Aktuelle Zeit: 18. Januar 2018, 01:53

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Juni 2007, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. April 2007, 11:45
Beiträge: 2215
@max

erklärung folgt sofort :lol:

diese savage 24 wurde im schrotkaliber 12, 16 sowie 20 gefertigt. dabei ergaben die unterschiedlichen kaliber auch unterschiedliche gesamtwaffengewichte. das modell mit dem kaliber 16 war das schwerste mit 3,6kg, da hier die basküle vom 12er modell genommen wurde und man somit die läufe etwas stärker im hinteren bereich gestalten musste, da sonst die basküle überstehen würde.
hingegen hat man für das kaliber 20 eine kleinere basküle genommen und somit das gesamtwaffengewicht auf ca. 3,2kg gedrückt. kaliber 20 ist doch ideal aus einer leichten BBF kombiniert mit .222.

hätte das teil das schrotkaliber 20/70 gehabt, hätte ich es sofort genommen, auch weil ich genau diese kombination (222 mit 20/70) suche. noch reizender wäre natürlich, wenn die BBF einen Hahn hat, wie eben dieses modell.

schade, ist aber so.

und zu deiner schmähaussage bezüglich des verhältnisses auf dem bild. nicht zu vergessen den choke 8) ist mir aber schon bewußt, dass du es nicht ganz ernst gemeint hast :lol:

mfg stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Juni 2007, 21:59 
Offline

Registriert: 7. Januar 2006, 13:15
Beiträge: 379
Wohnort: südl. Niederösterreich
@Stefan
Ok, ist ein Argument!

Obwohl, eine Kombinierte mit dieser Kaliberpaarung eh nur zum Ansitz geeignet ist. Oder kennst du jemanden der mit einer BBF mit diesen Kalibern pirscht?
Deshalb denke ich, sind die 0,4 kg mehr zu verkraften und die verstärkten Läufe sogar als Plus zu sehen. Obwohl man dieses Argument bei den Gasdrücken einer 16er wieder relativieren kann.

Hoffe Franz hält uns am Laufenden was das Zusammenschießen der Läufe betrifft.

Dein Hintergrundwissen zu amerikanischen Gewehren flößt mir Respekt ein!

Mein Traumgewehr fürs Fuchspassen (such schon seit Jahren nach einem Schnäppchen) ist die Vöre BBF zum selber spannen. Ist zwar hässlich wie die Nacht (deshalb ja fürs Fuchspassen) aber technisch gut. Leider sind die die man am Markt, zu überhöhten Preisen, findet zumeist mit SEM.

So, jetzt muss ich aber weg, sollte am 22.00 Uhr bei einer Feier sein.

Waihei den Anwesenden

_________________
Gruß max


Suche .44 Magnum Wechsellauf für Desert Eagle XIX


IWÖ - Mitgliedsnummer 4557


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de