Aktuelle Zeit: 21. April 2018, 15:46

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11. Juni 2007, 23:45 
Offline

Registriert: 7. Juni 2007, 23:49
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
Hallo!

Bis zur WBK wird wohl noch einige Zeit vergehen, umso besser kann ich dann meine zukünftigen Erwerbungen planen. Ich möchte vorerst hobbymäßig schießen gehen, ob ich wirkliche Sportschieß-Ambitionen entwickle wird sich noch zeigen.

Ich denke an den Erwerb einer FFW im Kaliber 0.22 zu Trainingszwecken (wegen der günstigen Munition, auf gut 200 Schuß könnt ich schon im Monat kommen) und einer FFW im Kaliber 9mm. (Training im geringeren Umfang, um ein Gefühl für das Kaliber zu bekommen, falls ich dienstlich doch noch einen Waffenpass beantrage)

Ich werde natürlich noch den Waffenhändler meines Vertrauens aufsuchen und mich beraten lassen. Würde vorher aber gerne Erfahrungswerte und Tipps von erfahrenen Schützen hören.


Die Qual der Wahl, Kriterien sind für mich eindeutig: Zuverlässigkeit (bin kein Technik-Freak), Robustheit, relativ günstige Wartung, Präzision und vorallem: gutes Handling! Preislich möglichst unter 800€ angesiedelt.

Beim Kaliber 0.22 denke ich an eine Walther P22. Liegt jedenfalls sehr gut in der Hand, preislich auch mit ~300-400€ im Rahmen.

Beim Kaliber 9mm schwanke ich zwischen Glock 17/19 und CZ 75. Der Griff der Glock kommt mir etwas gewöhnungsbedürftig vor, die Zuverlässigkeit ist allerdings verlockend. Bei der CZ 75 bin ich etwas voreingenommen, kommt mir einfach etwas zu "günstig" und wenig robust vor.


Also, was meint ihr wäre die richtige Wahl? Eventuell ganz andere Erfahrungen gemacht oder andere Tipps?

MfG
Martin

P.S: Hab natürlich auch die Suchfunktion bemüht. Würde hier gerne aber noch ein Brainstorming durchführen, nach dem Motto "Die erste Waffe die ich in diesem Kaliber kaufen würde wäre XYZ, weil..."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juni 2007, 04:38 
Offline

Registriert: 24. Oktober 2006, 08:38
Beiträge: 1525
Leander hat geschrieben:
Beim Kaliber 9mm schwanke ich zwischen Glock 17/19 und CZ 75. Der Griff der Glock kommt mir etwas gewöhnungsbedürftig vor, die Zuverlässigkeit ist allerdings verlockend. Bei der CZ 75 bin ich etwas voreingenommen, kommt mir einfach etwas zu "günstig" und wenig robust vor.


Beides relevante Alternativen, die CZ zählt auf jeden Fall auch zu den Qualitätspistolen. Aber die Verarbeitung der einzelnen CZ ist unterschiedlich qualitativ hochwertig, weshalb Du Dir das jeweilige Stück genau ansehen (und probeschießen) mußt. Ich würde schauen, ob ich gebraucht von Privat eine wenig geschossene bekomme, der Handel verlangt meiner Beobachtung nach zu viel für gebrauchte CZ.

Bei der CZ kann es sein, daß sie ohne Qualitätsmagazine von Drittanbietern Mucken macht. Ich habe bisher knapp tausend Schuß aus meiner geschossen und hatte einmal eine Ladehemmung (Verschlußfang obwohl noch Patronen im (Original)Magazin).


Vorteile mbE G19:
- Glock Überdrüberrobustheit
- kleiner (Führen ist bei Dir ja evtl. ein Thema)
- gegen Feuchtigkeit resistenter (z.B. f. Jäger/Jagdaufsichtsorgane)


Vorteile mbE CZ75/CZ75B:
- geringerer Preis
- kann je nach Vorliebe cocked&locked bzw. decocked geführt werden
- original im Single Action Betrieb "sportlicherer" Abzug als Glock
- Magazine können bequem ohne großen Kraftaufwand geladen werden, man braucht nicht für die letzten Murmeln eine Ladehilfe wie beim G19 Mag.


G17 bringt mE nichts, wenn an Führen gedacht ist, da der Größenvorteil der G19 wegfällt. G17 ist eine tolle Pistole fürs Militär und die uniformierte Polizei, fürs verdeckte Führen gibt's aber nicht von ungefähr die G19 und die G26.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Juni 2007, 06:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
nimm dir ne GLOCK

:D hab auch eine :D

.22 ist meines erachtens eher was für just for fun

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Juni 2007, 10:28 
Offline

Registriert: 7. Juni 2007, 23:49
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
Danke für euere Meinungen, genau sowas wollte ich hören!

Wäre natürlich über weitere Erfahrungen und Tipps sehr froh!


