Aktuelle Zeit: 19. Januar 2018, 09:45

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20. März 2007, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
LIEBE FORUMSUSER
ICH ERÖFFNE DIESEN THREAD DA ICH SCHON DES ÖFFTEREN DIE FRAGE GELESEN HABE
"WIE BEWAHRST DU DEINE WAFFE AUF BEZÜGLICH SELBSTVERTEIDIGUNG"
DA ES JA JETZT SCHON EINIGE SAFES DIESBEZÜGLICH GIBT BITTE ICH DIE USER SICH ZU WORT ZU MELDEN DIE EINE SOLCHEN BESITZEN UND EINE KLEINE ERFAHRUNGSBERICHT ZU VERFASSEN:

DARIN SOLLTE ENTHALTEN SEIN:
HANDHABBARKEIT DES SAFES
PREIS
KUNDENFREUNDLICHKEIT DES HERSTELLERS
LIEFERUNG
GRÖSSE
MONTAGEMÖGLICHKEITEN
EURE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN
UND NATÜRLICH EIN LINK ZU HERSTELLER / HÄNDLER
ETC.

BITTE DIESER THREAD SOLLTE NICHT ZUGESPAMMT WERDEN SONDERN REIN ALS INFORMATIONSTHREAD DIENEN.

BITTE UM EURE DISZIPLIN UND NUR DANN POSTEN WENN IHR EINEN SAFE HABT UND DIE INFOS MIT UNS TEILEN WOLLT.

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. März 2007, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
alter, wos schreistn so?


I BIN NET DERRISCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. März 2007, 16:38 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:07
Beiträge: 865
Bezüglich Selbstverteidigung helfen mir meine Eisenwaren leider meist überhaupt nicht, da (fast) alle ständig in einem ~ 315 kg Tresor schlummern.

Nur meine Flinte steht zwecks Trockenübungen meist griffbereit. Zur Muni dauerts noch mal so lange. G´scheiter, ich hau´ einem Eindringling eines oder mehrere Bücher auf den Schädel, derzeit sinnigerweise: http://www.amazon.de/Wundballistik-ihre ... 404&sr=1-2 8)

JPC 200

_________________
Hinweis: Bitte beachten Sie, daß dieser Kontakt und dessen Inhalt höchstwahrscheinlich lebenslang gespeichert wird. Sie können das verhindern, indem Sie die bestehenden Parteien und Politiker abwählen."

Mitglieds-Nr. 1384


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. März 2007, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1389
Wohnort: südlich von Wien
Ich hab z.B. einen Armloc 2, das ist ein kleiner stabiler Koffer aus bruchsicherem Kunststoff mit Schloss + Nummernschloss (ich nutze nur das Nummernschloss). (Googeln hilft)

Passt für 2 FFW, ist gut zu montieren, hat sogar eine Not-Beleuchtung für das Nummernschloss und kommt mit einem Gegenstück, mit dem man ihn am Boden / an der Wand fest machen kann, und durch innen liegende große Schrauben relativ schnell zwecks Transport runter nehmen kann.

Praktischerweise ist der Deckel so konzipiert, dass er bei 90° stehen bleibt, wenn man den Koffer aufsperrt. Wenn der Koffer an die Wand geschraubt ist, liegen die Waffen dann nämlich am offenen Deckel, und fallen nicht runter.

Als Transportkoffer eignet sich das Ding finde ich nur bedingt, weil schwer - und das Abschrauben ist dann doch ein wenig mühsam.

Aber für weitere Reisen nehm ich ihn gern mit, weil stabil und mit Schloss durch den Griff auch halbwegs gut in einem Hotelzimmer gesichert (wobei auch leider sehr auffallend).

Ich finde, das Ding eignet sich jedenfalls super für die SV-Aufbewahrung neben dem Bett.

lg Digital

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. März 2007, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Mai 2006, 13:27
Beiträge: 148
Ok,

hier mein kleiner Bericht:

Ich hab mir vor einiger Zeit die Multivault von:

http://www.gunvaultsafe.com/

Bild

besorgt. Hab sie recht günstig auf Ebay bekommen, daher kann ich zum Versand von der Firma direkt nichts sagen.

Das Ding selbst is solide verarbeitet, und scheint mir recht durchdacht. Man kann es zwar mit dem Schlüssel aufsperren, aber eigentlich gibt man einen (frei wählbaren) Code mit den vier Fingertasten ein. Da eine "Zahl" des Codes auch aus mehreren gleichzeitigen Tastendrückern bestehen kann, ergibt sich trotz der nur 4 Tasten eine sehr hohe Anzahl an möglichen Codes, die laut Hersteller soger die von konventionellen Zahlenschlössern übersteigt. Der Safe wird mittels eines Netzteils an die Steckdose angeschlossen (Ich habe einfach ein Universalnetzeil verwendet da das beiliegende einen Ami-Stecker hatte). Desweiteren gibt man auch noch ein einige AA Batterien rein, damit das Ding auch aufgeht sollte mal Stromausfall sein (Hersteller empfiehlt Batteriewechsel einmal Jährlich zur Sicherheit). Bei 3-maliger Falscheingabe des Codes ist das Schloss für eine halbe Stunde gesperrt, und der Safe geht in dieser Zeit nur mit dem Schlüssel auf. Ausserdem kann man mittels einer Tastenkombination feststellen ob jemand in Abwesenheit eine falsche Kombination eingegeben hat.

