Aktuelle Zeit: 25. Februar 2018, 13:33

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18. Mai 2016, 09:26 
Offline

Registriert: 6. Februar 2016, 06:45
Beiträge: 1503
http://salzburg.orf.at/news/stories/2774880/

Zitat:
Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Mittwoch am Landesgericht der Prozess um eine tödliche Massenschlägerei im Lehener Park in der Stadt Salzburg. Ein 16-jähriger Afghane soll dabei einen 50-jährigen Türken erstochen haben.

Bei Gericht ist man bei diesem Prozess besonders vorsichtig: Zusätzlich zur üblichen Sicherheitsschleuse mit Metalldetektor beim Eingang in das Gerichtsgebäude wurde eine zweite Sicherheitsschleuse vor dem Verhandlungssaal aufgestellt. Dazu kommt eine dritte Sicherheitsschleuse vor einem anderen Raum, wo die Verhandlung per Videoschaltung zu sehen ist.

Insgesamt zwölf Angeklagte

Denn nicht nur der 16-Jährige sitzt auf der Anklagebank, sondern noch elf weitere Beschuldigte im Alter zwischen 17 und 36 Jahren: Die Afghanen, Türken und ein Österreicher kosovarischer Herkunft sollen in die Massenschlägerei am 22. September im Lehener Park verwickelt gewesen sein. Sieben Afghanen müssen sich dabei wegen absichtlich schwerer Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Die Türken und der Österreicher wurden wegen Raufhandels mit Todesfolge angeklagt.

Eifersucht, gekränkte Ehre und ein daraus folgender Racheakt sollen laut Staatsanwaltschaft zu der tödlichen Massenschlägerei im Park geführt haben. Der Anlass dafür soll eine Rauferei zwischen einem Türken und einem Afghanen am Tag davor beim Salzburger Hauptbahnhof gewesen sein. Der 50-jährige Vater eines Beteiligten soll deshalb die Aussprache arrangiert haben. Als die rivalisierenden Gruppen im Park aufeinandertrafen, soll es gleich zu der Schlägerei gekommen sein, bei der der 50-Jährige durch einen Messerstich in den Rücken getötet wurde.

Monatelanger Prozess erwartet

Der wegen Mordes angeklagte 16-Jährige bestritt bisher einen Tötungsvorsatz. Er habe nur einen Mitangeklagten verteidigen wollen, der von dem 50-Jährigen attackiert worden sei, rechtfertigte er sich.

Um alle Verbindungen offenzulegen, wird das Gericht lange brauchen: Der Prozess beim Landesgericht Salzburg ist für mehrere Wochen anberaumt. Der mit einem weiteren Richter als Beisitzer verstärkte Jugendschöffensenat wird voraussichtlich jeweils zwei Tage pro Woche verhandeln. Es wurden einige Dutzend Zeugen beantragt.


Wieviel Resourcen das wieder bindet und wieviel solche Verfahren kosten.
Völlig sinnlos. Am Besten ALLE ausweisen oder wegsperren.
Das Ehrenunwesen und Blutrache brauchen wir hier wie einen Kropf.

_________________
Ein feste Burg ist unser Gott! (Martin Luther)

"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta."

(Peter Scholl - Latour)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de