Aktuelle Zeit: 23. Februar 2018, 08:25

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. Januar 2017, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8656
Wohnort: Vorarlberg
Wer spricht von gehen ... niemand. Ruhend stellen, nicht abtreten.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Januar 2017, 19:16 
Offline

Registriert: 18. Juni 2007, 15:09
Beiträge: 26
rhodium hat geschrieben:
Ruhend stellen, nicht abtreten.


Einknicken ist Einknicken.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Januar 2017, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 31
Wohnort:
Eine ganz allgemeine Sache würden mich interessieren:

In fast allen Medien steht ziemlich der gleiche Text. Auch werden die gleichen Zitate vom Dr. Z. zitiert.
Teilweise mit Verweis auf die Quelle, teilweise ohne Quellenangabe und den Dr-Titel haben auch alle vergessen!
Kopieren die alle ein wenig zusammen? Reicht das für Journalismus im Jahr 2017???

Ich hab den Beruf verfehlt, da man sein Geld anscheinend leichter verdienen kann.... :mrgreen:


Zum Prozess usw. kann ich nicht wirklich was sagen, da ich den Dr. Z. nicht persönlich kenne. Daher maße ich mir kein Urteil oder sonstige Meinung über ihn und seine persönliche Meinung an!

Ich bin/bleibe gerne IWÖ-Mitglied und werde auch weiterhin Querschüsse lesen. :!: ....."freies Lesen" sollte ja noch erlaubt sein! Gut, die Frage darf man in Österreich nicht jedem stellen! :lol: :lol:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Januar 2017, 21:24 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 149
ChristianS hat geschrieben:
Eine ganz allgemeine Sache würden mich interessieren:

In fast allen Medien steht ziemlich der gleiche Text.

Die APA Pressemeldung wurde von allen übernommen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Januar 2017, 23:07 
Offline

Registriert: 16. November 2015, 18:41
Beiträge: 229
Ich hoffe doch, freilich privat und persönlich, die ursprünglich von den GrünInnen progagierte Autoritätskritik ist auch hier angekommen, gerade unter den herrschenden Zuständen.

Auf Intervention der EntwaffnerInnen und TäterInnenfreundInnen kam es zu diesem Urteil. Das ist amtlich. Quoten sind auch amtlich.

Die "Autorität" hinter dieser "Entscheidung" genießt heutzutage wenig Vertrauen. Nicht ohne Gründe. Das würde ich auch empfehlen zu bedenken.

Der ordinäre Mitbürger von der Strasse, oder auch der Arbeitskollege mit dem möntsch über sowas beim Kaffee mal quatscht, sieht das entspannt.
Ist wem was passiert? Nö. Wer fühlte sich beleidigt? Ah eh die. Danke.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 01:05 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 524
Die IWÖ ist jetzt völlig ruiniert. Einem Generalsekretär der es geschafft hat, dass die letzte bekannte Größe sich aus dem Forum verabschiedet, kann man dazu nur mehr gratulieren!

Die IWÖ ist in ihrer Entscheidungsfindung eigentlich schon länger niemand sonst mehr als der Herr Dr. Z. allein, denn jemanden anderen gibt es nicht mehr. Vieles ist zwar sein Verdienst aber es war all die Jahre trotz Kritik seiner engsten Verbündeten gegen den Willen von Herrn Dr. Z nicht möglich, auch anderen Mitstreitern im Verein Platz zu machen bzw weitere fähige Mitstreiter aufzubauen. Obwohl Herr Dr Z. selbst Lehrer war, hat er es seit er Generalsekretär wurde, nicht für nötig gehalten, auszubilden aufzubauen und die IWÖ auf eine breitere Basis zu stellen. Mitglieder durften sich zwar gerne anmelden, mehr war aber nicht gefragt. Gut möglich dass sich mit der Rechtsvertretung gutes Geld verdienen hat lassen und man deshalb keine Konkurenz innerhalb wünscht. Ob sich jetzt noch etwas ändern wird bezweifle ich.

