Aktuelle Zeit: 20. April 2018, 08:41

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 19:10 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Was die Chinesen zusammenbringen, wird die EU-Bürokratie doch auch können ..
All the slippery slope ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 19:21 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1018
Die Chinesen schaffen das nur weil zB. Konzerne wie Google mitspielen und a priori Seiten im "chinesischen Internet" gar nicht erst anzeigen. Man stelle sich vor, man gäbe "Waffe" als Suchbegriff ein und bekommt "0 Treffer" angezeigt...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2006, 18:07
Beiträge: 709
Wohnort: Graz
In England sind (oder werden?) neuerdings YouTube-Videos gesperrt, die irgendetwas mit Waffen oder Messern zu tun haben.

Aber Zensur ist ja auch schon bei uns allgegenwärtig. Die meisten Medien berichten ja nur über "freigegebene" Themen. Oder hat irgendwer von euch etwas über die Riesenschweinerei in Köln bezüglich des Anti-Islamisierungs-Kongresses in den Österreichischen Medien gehört oder gelesen?

_________________
Mitgliedsnummer: 5023


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 19:55 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Hasenfuss hat geschrieben:
Oder hat irgendwer von euch etwas über die Riesenschweinerei in Köln bezüglich des Anti-Islamisierungs-Kongresses in den Österreichischen Medien gehört oder gelesen?


Nö. Aber zum Glück bin ich auf die österreichischen Medien nicht angewiesen.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2006, 18:07
Beiträge: 709
Wohnort: Graz
Wenn sich die Bürokraten durchsetzten, können wir uns nicht nur von objektiven Nachrichten in unseren oder den europäischen Medien, sondern auch von diversen Blogs wie PI-News verabschieden. Darauf läuft es schlußendlich hinaus.
Angewiesen sind wir darauf noch nicht. Aber bald stellt sich diese Frage nicht mehr.

_________________
Mitgliedsnummer: 5023


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Zitat:
Pi verbieten


Wurde schon und wird noch immer probiert, darum wird die Seite im Ausland gehostet!

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 20:47 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
rubylaser694 hat geschrieben:
Zitat:
Pi verbieten


Wurde schon und wird noch immer probiert, darum wird die Seite im Ausland gehostet!


Nun ja, Hasenfuss hat schon Recht. Nachdem die Bürokraten an diverse unliebsame Sites so nicht herankommen, setzen sie nun an der anderen Seite an, indem sie den Zugriff in ihrem Einflussbereich unterbinden wollen.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2008, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2006, 18:07
Beiträge: 709
Wohnort: Graz
So ist es. Denn selbst wenn du es technisch schaffen solltest, dir die Inhalte einer indizierten Seite anzeigen zu lassen, schickt dir der Bundestrojaner in der darauffolgenden Nacht die Gedankenpolizei in´s Haus... :wink:

_________________
Mitgliedsnummer: 5023


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 07:28 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Das Instrument gibt es zB in Form der Gummi- Volksverhetzungsparagraphen. Ist aber der Vorschlaghammer unter den Mundtotmachern, wenig elegant, geht dafür relativ schnell. Viel subtiler kann man kritische Stimmen in unserer Gesellschaft übers Zivilrecht das Maul stopfen indem man die Existenz übers zuklagen zerstört, oder Verwaltungs(straf)recht, das ist auch fein.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1611
Wohnort: Wien Süd
Zitat:
Außerdem ist das Internet mit all seinen Blogs und freien Meinungsäußerungen ohnehin ein Dorn im Auge des Machthabers.

Das wird auch der einzige Grund sein. So Blödsinn wie Verhinderung von Kinderpornographie wird nur vorgeschoben. In Wahrheit geht es um Verhinderung kritischer Meinungsäußerung. Rundfunk und Printmedien sind leichter zu überwachen aber eine Internetseite zu betreiben ist billig und erreicht ein großes Publikum. Aktionen wie z.B. „Rettet Österreich“ wären ohne Internet schwerer umzusetzen.
Im gelobten Arbeiter und Bauernstaat DDR waren Sat-Anlagen verboten. Es gab sogar Hausdurchsuchungen nach versteckten Antennen. Natürlich nur zur Staatssicherheit und wegen Spionage. Soviel zur nahen EU-Zukunft wo es dann natürlich nur zur "Terrorismusbekämpfung" so sein wird.

_________________
Gruss Erpi
Mitglied 3910
Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 08:02 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 333
Frag die Chinesen. Dort wird das auch gemacht, wie man im Zusammenhang mit der Olympiade öfters las. Was sich europ. Politiker wohl von den Chinesischen abschauen, wenn sie Informationsreisen nach China machen, wie vor einigen Monaten eine bayrische Delegation?

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 08:13 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Zitat:
Was sich europ. Politiker wohl von den Chinesischen abschauen, wenn sie Informationsreisen nach China machen, wie vor einigen Monaten eine bayrische Delegation?

Die machen doch nur die chinessche Behörden auf die Einhaltung der Menschenrecht aufmerksam, oder?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 08:32 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Oder.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 09:18 
Offline

Registriert: 26. Juli 2007, 15:17
Beiträge: 179
Selbst wenn alles überwacht wird, gibt es Lücken.

Siehe China, verschlüsselte connection auf Proxis im Ausland und los gehts mit dem "Platz des himmlischen Friedens".

Das Internet zu überwachen ist schwer, weil es gibt immer irgendwo einen weg. Die Infos dazu bekommt man einen Klick weiter.

Trotzdem finde ich es arg fürs I-net Steuer zu zahlen. Ich mein, der Netzbetreiber, private Unternehmen, führen eh scho 20% ab.
Fernsehn versteh ich noch, -> Sendeanlagen,etc. -> Obwohl das Programm unter jeder Kritik ist.

Molterer ist in diesem Punkt wenigstens ehrlich, was ja nicht unbedingt heißen muss das es gut ist.

mfg

nominus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2008, 09:23 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Zitat:
Fernsehn versteh ich noch, -> Sendeanlagen,etc. -> Obwohl das Programm unter jeder Kritik ist.

Ich nicht. Nach Einführung des digitalen TV, muß ich trotzdem weiter bezahlen, auch wenn ich mit einer analogen Sattelitenanlage gar nicht in der Lage bin orf Programme(abgesehen von dem 3sat Anteil) zu empfangen. Reine Abzocke. Wenn man die Möglichkeit hat den Dreck zu empfangen, na schön, aber wenn ich nichtmal wenn ich wollte was sehen kann und damit auch nicht die Infrastruktur (Sendeanlagen) nutze????
Nicht das am analogen was besseres laufen würde, weshalb ich die Konsequenz gezogen habe und nun auch bei der analogen Anlage den Stecker gezogen, also alle Empfangsanlagen abmontiert habe. Jetzt zahl ich nur noch Radio und schau maximal DVD.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de