Aktuelle Zeit: 17. Januar 2018, 13:11

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Juni 2007, 14:36
Beiträge: 959
Wohnort: Steiermark
@Stefan

thx

@Franz

Das ist DER Hammer. Zuerst die Aktion der Salzburger ÖVP, nun diese Hotline. Erinnert mich wieder spontan an die Zeit der EU Waffenrichtlinie wo sich die Waffen"ereignisse" in den Medien häuften.

Ich denke wir sind insgesamt in Österreich längst an einem Punkt, wo Lüge, Betrug und Intrige nicht nur zur Tagesordnung gehören, sondern Teil einer geschickt ausgearbeiteten Strategie sind.

Höchste Zeit der ÖVP einen ordentlichen Denkzettel zu verpassen. Ich werde deinen Text an meine Kollegen verschicken, wenn du nichts dagegen hast. Gerade in Zeiten des Kopf an Kopf Rennens kann man viel bewegen und das Ergebnis den AWN ÖVPlern nach der Wahl schön unter die Nase reiben. Soviel Genuss muss sein.

_________________
The nine most terrifying words in the English language are: I'm from the government and I'm here to help.
Ronald Reagan
IWÖ Mitglieds-Nr.: 5569

Grüße, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:05
Beiträge: 567
Wohnort: Weinviertel
Ich glaube grundsätzlich nicht, daß diese Hotline-Mitarbeiter überhaupt viel Ahnung von irgendwas haben.
Die sind halt angewiesen, dem jeweiligen Anrufer recht zu geben und ihm nach dem Mund zu reden - was auch immer der für ein Anliegen hat (Call-Center-typisch eben).
So gesehen ist deren Aussagen wahrscheinlich nicht allzuviel Bedeutung beizumessen.

_________________
Grüße, Ronald


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Bei aller Nachsicht: Das darf ganz einfach nicht passieren. Man muß doch die Leute aussuchen und instruieren.

Geschieht das nicht, ist man für alles, was daraus entsteht, verantwortlich. Läßt jedenfalls tief blicken.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. September 2008, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5482
Wohnort: Wien
Zitat:
Habe die ATV -Show am , 21.09.2008 leider selbst nicht gesehen


Hab die Wiederholung auf ATV gesehen....Strache hat für mich sehr eindrucksvoll und ehrlich auf die Frage ob er eine Schusswaffe Zuhause hat geantwortet! Bei den Anderen war nur betretenes Schweigen und Kopfschütteln und danach wieder ein Untergriff von VdB der auf Softairspiele abgeziehlt hat!

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 00:11 
Offline

Registriert: 7. Januar 2006, 13:15
Beiträge: 379
Wohnort: südl. Niederösterreich
@Stefan:
Danke für den Hinweis!
Gerade noch rechtzeitig aufgedreht (Jörgi als Kopie von H. Schmidt :lol:).

Bin mir nun sicher, dass die Partei die ich über die letzten Jahre unterstützt habe, dieses Mal nicht mit meinem Kreuzchen rechnen kann.

Ein klareres Bekenntnis pro Waffenbesitz habe ich noch von keinem (österreichischen) Politiker gehört.

_________________
Gruß max


Suche .44 Magnum Wechsellauf für Desert Eagle XIX


IWÖ - Mitgliedsnummer 4557


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 01:20 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 18:27
Beiträge: 201
Ich habe es inzwischen auch gesehen und kann mich dem Geschriebenen nur anschließen.

Trotz untergriffiger Fragestellung (Verknüpfung des Themas mit dem Schmutzkübel der Paintballspiele, Hinweis auf die berüchtigten "amerikanischen Verhältnisse") hat Strache ausgesprochen vernünftige Antworten gegeben und sich in einer noch nie dagewesenen Deutlichkeit zum privaten Waffenbesitz und zur bewaffneten Selbstverteidigung bekannt.

Dass Molterer zum Vergleich der Kriminalitätsentwicklung in den USA und Großbritannien nur ein Kopfschütteln einfällt, macht eines deutlich: Die ÖVP ist heute alles andere als die waffenfreundliche Partei, die sie vor 10 Jahren war. Persönlichkeiten wie Dr. Khol, der sich nicht vom linken Zeitgeist hat verblöden lassen, sind praktisch nicht mehr vorhanden.

