Aktuelle Zeit: 20. April 2018, 08:34

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 03:13 
Offline

Registriert: 30. Mai 2006, 06:59
Beiträge: 54
muss tramway4385 da voll zustimmen, finde auch dass der Herr Petzner durchaus Ausstrahlung hat. Wenn jemand die Partei leiten kann, dann er.
Aufgefallen (positiv) ist er mir zuerst im heurigen Wahlkampf.


Denke dass mit Haider einer der besten Politiker gestorben ist, seit Kreisky.
Daher gilt auch mein Beileid seiner ganzen Familie.


Persönlich wäre ich eingentlich gegen eine Wiedervereinigung.
Die FPÖ hat sich ganz rechts positioniert, während Haider und das BZÖ nie wirklich so richtig rechts waren. Für mich ist das BZÖ die Volkspartei für alle. So konnnte es gut Wähler von rot und schwarz gewinnen. Die FPÖ hingegen ist für viele zu radikal. Kommt nun drauf an, wie schnell sich die neue Spitze etabliert. Der Landtagswahlkampf ist eine gute Chance für das ganze Team und die Chancen sind ja gar nicht schlecht.

Bis zur nächsten NRW sinds eh noch 5 Jahre, bis dahin, muss das neue BZÖ Profesionalität vermitteln und genauso bürgernah bleibenb wie bisher.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 06:02 
Sehr Symphatisch der Petzner.Werden ja sehen wie er seine Inhalte rüberbringen kann.
Einen Bonus für die Emotionen in Kärnten hat er nun mal sicher.
Auch für einen Mann ist es nicht Verboten Gefühle zu zeigen.

Natürlich wäre es besser wenn das BZÖ es schaffen würde alleine zu bleiben.Je größer die Vielfalt der Parteien sind,desto besser.

Jetzt geht es für das BZÖ in erster Linie um den LH Nachfolger.
Und dann geht es erst weiter.

Bei Neuwahlen kann keiner voraussehen wie das Volk entscheiden wird.
Denke aber eher das sie zu BZÖ und FPÖ tendieren werden.

Ist sicher ein Risiko für alle Parteien.

Petzner war die richtige Entscheidung.
Das Alter wird vielleicht ein Problem werden.
Ich wünsche ihm alles Beste.

Gruß Leonardo


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 09:30 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2366
Ich hab ihm gestern noch ein langes Mail geschrieben, hoffe er liest es.
Wer ebenfalls das Bedürfnis hat :


stefan.petzner@bzoe.at

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Bayern 2 Tagesgespräch
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 13:17 
Offline

Registriert: 8. Mai 2008, 10:02
Beiträge: 124
Das heutige Thema war:

Nach dem Tod im Morgengrauen: Wie hat Jörg Haider Österreich verändert?

Ich schätze, dass Morgen der Download zur Verfügung steht unter:

http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... ech.shtml#

http://www.br-online.de/bayern2/tagesge ... /index.xml


Was mich aber persönlich wieder etwas störte war die "braune Bohrerei".
...Österreich wisse nicht, was sie mit der Wahl der Rechten bzw. des rechten Rands heraufbeschwört..einer der Gründe.... mangelnde Aufarbeitung der Zeitgeschichte....

Bin gespannt ob das gesamte Gespräch als Download zur Verfügung steht.

Wäre auf eure Meinungen gespannt.

Grüße

W.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 17:09 
Offline

Registriert: 21. Oktober 2007, 22:34
Beiträge: 2358
Jägermeister1 hat geschrieben:
. . . während Haider und das BZÖ nie wirklich so richtig rechts waren. Für mich ist das BZÖ die Volkspartei für alle.


dann hast du wohl nicht das Interview gesehen, in dem Haider (wenn auch umschrieben) den Holocaust geleugnet hat. Weiß das von meiner Mutter, sie hat das Interview selbst gesehen.. (schon länger her, da war ich noch nichtmal geplant).

Lg
FMJ


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2007, 12:52
Beiträge: 4281
Wohnort: Beyond limits
coolhand hat geschrieben:

Für mich fällt der Unfall in die Kathegorie "mir kann nix passieren weil ich ein tolles Auto hab"


Ich weiss noch immer nicht warum die Leute in den Medien andauernd über die Sicherheit des Wagens sprechen. :roll:
Ein ungebremster Aufprall mit 142 auf 0 in einer tausendstel Sekunde ist absolut tödlich auch wenn sich der Wagen nicht deformiert - und hat so nichts mit dem Transportgerät zu tun. Bei so einer kurzen Bremszeit entstehen sehr hohe G-Kräfte im dreistelligen Bereich, bei so einem schnellen Stop werden die Inneren Organe mit der Aufprallgeschwindigkeit des Wagens gegen die Rippen geschleudert und und erleiden so schwerste Verletzungen. Das Gehirn schlägt auch gegen den Stirnknochen an so dass es schwerste Schäden erleidet; desshalb die Brustkorb und Schädelverletzungen. Da hilft kein Sicherheitsgurt.
In einem Panzer hätte man genauso wenig Überlebenschancen gehabt, sogar eher weniger da die die Verzögerung durch die Deformation des Fahrzeuges fehlt.