Die restlichen alten Semester sind müde und alt geworden und werden ihre verbliebene Zeit wohl anderwertig verbringen als die privaten Entgleisungen des Vorstands zu schultern. Wenn Herr Dr Z. nicht zurücktreten möchte, wird sich die IWÖ jetzt selbst zerlegen, denn einer einzelnen Person wird niemand mehr folgen. Dies alles ist äußerst bedauerlich.

Franz deinem Rückzug kann ich mich leider nur anschließen. Ich bleibe 2017 noch Mitglied der IWÖ, werde mich aber je nach Entwicklung aus dem Forum wahrscheinlich eine Zeit lang oder ganz zurückziehen.

Ich bedaure. Alles Gute!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. September 2009, 15:13
Beiträge: 1209
Wohnort: Innsbruck
Ach Franz komm! Und das gilt hier für alle inkl GenSek: "Cheer up, guys(Brian). You know what they say: Some things in life are bad. ..."

_________________
Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 13:48 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 395
Wenn wir uns hier in diesem öffentlich zugänglichen Forum gegenseitig "auseinander diskutieren" bestärken wir nur unsere Kritiker/Gegner!
Die vorherrschende Situation ist nicht angenehm für uns alle...daher wäre es gerade jetzt enorm wichtig Gemeinsamkeit zu zeigen!
Ich bin sicher dass Dr.Z die richtige Entscheidung treffen wird!

Eine Anregung zu unserem IWÖ Forum an dieser Stelle:
Warum gibt es nicht einen Bereich der nur IWÖ-Mitgliedern mit einem persönlichen Zugangscode zur Verfügung steht ?
Da könnten "interne Abläufe" konstruktiv diskutiert werden, also Dinge die nicht für jeden Besucher frei zugänglich sein sollen.
So etwas gibt es bei anderen Foren auch, und es hat sich als positiv erwiesen! Konkrete Beispiele kann ich wenn gewünscht vorlegen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. März 2016, 15:48
Beiträge: 61
Wohnort: Wald-/Weinviertel
Liebe Leute, ganz ehrlich, außerhalb der "Szene" kriegt das kein Mensch mit bzw. interessiert weder die Verurteilung noch der Zoff in der IWÖ irgend jemanden!
Ganz abgesehen davon, dass auch die IWÖ außerhalb der Schützenszene vermutlich ziemlich unbekannt ist.

Auch ich hätte das ganze Theater ohne diesen Thread hier nicht mitbekommen.

Ich bin kein Mitglied, aber ihr solltet hier nicht das sprichwörtliche Kind mit dem Bade ausschütten.

Keep cool!
Wolfgang

_________________
Demjenigen gehört die Zukunft, der Bestehendes infrage stellt um neue Tore zu öffnen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 31
Wohnort:
Centershot hat geschrieben:

Eine Anregung zu unserem IWÖ Forum an dieser Stelle:
Warum gibt es nicht einen Bereich der nur IWÖ-Mitgliedern mit einem persönlichen Zugangscode zur Verfügung steht ?
Da könnten "interne Abläufe" konstruktiv diskutiert werden, also Dinge die nicht für jeden Besucher frei zugänglich sein sollen.
So etwas gibt es bei anderen Foren auch, und es hat sich als positiv erwiesen! Konkrete Beispiele kann ich wenn gewünscht vorlegen.



Warum das hier so ist, frage ich mich ebenfalls. :?: :?:

Als Beispiel: Ich war lange in einem deutschen Sportwagenforum aktiv. Da gab es "null" mitlesen oder mitschreiben ohne Angabe der Fahrgestellnummer!
Mit dieser wurde überprüft ob es sich tatsächlich um einen Sportwagen dieser Marke handelt. Desweiteren musste man eine Begründung schreiben warum man
in diesem Forum aktiv sein möchte!

