Aktuelle Zeit: 21. Mai 2018, 07:18

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche raren Mauser K98k Code?
BeitragVerfasst: 12. Juli 2007, 17:38 
Offline

Registriert: 6. Februar 2006, 19:56
Beiträge: 1119
Wohnort: Tirol
hi´s.

welche herstellercode bei den k98iger sind als eher rar, bzw als nicht soo häufig vorkommend zu bezeichnen?
fällt da einer mit ar 43 stempelung darunter?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1611
Wohnort: Wien Süd
Unter „ar 43“ wurden 120.652 Stück erzeugt - also im guten Mittelfeld. "S147K" wäre selten; da wurden nur 7.656 Stück erzeugt.

_________________
Gruss Erpi
Mitglied 3910
Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 08:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
eine für mich aufgelegte Frage
wie schaut es aus mit "bnz xx"?

mir fällt auf, daß die von Mauser gefertigten K98k von den Händlern bei vergleichbarem Zustand wesentlich teurer angeboten werden als die aus anderen Fertigungen stammenden Exemplare, die aus Steyr kosten auch wesentlich mehr ...

für einen "deutschen" K98k der vor Entfesselung des WKII gebaut worden ist
z.B. 1935 muß mann auch recht viel hinblättern, sind die so selten?

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 09:16 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Hatte einen "27" von 1939. Erma Werke angeblich auch so rund 200.000.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1611
Wohnort: Wien Süd
Zitat:
…wie schaut es aus mit "bnz xx"?
„bnz ss“ wurden in Ebensee gefertigt. Die Stückzahl ist nicht mehr genau feststellbar. Diese Fertigungsschiene war nur unter technischer Aufsicht der Steyr-Werke. Der Preis dafür ist hoch, daher Vorsicht vor Fälschungen! Es sind auch Stücke im Umlauf, wo nur noch die Systemhülse original ist.
Zitat:
…z.B. 1935 muß mann auch recht viel hinblättern, sind die so selten?

Die Frage ist, was ist viel? Ich habe z.B. für ein „Standard-Modell“ erste Fertigung (das ist das Vor-Vormodell des k98k) € 400,-- bezahlt. Ich wollte ihn einfach haben.

_________________
Gruss Erpi

Mitglied 3910

Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Für die Kriegsjahre gibt es folgende Auslieferungszahlen der verschiedenen Modelle:

*klickmich*

Was die speziellen Codes angeht bzw. deren Produktionszahlen kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Aber was ich gehört habe werden viele K98 mit SS-Abnahmestempeln nachgestempelt. Die Gefahr einer Fälschung aufzulaufen ist also sehr groß.

Georg

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 14:27 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Hier sind alle codes auf einer amerikanischen Seite:
http://www.mausershooters.org/k98k/k98kframe.html
Hatte schon irgendwo einmal eine Liste mit Produktionszahlen per Code, aber find es leider nicht mehr.


Zuletzt geändert von Egil am 13. Juli 2007, 14:30, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
@erpi
Hast du Informationen über die in Steyr gefertigten K98k? (nur bnz)

Wer kennt ein gutes Buch über den K98k und kann es empfehlen?
Über Google habe ich ja einige Exemplare gefunden.

BildBildBild

BildBildBild

BildBildBild

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Januar 2006, 08:24
Beiträge: 1611
Wohnort: Wien Süd
Zitat:
Hast du Informationen über die in Steyr gefertigten K98k? (nur bnz)

Leider nur auszugsweise. Was möchtest Du gerne wissen?

_________________
Gruss Erpi

Mitglied 3910

Ich bin zwar verantwortlich für das was ich schreibe, aber nicht dafür, wie es ein Anderer versteht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 14:59 
Offline

Registriert: 5. März 2007, 12:31
Beiträge: 325
Wohnort: Neufeld a.d. Leitha
der r.d. law is so ziemlich die bibel des K98 (besonders der ZF versionen) allerdings leider nur mehr gebraucht und recht teuer zu finden so viel ich weiss!

das erste aus deiner liste (PK fotoserien) besitze ich auch - is ganz nett aber das thema doch nur grob überflogen,aber als schnelles nachschlagewerk sicher nicht schlecht.auch ein paar nette fotos drin. kannst du bestellen bzw. dort im geschäft kaufen : www.buchhandlung-stoehr.at

gruß,

30-06


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
Ich habe das "Gewehr und Karabiner 98", einfach weil es der Seidler lagernd hatte. Gibt einen guten Überblick über die Entwicklung usw. Gibt wahrscheinlich aber genauere Werke.

mfg stefan

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Juli 2007, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. Januar 2006, 13:29
Beiträge: 1815
erpi hat geschrieben:
Leider nur auszugsweise. Was möchtest Du gerne wissen?


Grundsätzlich alles :P
Wieviele von den Dingern wurden gebaut und wie groß war der Standort, in Steyr wurden auch MP40 und Radom Postolen gebaut? Ist die Qualität von den Oberösterreichern besser oder schlechter als im Vergleich mit Suhl, Brünn, Sauer, Mauser, ... ?


Stefan hat geschrieben:
Ich habe das "Gewehr und Karabiner 98", einfach weil es der Seidler lagernd hatte. Gibt einen guten Überblick über die Entwicklung usw. Gibt wahrscheinlich aber genauere Werke.


Hab es in verpackten Zustand beim Seidler bewundert, da es aber nur bis 1918 geht habe ich den Wälzer (noch) nicht gekauft.

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5283
Einigkeit macht stark!
Vivat et res publica, gloriosa Austria.

Bin interessiert an österreichischen Ordonnanzwaffen & Zubehör, auch Exportmodelle (ab 1800)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Juli 2007, 09:11 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
Die MP 40 wurde in Steyr gebaut, sogar die extrem seltene MP 40/1. Die mit dem Doppelmagazin. Die wurde dort sogar glaub ich exclusiv hergestellt. Die Brünner Werke wurden meines Wissens der Firma Steyr unterstellt und in Steyr wurden aus vorhandenen polnischen teilen Mauser Gewehre zusammengebaut, ob sie auch ganze Radom Pistolen gefertigt haben, oder ob dieser Betrieb auch nur "mitüberwacht" wurde weiß ich nicht.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de