit Elisabeth Gehrer zB. im Salzkammergut im Gebiet des Offensees gelegentlich auf die Hirschjagd gegangen sein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Juni 2007, 14:36
Beiträge: 959
Wohnort: Steiermark
Mist, ich habs leider auch nicht gesehen.
Hat der Moderator einen neutralen Standpunit eingenommen oder klassisch AWN?

_________________
The nine most terrifying words in the English language are: I'm from the government and I'm here to help.
Ronald Reagan
IWÖ Mitglieds-Nr.: 5569

Grüße, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Schüssel würde es abstreiten oder sich auf Hegemaßnahmen ausreden. Es gibt ja kaum Politiker, die sich zur Jagd oder zum Schießen bekennen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Trenck hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:
Trenck hat geschrieben:
Lt. dem heutigen Kurier hat Strache in der gestrigen Diskussion der Spitzenkandidaten auf ATV erneut die Forderung nach einer Liberalisierung des Waffenrechts erhoben. Es wurde (im Kurier) auch erwähnt, dass Strache selbst Waffenbesitzer sei. Hat jemand die Sendung gesehen?


wärend der Beantwortung durch Strache hat man aber auch den Molterer beim Kopfschütteln gezeigt, ihm hätte man vielleicht diese Frage stellen sollen ...


War ja klar. Die angeblich konservative ÖVP vertritt inzwischen Positionen, die links von der seinerzeitigen Kreisky-SPÖ liegen. Und das nur, um einem herbeigeschriebenen Zeitgeist hinterherzuhecheln. Sie übersehen allerdings, dass sie dabei massiv Stammwähler verlieren (wie mich z.B.). Ich freue mich schon darauf, wie der Pater Willi erst am Wahlabend mit dem Kopf schütteln wird ...

Strache ist der einzige Wahlwerber, der
- für ein liberales Waffenrecht eintritt
- den Zwangskindergarten ab 5 Jahren ablehnt
- nicht bedingungslos dem Klimahype hinterherrennt

Damit ist meine Wahlentscheidung klar.

Trenck


@martin

habe ich leider nicht gesehen, aber das kopfschütteln molterers schockiert mich doch sehr. irgendwie habe ich aber genau so eine reaktion auch erwartet. der wind, der gerade in der ÖVP weht kommt dermaßen von links, dass mir regelmäßig schlecht wird :x

@trenck

ich analysiere die derzeitige situation genau wie du und ziehe die selben schlüsse.

@eventuell hier mitlesende ÖVP-wahlkämpfer

eben diese schlüsse ziehen auch viele meiner bekannten und gut 80% (frauen und männer zwischen 20 und 50), der ehemals stolzen ÖVP wähler wechseln gerade alle zu strache. kommt alleine schon in meinem bekanntekreis auf etwa 25 wähler. denkt mal ein bisserl darüber nach.

molterer kann seinen kopf in ein paar tagen erst recht schütteln.

mfg stefan

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Für alle, die die Sendung gestern versämt haben:
Die Wiederholung der gesamten Diskussion gibt es heute, 22. September um 22.55 Uhr auf ATV.

_________________
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de