Die Physik hat in diesem Fall kaum was mit dem Auto zu tun, die Masseträgheit wird wohl auch in Zukunft nicht ausgeschaltet werden können.

_________________
[i]Don't drink and thrive...[/i]


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 21:00 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2366
Michael hat geschrieben:
Ein ungebremster Aufprall mit 142 auf 0 in einer tausendstel Sekunde ist absolut tödlich .



Ja aber er war ja nicht von 142 auf null. Da war die Böschung, da waren die Thujen, da war der Betonsockkel....... Das bremst allmählich.

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bayern 2 Tagesgespräch
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 21:10 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2366
edit

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 21:22 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 22:51
Beiträge: 256
tramway4385 hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:
Ein ungebremster Aufprall mit 142 auf 0 in einer tausendstel Sekunde ist absolut tödlich .



Ja aber er war ja nicht von 142 auf null. Da war die Böschung, da waren die Thujen, da war der Betonsockkel....... Das bremst allmählich.


Aber eine Thujenhecke oder ein Verkehrszeichen bremsen das Fahrzeug schon ab führen aber nicht dazu dass der Tacho blockiert wird, wir können durchaus davon ausgehen, dass das Fahrzeug eben mit 140 recht massiv abgebremst wurde was eben die Verletzungen erklärt.

Karl


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 21:27 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2366
Wir können von vielem ausgehen, daß der Tacho eine fehlfunktion hatte, daß die Tachonadel durch den Aufprall selbst von 70 auf 142 geschleudert wurde, daß der Tacho 142 anzeigte weil die Räder beim Überschlag leer durchdrehten...........


........viele viele Annahmen


Ich will damit sagen, überlassen wirs den Fachleuten

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 21:44 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 22:51
Beiträge: 256
tramway4385 hat geschrieben:
........viele viele Annahmen


Ich will damit sagen, überlassen wirs den Fachleuten


Nun die 142 km/h bez. der Hinweis dass das Fahrzeug zu schnell war wurde doch von der Polizei bestätigt, die werden wohl wie bei uns in Deutschland auch Gutachter vor Ort haben und nicht mehr wie vor Jahren bei Touristen die Geschwindigkeit über den Daumen gepeilt haben.

Karl


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2007, 12:52
Beiträge: 4281
Wohnort: Beyond limits
Man kann sich ja anhand der vom Auto getroffen Objekte ja ungefähr ausrechnen wieviel km/h es mindestens waren oder?
Z.B es war ja von einem Betonsockel die Rede, wenn man das Gewicht des Sockels kennt und man misst welchen Weg der zurückgelegt hat kann man die Energie die für die Bewegung nötig war ausrechnen- .

_________________
[i]Don't drink and thrive...[/i]


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2008, 23:51 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 814
FMJ hat geschrieben:
dann hast du wohl nicht das Interview gesehen, in dem Haider (wenn auch umschrieben) den Holocaust geleugnet hat. Weiß das von meiner Mutter, sie hat das Interview selbst gesehen.. (schon länger her, da war ich noch nichtmal geplant).


Das hat wohl niemand gesehen, denn nicht einmal die haiderfeindliche Linke listet "Holocaustleugnung" unter seinen "Sagern" auf. Wäre ja auch strafbar, wenn es nicht stimmt. Wahrscheinlich ist Deine Mutter auf eine der von einer gewissen Rundfunkanstalt gerne aus verschiedenen Sätzen verdreht zusammengeschnittenen und Haider untergeschobenen "Aussagen" hineingefallen.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Oktober 2008, 06:16 
Peregrin2 hat geschrieben:
FMJ hat geschrieben:
dann hast du wohl nicht das Interview gesehen, in dem Haider (wenn auch umschrieben) den Holocaust geleugnet hat. Weiß das von meiner Mutter, sie hat das Interview selbst gesehen.. (schon länger her, da war ich noch nichtmal geplant).


Das hat wohl niemand gesehen, denn nicht einmal die haiderfeindliche Linke listet "Holocaustleugnung" unter seinen "Sagern" auf. Wäre ja auch strafbar, wenn es nicht stimmt. Wahrscheinlich ist Deine Mutter auf eine der von einer gewissen Rundfunkanstalt gerne aus verschiedenen Sätzen verdreht zusammengeschnittenen und Haider untergeschobenen "Aussagen" hineingefallen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Es wurden viele Reden falsch Interpretiert,oder aus dem Zusammenhang gerissen.
Aber das kann jedem passieren.

War auch ein Zeichen das seine politischen Gegner Angst vor ihm hatten.

Gruß Leonardo


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Oktober 2008, 13:47 
Offline

Registriert: 22. November 2007, 12:43
Beiträge: 2366
Karl 22 hat geschrieben:
Nun die 142 km/h bez. der Hinweis dass das Fahrzeug zu schnell war wurde doch von der Polizei bestätigt, die werden wohl wie bei uns in Deutschland auch Gutachter vor Ort haben und nicht mehr wie vor Jahren bei Touristen die Geschwindigkeit über den Daumen gepeilt haben.

Karl



Ich wollt damit ja nur hervorheben daß es nicht 142 auf 0 war :D

_________________
--------------------

IWÖ Nr 5888


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 13 4 5 6 7 8 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de