Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2017, 04:15

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30. November 2012, 21:13 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 6480
Wohnort: South Central
GoldenColt hat geschrieben:
Da ist wohl der Krux mit solchen Sachen: Interessant sind sie, aber wer hat jeden Abend die Muße, sich durch sämtliche Nachrichtenwebsites zu wühlen? Manche Sachen verschwinden ja auch wieder recht schnell. Die meisten hier sind wohl arbeitsmäßig beschäftigt und der Rest hat auch viel zu tun...


Ich habe viele Berichte "gesammelt" und abgespeichert. Ich glaub' am neuen PC sind es derzeit ~950. Wenn ich mal Zeit habe, muss ich die incl. Quellenangabe zusammen schreiben.

_________________
Stand Your Ground

Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2013, 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2431
Wohnort: Niederösterreich
Anlässlich des ersten Geburtstages des Kriminalitätsforums ein kurzes Resümee:

Mit ca. 800 Beiträgen und einigen tausenden Zugriffen glaube ich von einem sehr gut besuchten Teil des Forums sprechen zu können. Die Beiträge und Kommentare sind größtenteils sachlich, was die Moderation sicher sehr erleichtert. Bei dieser Gelegenheit darf ich mich bei allen Postern, im speziellen bei Maxx, für die vielen Beiträge, ohne die diese Unterrubrik nicht so erfolgreich wäre, recht herzlich bedanken!
Was bringt uns Legalwaffenbesitzern die „Kriminalitätsentwicklung“? Ich glaube man sieht durch die vielen Beiträge, welche trotz alledem nur einen Bruchteil der tatsächlich verübten Straftaten wiedergeben, wie sicher unser Land wirklich ist und das es jedem freigestellt werden muß ob er sich selber davor schützen will oder nicht.
Betrachtet man die Verbrechen, welche mit legalen Waffen passiert sind, sollte der kleinste Kapusta erkennen, daß diese einen verschwindend geringen Anteil im Vergleich zu den Illegalen ausmachen.

In diesem Sinne würde es mich freuen, wenn ihr fleißig postet, bleibt aber bitte weiterhin sachlich, auch wenn es manchmal schwer fällt. Danke und ein frohes Osterfest!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. März 2013, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10600
Auch von mit Gratulation und herzlichsten Dank für die Arbeit!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Juli 2013, 20:44 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 6480
Wohnort: South Central
Zitat:
Heute bei Spiegel TV: Kriminalität: Diebesbanden tricksen Polizei aus

Es geschieht am hellichten Tage: Exklusiver Einblick in die Jagd auf Einbrecherbanden

Von Jörg Diehl, Düsseldorf

Schnell und wendig schlägt langsam und behäbig: Mobile Einbrecherbanden machen der nordrhein-westfälischen Polizei zu schaffen. Ein internes Dokument der Ermittler zeigt, wie schwer sich die Beamten mit der Verfolgung der Profi-Diebe tun.

Als der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger zum bisher letzten Mal vor die Presse trat, um die Aufklärungsarbeit seiner Polizei zu präsentieren, brachte er nicht nur gute Nachrichten. Vor allem die Zahl der Einbrüche und Taschendiebstähle war im Vergleich zum Vorjahr noch einmal erheblich gestiegen.

Im vergangenen Sommer setzte der SPD-Politiker daher eine aus erfahrenen Kriminalisten bestehende Arbeitsgruppe ("Bekämpfung mobiler Intensivtäter Eigentum") ein.
In einem vertraulichen Bericht ("VS - Nur für den Dienstgebrauch") zeichnet das 15-köpfige Gremium ein ziemlich düsteres Bild der polizeilichen Möglichkeiten im Kampf gegen das Verbrechen.

Die Täter gehörten zumeist "überregional und arbeitsteilig operierenden Gruppierungen" an, sie wechselten häufig die Orte und würden nur selten dort straffällig, wo sie sich für längere Zeit aufhielten. Dennoch hätten sie mit einer Vielzahl von Delikten, die ihnen zugeordnet werden, einen erheblichen Einfluss auf die Sicherheit im Land.

Der träge Behördenapparat kann bislang mit den mobilen Tätern nicht Schritt halten, weshalb die geschnappten Seriendiebe häufig behandelt werden wie harmlose Ersttäter.

Um es mit einem Beispiel zu sagen: Haben Polizisten in Kleve einen Kupferdieb geschnappt, können sie bislang nicht zuverlässig erfahren, ob der Mann nicht vielleicht auch in Bielefeld eingebrochen oder in Coesfeld ein Auto geknackt haben soll. Im Zweifel lassen sie ihn dann erst einmal laufen - und sehen ihn nie wieder.