Beim Öffnen des Safes geht auch kurz eine kleine eingebaute Lampe an, welche nicht sehr hell ist, jedoch allemal reicht um im Dunkeln sicher Waffe und Magazin zu finden. Es lässt sich ausserdem noch ein recht lauter Alarm einschalten der solange bis die Batterie leer ist oder der richtige Code eingegeben wird weiterläuft. Ausgelöst wird dieser Alarm durch das Bewegen des Safes (z.b. jemand reisst ihn aus der Wand und will ihn mittnehmen).

Ich habe das Gerät nun schon 2 Jahre und bin sehr zufrieden damit. Der Sensorsafe der hier auch erwähnt wurde, scheint mir auch recht gut, jedoch passt da meine Desert Eagle nicht rein, und somit schied dieser aus.

Ich habe die "Multivault", es gibt von der selben Firma auch noch die "Minivault" welche kleiner ist, und nicht alle Features des grossen Bruders bietet.

Ich hoffe ich habe mit meiner kleinen Beschreibung ein bisserl weitergeholfen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Juli 2007, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
hab ich gerade gefunden
http://www.topglock.com/catalog/security.htm

hat den jemand zuhause????
wenn ja bitte um einen erfahrungsbericht.....

_________________
lg Angel

-=PEACE=-

IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Juli 2007, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Wir haben den RIKA-Safe im Angebot. Bitte sich an das Büro wenden. Für Mitglieder billiger.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2113
Wohnort: Wien/Waldviertel
Ein Safe, der vor Zugriff Unbefugter schützt, und ein Safe der im Notfall schnellen Zugriff ermöglicht ist ein Widerspruch.

Wenns drauf ankommt triffst du mit dem Schlüssel das Schlüsselloch nicht bzw fällt dir die Nummer vom Zahlenschloss garantiert nicht ein oder schaffst es nicht die Nummern punktgenau einzustellen.(Stress-Stress-Stress....).
Zitat:
G´scheiter, ich hau´ einem Eindringling eines oder mehrere Bücher auf den Schädel


Wer sich fürchtet und glaubt eine eventuellen Gefahr im Haus nur mit Waffengewalt abwenden zu können, sollte seine Waffe, was für eine auch immer, griffbereit bei sich haben.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Nochmals auch für den cowroper. Diese Nachteile hat der RIKA-Safe nicht. Ein Chip (an der Uhr, an der Hand, am Ring) öffnet den Safe ohne zusätzliche Manipulation. Drüberfahren, drücken, offen. Ganz einfach und streßfrei.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. April 2007, 13:49
Beiträge: 217
Wohnort: Neusiedl am See -> Burgenland
Was kostet dieser Safe in etwa, Herr Zakrajsek? Finde leider über google so gut wie garnichts darüber :(


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 695
Bin zwar nicht der Herr Zakrajsek, aber hier steht alles. Bitte einfach nachlesen: http://iwoe.org/img/IWOEN3-06.pdf

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:14
Beiträge: 2113
Wohnort: Wien/Waldviertel
zakrajsek hat geschrieben:
Nochmals auch für den cowroper.

Ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass unter Stress -und dazu gehören ungebetene Besucher nun einmal- auch der einfachst zu bedienenste Tresor nicht mehr ganz so einfach zu bedienen ist.

Wer von uns ist so abgebrüht um in einer Ausnahmesituation wie Einbruch und dergl. so cool zu bleiben, dass er seine Handlungen total unter Kontrolle hat? Meines Wissens arten selbst die einfachsten Handgriffe unter Stress, vor allem wenn man sich körperlich bedroht fühlt, zu psychischer und physischer Schwerarbeit aus.

cowroper

_________________
SASS # 66906, NRA # 168015547


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 695
Zitat:
Wer von uns ist so abgebrüht um in einer Ausnahmesituation wie Einbruch und dergl. so cool zu bleiben, dass er seine Handlungen total unter Kontrolle hat


Nun der Rika-Safe ist wirklich einfach und ich persönlich glaube, wenn jemand diesen Safe nicht kontrolliert aufbekommt (in jeder Situation), dann sollte er auch keine Waffe anrühren.

_________________
Andreas Rippel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
ich habe eher daran gedacht
Bild
Bild
Bild

geht mit fingerprint
also auch hier kein herumfummeln notwendig

_________________
lg Angel

-=PEACE=-

IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juli 2007, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8650
Wohnort: Vorarlberg
Auch mit Schweissfingern? ... die hat man mit einem Einbrecher in der Wohnung ja bestimmt *g*


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de