Ja, die Kaliber 0.22 Variante wäre für mich wirklich eher "just for fun", wenn ich absolut nicht auf die Anzahl der Schüsse achten möchte. Wie ich mich von meinen Luftdruckwaffen her kenne, sind grad die ersten Monate ein paar Tausend Schuß drinnen :-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Juni 2007, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8663
Wohnort: Vorarlberg
@ Leander

Du kannst Dir ja eine gebrauchte KK-Sportpistole kaufen. Damit kannst du auch auf 50 m schiessen ... zumindest sobald Du damit umgehen kannst. Ich bin froh damit auf 25 m die Scheibe zu halten, hab' noch einiges an Training vor mir.

http://egun.de/market/item.php?id=1231882

... der Preis ist hier zu hoch, aber solch ein Schnuckelchen hab' ich :D


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juni 2007, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2007, 11:46
Beiträge: 199
Wohnort: Austria
raptor hat geschrieben:
[- Magazine können bequem ohne großen Kraftaufwand geladen werden, man braucht nicht für die letzten Murmeln eine Ladehilfe wie beim G19 Mag.


Der war gut... :lol:

Die Glock hat nur sehr wenige Vorteile, der CZ75 gegenüber.
Sie besteht aus wesentlich weniger Teilen, die Ersatzteile sind sehr billig,
die Magazine kosten einen Bettel und sie ist "Made in Austria".

An Robustheit und Zuverläßigkeit schenken sich beide nix.
Es gibt in meinem Dunstkreis eine CZ75, die ist sehr alt.
Kaufdatum war so zwischen 1981 und 82.
An der Waffe wurde noch kein Teil gewechselt.
Die Waffe hat ca. 120.000 Schuß raus und wird selten geputzt.
Aussehen tut sie nicht mehr schön, da die Einbrennlackierung bereits fast ganz fehlt, aber sie schießt noch immer sehr gut.

_________________
Nein, tut mir leid... Goethes Faust ist ausverkauft. Da waren aber auch nur 2 da...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juni 2007, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:01
Beiträge: 151
Wohnort:
Überlege mal ob du nicht eine 9mm mit passendem .22er Wechselsystem anschaffst.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Nur ein WBK Eintrag, gleiche Handlage, billiges und ev. leiseres üben.
Wechselsysteme gibts für Glock und CZ.
Der einzige Nachteil wäre höchstens der Preis.

_________________
IWÖ-MNr.: 4222


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juni 2007, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8663
Wohnort: Vorarlberg
@ wmc

Gute Idee!

@ Leander

Falls Du den Tip von WMC berücksichtigst:

Nimm ein Wechselsystem von UHL für die Glock. Kostet zwar gleich viel wie die Waffe selbst, funktioniert aber auch. Das von Ciener ist allem Anschein nach Schrott.

Ansonsten das Kadett System für die CZ, sicher auch eine gute Wahl.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juni 2007, 19:02 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:08
Beiträge: 741
@ Leander!

Nimm Dir WMC's Tip zu Herzen!

Für Deine Wunschwaffen Glock 17 und CZ 75 gibts Wechselsysteme in .22
Macht Sinn wenn's nur um's Geld fürs Training geht.

LG,
gummer


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juni 2007, 19:37 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:08
Beiträge: 741
Nachtrag:

Vielleicht ein Schnäppchen?

http://www.egun.de/market/item.php?id=1384280


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juni 2007, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. April 2007, 13:49
Beiträge: 217
Wohnort: Neusiedl am See -> Burgenland
Aus folgenden Gründen habe ich mich für eine CZ und gegen eine Glock entschieden:

- Schwerer
- Robuster
- Wechselsystem auf .22 direkt vom Hersteller lieferbar, sprich: keine Kompatibilitätsproblemchen oder Wehwehchen
- optisch stylisher
- außenliegender Hammer


Alles natürlich SCHWER subjektiv!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juni 2007, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2007, 15:17
Beiträge: 1045
Wohnort:
Was ist der Vorteil von einem außenliegenden Hammer? Dass man mit dem Daumen spannen kann oder was meinst du?

_________________
Waffengalerie:


OA-15


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16. Juni 2007, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. April 2007, 13:49
Beiträge: 217
Wohnort: Neusiedl am See -> Burgenland
Zum Beispiel das, aber auch dass man den Ladezustand sofort ablesen kann und Dass Double Action möglich ist. Letzenendes ist es aber eine Geschmacksfrage und ein außenliegender Hammer trifft meinen eben. ;)


Edit: Entspannen ohne anzuschlagen habe ich ganz vergessen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Juni 2007, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2007, 15:17
Beiträge: 1045
Wohnort:
Ach so ist das. Verstehe. (Werd ich bei der Wahl berücksichtigen nächstes Jahr, wenn ich dann auch eine WBK hab).

Danke.

_________________
Waffengalerie:


OA-15


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Juni 2007, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
Wechselsystem für Glock: UHL! sauteuer aber prima Funktion! Alles andere ist Schrott!

Viel Spass!

_________________
Mitglieds-Nr:5567
"...Glück ist nur das Bereitstellen der Gelegenheit..."
"...nach FEST kommt AB..."
"...wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein..."
"...ich kann mich nicht daran erinnern..."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de