"Abheften und fertig"
"Für mich an meinem Schreibtisch ist das eben nur eine kleine Sache", erzählt ein Hauptkommissar. "Aktenzeichen, abheften und fertig." Richtig ermittelt werde in vielen dieser Fälle, die im Jargon der Kriminalisten "Luschen" heißen, gar nicht. Das Problem ist nur: Es sind inzwischen ziemlich viele "Luschen".

Geprüft werden soll dem Bericht zufolge auch der Einsatz von Hightech-Methoden wie einer Gesichtserkennungs-Software. Auf diese Weise könnten Bilder von Autofahrern aus Verkehrsüberwachungskameras automatisch mit den Aufnahmen aus der Intensivtäter-Datenbank abgeglichen werden.

Bis dahin vertrauen die Ermittler auf ebenso gelegentliche wie öffentlichkeitswirksame Großeinsätze und darauf, dass die Bürger ihr Eigentum selbst schützen. "Riegel vor!" heißt dieses Projekt übrigens.
->Quelle<-

Fazit: Wer sich auf die Polizei verlässt, ist verlassen.

Passend die zwei Kommentare (von der selben Quelle):

Zitat:
Riegel?

Papierleschweizer 10.01.2013

[Zitat von sysopanzeigen...]
Mein Riegel ist eine Glock in .40 S&W In der deutschen und total verblindeten EU-Harmoniesucht kommt man natürlich nicht auf die Idee, dass Schengen in Verbindung mit der EU-Osterweiterung massgeblich zu diesem Umstand beigetragen hat.


Zitat:
Sägen am eigenen Ast

rosalux 10.01.2013

"Bis dahin vertrauen die Ermittler auf ebenso gelegentliche wie öffentlichkeitswirksame Großeinsätze und darauf, dass die Bürger ihr Eigentum selber schützen." Da sägt sich aber jemand am eigenen Ast. Erstens kann nicht jeder seine Wohnung zur Hochsicherheitszelle ausbauen, oder mit Bodyguards zum Shoppen gehen. Zweitens wird von den Gerichten in Deutschland genau diese Art des "Schutzes des Eigentums durch die Bürger" regelmässig mit Bestrafung der Verbrechensopfer(!) geahndet. Frei nach dem Richtermotto: Notwehr ist der erste Schritt zur Selbstjustiz (...und diese wollen wir in Deutschland nicht). Also nix mit "Castle Doktrin" (d.h. Verteidigung des eigenen Hab und Gut gegen Angriffe). Und wenn dann noch die Polizei selber zugibt, dass sie dieser Form organisierter Kriminalität nicht wirksam entgegenwirken kann, dann schafft sie sich langfristig selbst ab, weil sie so nur der von der Politik schon länger favorisierten Privatisierung von öffentlichen Sicherheitsdienstleistungen eine Steilvorlage liefert.

_________________
Stand Your Ground

Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Juli 2013, 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Juli 2012, 19:39
Beiträge: 101
Gibt es auch eine Möglichkeit, dieses Unterforum bei der Anzeige neuer Nachrichten auszublenden?

_________________
Wenn alle das täten, was sie mich mal können, käme ich nicht mehr zum sitzen!

IWÖ-Mitglied Nr. 2869


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Juli 2013, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10600
Wir haben die Kriminalitätsentwicklung getrennt und ihr einen eigenen Thread gewidmet. Ist übersichtlicher und wird der riesigen Arbeit, die damit verbunden ist, besser gerecht. Nochmals besten Dank!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. September 2013, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. August 2006, 22:47
Beiträge: 331
Nachdem unser Autohaus in der Nacht von Vandalen heimgesucht worden ist und 2 Fahrzeuge massiv beschädigt wurden, nun meine Frage:

Soll das auch hier gepostet werden?

LG
Ranger


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. September 2013, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2431
Wohnort: Niederösterreich
Ranger hat geschrieben:
Nachdem unser Autohaus in der Nacht von Vandalen heimgesucht worden ist und 2 Fahrzeuge massiv beschädigt wurden, nun meine Frage:

Soll das auch hier gepostet werden?

LG
Ranger

Ja freilich!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2013, 22:21 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 6480
Wohnort: South Central
Ich habe heute mit einem Arbeitskollegen gesprochen, der wohnt am Stadtrand von Wien, dort befinden sich fast ausschließlich Einfamilienhäuser. Bei ihm im Umkreis (in der unmittelbaren Nachbarschaft) wurde laut seiner Aussage innerhalb eines Jahres 360 mal eingebrochen. Zu allen Nacht- und Tageszeiten. Bei ihm bisher 2x, er hat jetzt eine Alarmanlage, die Fenster gesichert und die Gitter zum Keller fixiert.

Auch nicht schlecht.

_________________
Stand Your Ground

Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. Dezember 2013, 01:17 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 6480
Wohnort: South Central
http://youtu.be/PvjK8WHoFmg?t=3m13s

Zitat:
Police hunt Romanian ATM thieves who are behind 90% of UK cashpoint fraud

British and Romanian police are working to bring down cashpoint fraud
Around £40million worth is though to be committed per year in the UK
Around 90 per cent of it is organised by Romanian gangs according to police figures


Last month Scotland Yard revealed that policemen from Romania and Poland are being drafted in to help British forces combat an Eastern European crime wave.

