Aktuelle Zeit: 20. August 2017, 00:22

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 15. Juni 2017, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10594
Wo gibts denn sowas? Waffe entwunden und einer Polizistin in den Kopf geschossen. Wie sind die Herrschaften dort ausgebildet?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 15. Juni 2017, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3281
Wohnort: 1210 Wien
Also, ohne die näheren Umstände zu kennen ist es sicher schwierig die Sache zu beurteilen....
Aber eine Tatsache gibt schon zu denken, warum gibt es bei der Exekutive für FFW keine Fangschnüre, das
war doch früher bei vielen Armeen der Standard, oder liege ich da falsch???
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 15. Juni 2017, 23:47 
Offline

Registriert: 16. August 2013, 14:34
Beiträge: 317
Wohnort: Wien
Spannend bleibt auf jeden Fall, dass der Täter (wurde als Nafri identifiziert) eine H&K P7 - PSP fehlerfrei bedienen konnte. Denn auf das überwinden der Handballensicherung muss man trainiert werden. Vor allem muss vor jedem Schuss vorgespannt werden.

In den 90er gabs einige Verletze und Tote unter Polizisten wie auch Zivilisten aufgrund Fehlbedienung in Stresssituationen.

Da war ein ausgefuchstes Wüstengoldstück am Werk.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 16. Juni 2017, 06:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1072
Hätte nicht gedacht, dass die bayrische Polizei derartige Fehlkonstruktionen führt.
Hier ein Auszug aus Wikipedia:
Zitat:
In Niedersachsen kamen in den 90er-Jahren durch Fehlbedienung mehrere Menschen zu Tode. Begünstigt wurde dies durch eine konstruktive Eigenschaft der Waffe: ein Schuss löst sich bei der P7, wenn gleichzeitig Abzug und Spanngriff gedrückt werden; die Waffe differenziert dabei nicht, welcher Hebel zuerst gedrückt wird. Dadurch kam es in Stresssituationen zu mehreren Unfällen, als Polizisten im Reflex nicht nur den Spanngriff, sondern gleichzeitig mit dem Zeigefinger den Abzug durchzogen und Kollegen und Verdächtige verletzten und töteten. Das Deutsche Waffen-Journal berichtete 1996 darüber und brachte einen Artikel, wie die P7 zu verändern wäre, damit der Abzug außer Funktion ist, wenn er bei entspanntem Griffstück gezogen wird und nach Ziehen des Griffstückes erst nach Entlastung, wie nach einem Schuss, wieder scharf wird. Es ist nicht bekannt, ob und wie viele Waffen dementsprechend umgebaut wurden.

Prinzipbedingt wird die Waffe im Bereich des vorderen Griffstückes, wo sich der Gaszylinder befindet, sehr heiß. Deswegen wurde bei der P7 gegenüber dem Ursprungsmodell PSP oberhalb des Abzugbügels ein Hitzeschild aus Kunststoff angebracht.

Obwohl es möglich ist, das Geräusch des entspannenden Schlagbolzens gemäß HK-Bedienungsanleitung zu vermindern, indem man beim Entspannen den Schlitten ein Stück zurückzieht, ist die Bewegung des Griffstückes beim Spannen wie Entspannen immer noch deutlich hörbar, was in gewissen taktischen Situationen als Nachteil empfunden wird.

Gerade in Stresssituationen sollte eine Behördenwaffe entsprechend sicher zu manipulieren sein. Kann also sein, dass der Täter zuerst den Abzug betätigt und dann erst den Griff stärker umfasst hat - auch dies kann lt. obigem Wiki zur Schußauslösung führen. Abgesehen davon ist die Zahl der entwundenen bzw. weggenommenen Dienstwaffen in den letzten Jahren gestiegen. Es wäre ein Vorteil, die Beamten entsprechend zu schulen.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 16. Juni 2017, 08:08 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 952
Ich hatte selbst mal eine P7/M13
Das mit der Schussauslösong stimmt. Drückt man zuerst den Abzug, und erst dann den Griffspanner, dann krachts.
Mich hat es nicht gestört, im Gegenteil. Das Teil ist jedenfalls sicher, wenn man den Finger vom Abzug läßt.
Nachteiliger ist die ziemlich komplizierte Konstruktion. Nimmt mann die Griffschalen ab, binken einem eine Unzahl an komplizierten Stanzteilen und Federn entgegen. Nachdem sich bei meiner P7 der Schlagbolzenspanner mit Dauerbruch verabschiedet hat, und ich ein halbes Jahr auf ein Ersatzteil gewartet habe, hab ich die Waffe verkauft.
Der Grund, warum die bayrische Polizei damit ausgerüstet wurde? Der damalige Ministerpräsident F.J Strauss saß im HK Aufsichtsrat........


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffe entwunden
BeitragVerfasst: 25. Juni 2017, 14:17 
Offline

Registriert: 10. Januar 2006, 13:38
Beiträge: 248
Zitat:
Das Teil ist jedenfalls sicher, wenn man den Finger vom Abzug läßt.


So ziemlich jedes halbwegs respektable Teil ist sicher wenn man den Finger vom Abzug lässt.

Andererseits würde ich es als unsicher bezeichnen wenn ich durch eine Kette von Aktionen gehen muss um den Schuss zu brechen wenn ich ihn brauche, oder ein Schuss zum falschen Zeitpunkt löst weil die Reihenfolge nicht gestimmt hat ("Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen, und dann den Nippel ganz nach oben drehen....."*träller*)

_________________
M.Nr.:5189


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de