Aktuelle Zeit: 16. Januar 2018, 19:10

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 12. November 2016, 22:53 
Offline

Registriert: 5. Februar 2006, 14:02
Beiträge: 147
Wobei ich eigentlichen sagen muss, der Trump ist sicher das Beste was sie derzeit bekommen können. Ist halt so wie bei uns bei rot/schwarz/grün/rosa das selbe. Was Trump jedenfalls hat ist, er hat seinen Charakter, er ist kantig, und er ist authentisch. Und er ist alles andere als politisch korrekt! Und das ist in der heutigen Zeit sehr wichtig. Außerdem ist er selbst zu einem milliardenschweren Vermögen in der Privatwirtschaft gekommen und hat Ahnung von Wirtschaft und vom harten Geschäft und lässt sich sicher nicht von politisch motivierten Schleimbeuteln Unsinn einreden. Noch dazu hat er Hausverstand und offenbar einen recht guten Draht zu Russland. Die Giftschlange Clinton und ihr verbrecherischer Clan hätten ja nur Krieg führen im Sinn.
Und ich hoffe das Trumps Wahlsieg der Vernunft auch über den Teich nach Europa schwappt und die nach links neigende Schlagseite endlich wieder ausgleicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 13. November 2016, 11:31 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4772
Bin in der US -Politik zu wenig Insider, aber irdische Heilsbringer gibt es nur im Märchen und bei den Linken.
Das ist Trump für mich erst, wenn er Wayne LaPierre zum Minister macht. :twisted:

Aber im Ernst:
Aus einem deutschen Blog über Sicherheits und Verteidigungspolitik, bei dem ich gerne vorbeischaue.
http://augengeradeaus.net/2016/11/nach- ... tspolitik/

Die Kommentare sind dort oft genauso informativ wie die Blogbeiträge selbst, dürften viele Insider darunter sein. Einer ist mir da aufgefallen. Den von ihm zitierten Namen liest man auch schon in der Tagespresse. User Tom, 09. November 2016 - 13:20
Zitat:
... Eine Schlüsselfigur wird Michael Flynn sein. Den muss man sich merken. Er war Chef der DIA (defense intelligence agency) und wurde 2014 wegen seiner Haltung im Syrian Konflikt (er sagte ISIS vorraus und war gegen die Bewaffnung der Anti Assad Rebellen) zum Rücktritt gezwungen. Er hat Moskau danach öfters besucht und dort sogar einmal eine bezahlte Rede gehalten.
Flynn ist die einzige prominente Figur im Sicherheitsestablishment der USA, die sich für Trump ausgesprochen hat. Sonst waren alle für Clinton. Flynn steht paradigmatisch für einen neuen Realismus und die Einsicht in die begrenzten Gestaltungsmöglichkeiten der USA. Meine Prognose ist ein neuer Ausgleich mit Russland doch dafür verstärkte Spannungen mit China. Stichwort Handelskrieg und Asian Pivot.
Man wird sicher auch versuchen, die Rüstungsproduktion vom Kopf auf die Füsse zu stellen. Ein gutes Beispiel ist wiederum das Desaster mit dem F35. Ursprünglich wollte man den Erdkampfunterstützer A-20 Warthog aus den 60ern mit der F35 ersetzen, doch der neue Flieger ist so schlecht und so teuer, dass man bis auf weiteres mit dem A-20 weiter arbeiten muss.
Leute wie Flynn und Sessions wissen natürlich, dass die Rüstung der USA schon lange nicht mehr an irgendwelchen Verteidigungsinteressen orientiert ist, sondern bloß an Profit- und Arbeitsplatzinteressen. Da gibt es unzählige Beispiele. Es kann sein, dass Flynn und Sessions versuchen werden, diesen Augiasstall auszumisten und die Anstrengungen der USA auf Bereiche zu richten, wo es starke Defizite gibt. (ABS, elektronische Kriegsführung, U-Boote statt Flugzeugträger etc). Ich halte dies für eher unwahrscheinlich, denn der Kongress muss alles bewilligen und die Konzerne haben die Abgeordneten gut im Griff.
Was vdL angeht, so hat sie wieder einmal bewiesen, dass sie eine völlige Fehlbesetzung ist.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 13. November 2016, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1054
Zitat:
Ein gutes Beispiel ist wiederum das Desaster mit dem F35

Das gleiche gilt auch für den neuen Zerstörer der Zumwalt-Klasse. Angedacht waren über 30 Stück, gebaut werden vier. Kosten pro Schiff - 4,4 Milliarden. Ein Schuss der neuen Longrange Geschütze mit GPS gesteuerten Projektilen kostet 800.000 $.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 13. November 2016, 12:19 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4772
Nochmal user Tom 10. November 2016 - 10:46 im selben Blog, eine der treffendsten Aussagen, die ich dieser Tage irgendwo abschreiben kann. :roll:

Zitat:
... Ich möchte noch etwas aus mentalgeschichtlicher Sicht dazu tun. In Washington hat in den letzten 20 Jahren eine selbstzufriedene Kaste das Sagen gehabt, die sich in einem unglaublichen Maß an Steuergeldern gelabt hat. Dieses völlig abgehobene (eigene Anschauung) Kreise haben alle auf ihre Art am amerikanischen Messianismus teil. Erst die fundamentalen Christen zur Zeit von Bush und dann die ultraliberalen Vertreter eines totalen Relativismus unter Obama. Stichwort Gender. Finanziert wurde der gigantische Selbstbetrug durch die Notenpresse und die Chinesen , die im Gegenzug nach und nach die Industriebasis der USA völlig ausgehöhlt haben.
Heute sind die reichsten Countiies der USA nicht mehr dort zu finden, wo man etwas herstellt und nicht einmal im Silicon Valley, sondern in jenen Vororten von Virginia, wo adie Rüstungslobbyisten, die Thinktank Schwätzer und all die anderen leben, die direkt oder indirekt von all dem profitieren.
Das weite Land hat die Schnauze einfach voll von diesem abgehobenen Wasserkopf und hat dem Establishment den Daumen aufs Auge gedrückt. Trump ist der AUsdruck dieser Stimmung. Man erinnere sich, wie er erst seine republikanischen Konkurrenten und dann Clinton mit den Katastrophen in Irak, Lybien und Syrien unter Druck setzte und schließlich den ultimativen Faux Pas: dass er durchaus nichts gegen Putin hat und glaubt, man könne gut mit ihm zusammenarbeiten. Die ganze Presse heulte auf und das Establishment bekam sich nicht mehr ein.
Das ist der Wählerwillen. Die Leute wollen keine außenpolitischen Abenteuer und schon gar keinen Messianismus mehr. Bei den Streitkräften (außer den Bürokraten im Pentagon) ist die Stimmung ganz ähnlich. Ich empfehle hier den Blog turcopolier.typepad.com, den W.Patrick Lang (hier zu seiner Person: https://en.wikipedia.org/wiki/W._Patrick_Lang) betreibt und in dem gewesene und aktive Militärs zu Wort kommen.
Fraglich ist, was Trump von alledem durchsetzen kann. Ich denke, gegen die Bürokratie wird er es schwer haben. Trotzdem: es wird eine Richtungsänderung geben. Keine Irrsinnsabenteuer a´la Lybien mehr, keine Unterstützung moslemischer Fanatiker und aus Handels- wie Migrationspolitischen Gründen wird es Ärger mit Mexiko und China geben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 13. November 2016, 21:14 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4772
Jokl hat geschrieben:
Auch bei uns in Europa wird sich etwas ändern. Hoffentlich wird der derzeitige - desaströse - Weg verlassen und auch wir sollten Figuren wie Juncker und Merkel hinausschmeissen aus ihren Ämtern.
Ich denke der jetzige Zeitpunkt ist wirklich der letzte Drücker um die von Strache prophezeiten "bürgerkriegsähnlichen Zustände" nicht Wirklichkeit werden zu lassen.

Wird beides nicht so schnell passieren. Dafür könnte sich die Verblödung des politisch-mediale Komplexes hierzulande noch bis zur Raserei steigern. :mrgreen: Lustig zu lesen!
http://vera-lengsfeld.de/2016/11/13/inf ... ne-kinder/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 19. November 2016, 14:00 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4772
Und noch eine schöne Geschichte rund um den US-Präsidentschaftswahlkampf.
http://vera-lengsfeld.de/2016/11/18/mus ... /#more-633

Zitat:
18. November 2016
Mussten deutsche Steuerzahler Hillarys Wahlkampf finanzieren? ...

Habe in den Link zur Clinton Foundation nur oberflächlich reingeschaut. Spuren zu österreichischem Steuergeld habe ich noch nicht entdeckt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 19. November 2016, 14:21 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4772
Doch Spuren entdeckt, wenn man an die Bankenrettung und diverse EU-Geldkanäle denkt.
Die Deutsche Bank findet man unter "Donation Amount $250,001 to $500,000"
Sehr großzügig waren übrigends auch verschiedene Regierungen in Personam sowie deren Ableger, von Norwegen, Niederlande, Schweden bis zur Dubai, Brunei und Saudi-Arabien.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Donald Trump wird US-Präsident
BeitragVerfasst: 19. November 2016, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1054
Na das ist doch nett, wenn man als Steuerzahler einen ausländischen Wahlkampf finanziert. Man weiss ja gar nicht mehr wohin mit dem ständigen Budgetüberschuss.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de