Met chiefs have recruited the officers, who have flown to the capital for a two-year ‘tour of duty’ to help identify and deport overseas offenders.

The special squad, comprising eight detectives from Romania and three officers from Poland, will join the Met on raids, interviews and working in custody suites to crosscheck records with their own police database.

The unprecedented move comes after it emerged last year that 28 per cent of the 300,000 suspects the Metropolitan Police arrests each year were foreign nationals, with Poles and Romanians at the top of the list.

More than 27,000 Romanian citizens have been held for serious offences in London in the past five years, including ten for murder, 142 for rape and 666 for other sex offences.

The number of Romanians arrested is second only to that of Poles, 34,905 of whom have been detained since 2008, including 84 for murder. Police hope that the new unit will disrupt major organised criminal networks including the fraud gangs originating from Bacau.

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article ... z2n7Ie8cQ7


Passt am besten hier rein!

_________________
Stand Your Ground

Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2431
Wohnort: Niederösterreich
Da es derzeit vermehrt vorkommt, daß dieses Unterforum dazu verwendet wird um den Frust über politische Zustände loszuwerden und bei der kleinsten Kleinigkeit vom eigentlichen Thema abkommt, darf ich nochmals darauf hinweisen, daß dieser Bereich eine Sammlung von Fakten sein soll und nicht dazu dient, die eigene Weltanschauung zu projizieren.

Ich lösche schon seit geraumer Zeit Beiträge, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Leider hilft in diesen Fällen auch keine freundliche PN. Es wird fleissig losgeposted... Herzlichen Dank!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2431
Wohnort: Niederösterreich
Wäre bei manchen Teilnehmern sogar besser.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015, 14:37 
Offline

Registriert: 17. September 2014, 18:27
Beiträge: 326
Pirker hat geschrieben:
Da es derzeit vermehrt vorkommt, daß dieses Unterforum dazu verwendet wird um den Frust über politische Zustände loszuwerden und bei der kleinsten Kleinigkeit vom eigentlichen Thema abkommt, darf ich nochmals darauf hinweisen, daß dieser Bereich eine Sammlung von Fakten sein soll und nicht dazu dient, die eigene Weltanschauung zu projizieren.

Ich lösche schon seit geraumer Zeit Beiträge, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Leider hilft in diesen Fällen auch keine freundliche PN. Es wird fleissig losgeposted... Herzlichen Dank!
Was in unserem Land gerade vor sich geht, ist lupenreine Kriminalität!

Es gibt nämlich die in Österreich gültige Dublin 3 Verordnung, lt. dieser müssen z.B.: Flüchtlinge deren Identiät nicht feststellbar ist in Abschiebehaft genommen werden, tut man aber nicht. Der Staat verstößt Tag für Tag gegen seine eigenen Gesetze und es hat nicht die geringsten Konsequenzen, die vom Staat beeinflussten Medien berichten natürlich auch nicht darüber.

Ein Freund von mir war Polizist in Nickelsdorf, der andere ist in Wien bei der Polizei, die Flüchtlinge geben zum allergrößten Teil nichtmal ihre Fingerabdrücke her, die Weisung von oben lautet ganz klar, Schlepper festnehmen, "Flüchtlinge" ohne jegliche Kontrollen und ohne ihnen auch nur 1 Cent abzunehmen weiterreisen lassen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2431
Wohnort: Niederösterreich
aurum hat geschrieben:
sebastian hat geschrieben:
Was in unserem Land gerade vor sich geht, ist lupenreine Kriminalität! Es gibt nämlich die in Österreich gültige Dublin 3 Verordnung, lt. dieser müssen z.B.: Flüchtlinge deren Identiät nicht feststellbar ist in Abschiebehaft genommen werden, tut man aber nicht. Der Staat verstößt Tag für Tag gegen seine eigenen Gesetze und es hat nicht die geringsten Konsequenzen, die vom Staat beeinflussten Medien berichten natürlich auch nicht darüber.

Und deshalb verliert der Staat auch von Tag zu Tag an Autorität und Legitimität. Diese Regierung hat absolut abgewirtschaftet und nun soll dieser Zustand unumkehrbar gemacht werden.


Dann geh mit deinen Forderungen an die Öffentlichkeit oder in die Politik. Hier im Forum anonym zu allem und jeden seinen Senf dazugeben nützt gar nichts.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2015, 16:41 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 154
Pirker hat geschrieben:
Dann geh mit deinen Forderungen an die Öffentlichkeit oder in die Politik. Hier im Forum anonym zu allem und jeden seinen Senf dazugeben nützt gar nichts.

+1


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de