Weiteres Beispiel: In einem anderen Forum war ich ein paar Jahre im Teambereich aktiv. (Useranzahl derzeit 23.000!) Wir hatten natürlich den internen Bereich. (Wird es hier vermutlich auch geben?!) War rein für die Team-Mitglieder bzw. Admins. (Waren wir gesamt ca. 15 Personen)
Dann war ein Großteil vom Forum ohne Registrierung zugänglich und mit Registrierung dann der restliche Bereich. (Neuvorstellungen von Usern, Kleinanzeigen, Smalltalk, usw..)

Hier hat eh niemand was zu verbergen. Trotzdem sollte man manche Dinge, so wie jetzt, unter sich besprechen können!
Bzw. kann man auch manche Dinge im Vorhinein bekannt geben und klären!
(zb. Liebe User, unser GenSek Dr. Z. hat demnächst einen Termin bei Gericht. Hier die Infos: .....)
Und mit "unter sich" verstehe ich alle User die hier registriert sind..... zwecks der Demokratie wärs gewesen! :lol:

Es gibt für unsere Gegner doch nichts leichteres als hier im Forum sämtliche Kommentare zu kopieren und ggf. in der Presse wiederzugeben!
Auch wenn sie komplett aus einem anderen Kontext stammen! Und nicht zu vergessen: Das hier ist ein WAFFENFORUM mit dementsprechenden Gegnern!!!!
Der Großteil der User hier ist mit Sicherheit gut bewaffnet aber online steht das Forum ziemlich unbewaffnet da!

Soll nur ein netter Rat sein und Sorry fürs OT.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 17:11 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 395
Und mit "unter sich" verstehe ich alle User die hier registriert sind..... zwecks der Demokratie wärs gewesen! :lol:

Ich würde sogar noch weiter gehen:
Ein "User" ist jemand der sich mit einem "Nickname" im Forum registriert hat...ein IWÖ Mitglied muss das noch lange nicht sein.
Der von mir angeregte "interne Bereich" soll meiner Meinung nach ausschließlich IWÖ Vereinsmitgliedern zugänglich sein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Haben wir! Aber: Die Mitposter dort werden von uns ausgesucht.

Übrigens: Demokratie haben wir im Verein bei der Generalversammlung und nicht hier im Forum. Hier kann man posten und matschkern, sonst nichts.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Januar 2017, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 31
Wohnort:
Centershot hat geschrieben:
Ein "User" ist jemand der sich mit einem "Nickname" im Forum registriert hat...ein IWÖ Mitglied muss das noch lange nicht sein.
Der von mir angeregte "interne Bereich" soll meiner Meinung nach ausschließlich IWÖ Vereinsmitgliedern zugänglich sein.


Die meisten hier sind ja zahlendes Mitgleid. Aber um das gehts ja gar nicht.... Ich persönlich stehe halt nicht so auf "Mitleser" zu verschiedenen Themen!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Januar 2017, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Fragen wir uns, warum wir immer draufzahlen und nach und nach unsere Rechte verlieren. Weil wir nicht stark sind und nicht entschlossen unsere Rechte verteidigen. Tapfer und kompromißlos. Und weil wir immer ohne Mut und Rückgrat nur nachgeben und uns vor jedem Wort fürchten.

Jockl hat leider recht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Januar 2017, 01:26 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 395
Haben wir! Aber: Die Mitposter dort werden von uns ausgesucht....
OK...soll sein...das war mir nicht bekannt.
Allerdings stellt sich schon die Frage warum es zwei Kategorien von zahlenden Mitgliedern gibt:
Die "Ausgesuchten" und die "Anderen".
Ist mir auch egal!
Mir geht es nur darum dass ich es nicht zielführend sehe wenn heikle Diskussionen über "Vereinsinterne Angelegenheiten die alle Mitglieder betreffen" in einem öffentlich zugänglichen Forum geführt werden sollen.
"Posten und matschkern" ist in einem Forum natürlich OK...ob es uns aber bei wesentlichen Dingen konstruktiv weiterhilft ist die Frage.
Keine Sorge, es war lediglich ein Vorschlag von dem ich meine dass man im IWÖ Vorstand darüber reden sollte.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de