_________________
Mitgliedsnummer 5219


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
max hat geschrieben:
Ein klareres Bekenntnis pro Waffenbesitz habe ich noch von keinem (österreichischen) Politiker gehört.


Robert Lichal
Theodor Kery
Günter Platter (vor zwei Jahren persönlich)
Herwig van Staa (persönlich)

bringt uns aber nix für die kommende Wahl :cry:

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Christoph hat geschrieben:
Persönlichkeiten wie Dr. Khol, der sich nicht vom linken Zeitgeist hat verblöden lassen, sind praktisch nicht mehr vorhanden.


stimmt! in der ÖVP gab es einen deutlichen linksruck. ich befürchte unter einem josef pröll könnte dies noch schlimmer werden. und diese option schwingt ja auch immer irgendwie mit :roll:

mfg stefan

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 13:35 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:07
Beiträge: 865
Noch etwas zur Sendung im ATV: http://kurier.at/nachrichten/202875.php

Leider habe ich auch die Wiederholung aufgrund eines Wettkampfes nicht gesehen, aber das Presseecho ist gut.

JPC 200

_________________
Hinweis: Bitte beachten Sie, daß dieser Kontakt und dessen Inhalt höchstwahrscheinlich lebenslang gespeichert wird. Sie können das verhindern, indem Sie die bestehenden Parteien und Politiker abwählen."

Mitglieds-Nr. 1384


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 13:53 
Offline

Registriert: 30. Mai 2006, 06:59
Beiträge: 54
Also mir gefiel die ATV-Sendung sehr gut, denn auch die Stimmung war bei weitem nicht so aggresiv wie in den ORF Konfronationen.


Was mich ebenfalls sehr SCHOCKIERT hat, war Molterers Kopfschütteln, als Sprache sehr positiv über den Waffenbesitz gesprochen hat.

Der Moderator war hier eher waffenfeindlich eingestellt, denn er versuchte die Aussagen Straches sofort umzudrehen und gegen ihn zu verwenden. Der -etwas verhaltene- Applaus aus dem Publikum war dann aber doch positiv.

Was mich selbst sehr überrascht hat, war das Strache eigentlich sehr viel Applaus erntete, selbst als er über Asyl und die Zogays sprach. Da sieht man schon dass in der Bevölkerung durchaus ein Umdenken zu sehen ist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. September 2008, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2007, 12:52
Beiträge: 4281
Wohnort: Beyond limits
Habe gerade im richtigen Moment die Diskussionsrunde eingeschaltet, just bei Straches Rede über den Legalwaffenbesitz. Hat mich richtig umgehauen, er hat alle relevanten Punkte kurz und bündig angebracht. Er hat zugegeben eine Waffe zu besitzen und spricht sich auch für das Recht aus sich und seine Angehörigen Verteidigen zu düfen.
Er hat ausserdem ! ENDLICH ! als erster Politiker gewagt das strunzdumme Argument mit den ''Amerikanischen verhältnissen'' aufzuklären, da haben auch die superlinken und leicht dümmlichen Moderatoren klein beigeben müssen. Wenn man klar recht hat gibts halt nichts mehr zu melden.

Super Herr Strache, ich wähle sie! :!:

Am besten hat mir gefallen dass viele dazu applaudiert haben, wenn auch zögerlich. Vielleicht glimmt da doch noch ein Fünkchen Menschenverstand in den Hirnen der von den Medien niedermanipulierten Gesellschaft.

Was mich aber umgehauen hat ist dass es Menschen gibt die immernoch in Schwarz vertrauen. Ich habe schon lange überlegt aber bis jetzt nicht rausfinden können was in solchen Menschen vorgeht. Wie kleingeistig und mental debil muss man sein um die so offensichtlichen Lügen und das Schöngequatsche von Molterer nicht zu durchschauen?
Jeder 9-Jährige hätte Molterer-Bubi durchschaut.

_________________
[i]Don't drink and thrive...[/i]


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de