Aktuelle Zeit: 20. Januar 2018, 04:55

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WR-Verlässlichkeitsprüfung
BeitragVerfasst: 21. Februar 2007, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2007, 20:16
Beiträge: 101
Wohnort: Linz/Land
schönen guten abend zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich mal kurz vorstellen meine Name ist Harald wohne in OÖ, ich bin leidenschaftlicher Walther CP99 Schütze und schiesse auch gern mit meinem Diana Luftgewehr, da ich den Waffenführerschein habe darf ich bei meinem Waffenfachhändler auch mit einer von ihm ausgeliehenen scharfen an seinem eigenen Schiessstand schiessen, was ich super finde und auch gerne mache.

Ich hätte allerdings gerne eine eigene so hab ich gedacht ich suche um die WBK an der BH Linz/Land an soweit bin ich aber leider nicht gekommen.

Frohen mutes ging ich dann zum kfv nach linz zur Verlässlichkeitsprüfung ehrlicher Typ wie ich bin hab ich dem Psychologen auch gesagt dass ich hin und wieder eine Schlaftablette nehem wie soviele andere Menschen auch. In dem Thema hat er sich sogleich festgebissen und mich auf Stufe 2 gesetzt vor einigen Tagen ist dann eine Verständigung gekommen dass ich in einem zweiten Gespräch eventuell die aufgetretenen Auffälligkeiten ausräumen kann.
Ich bin noch nie Straffällig geworden, mir ist noch nie der Führerschein entzogen worden keine Vorstrafen nicht mal ein Strafzettel wegen Falschparkens ich halte mich an die Gesetze.

Daher würde ich euch um Antworten bitten wie ich weiter vorgehen soll wars dass jetzt für mich oder soll ich die 218 Euro noch bezahlen und es in dem Zweitgespräch versuchen.
Oder soll ich ein Jahr warten und dann bei einem anderen Psychologen es nochmal versuchen?

Bin ziemlich Ratlos jetzt. :(


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Februar 2007, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Hallo,

Die beim KFV sind ziemliche Flaschen, wollen wohl nicht dass man die Waffenbesitzkarte erwirbt. Ich würde bei einer anderen Begutachtungsstelle mein Glück versuchen.

Hab vor kurzem bei einem anderen Psychologen in Linz ein Gutachten machen lassen, ging alles glatt. Hab dem IWÖ 'eh einen ausführlichen Erfahrungsbericht über diesen Psychologen zukommen lassen, einfach mal anfordern. Wenn man das bedenkt dann schafft man es bei dem sicher.

Interessant wär nur zu wissen ob die Information dass man beim ersten Versuch Psychogutachten durchgefallen ist, auch gespeichert bzw. an alle Stellen weitergeleitet wird. Soweit ich mich erinnern kann bin ich aber damals nicht gefragt worden ob ich schon eines gemacht habe.

Georg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Februar 2007, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 17:52
Beiträge: 3939
Wohnort: Gars am Kamp
KfV war keine gute Idee.

Eine Liste unabhängiger Psychologen findest Du auf der Hauptseite unter "IWÖ - Service" > "WBK und WP" > "Begutachtungsstellen".
Dort kannst Du Dich sicherlich auch unverbindlich informieren.

Aber nochmals: Hände weg vom Kreaturium für Verkehrsunsicherheit!

_________________
Gruß
Richard Temple-Murray


Cui bono?

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Februar 2007, 00:52 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 18:27
Beiträge: 201
Nur wenn Du bereits 218 Euro bezahlt hast bzw. fürs Erstgespräch noch schuldig bist UND das 2. Gespräch nichts extra kostet, würde ich nochmal zum KfV gehen.

Ansonsten wie gesagt Hände weg von den Kurpfuschern im Krematorium. Das hat auch keine Folgen, weil dieses Ergebnis nicht weitergeleitet wird (um die Frage von @Georg zu beantworten).

_________________
Mitgliedsnummer 5219


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Februar 2007, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 17:52
Beiträge: 3939
Wohnort: Gars am Kamp
Wenn's nicht zu weh tut würde ich die € 218,- als "Lehrgeld" abschreiben...

_________________
Gruß
Richard Temple-Murray


Cui bono?

Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Februar 2007, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2007, 20:16
Beiträge: 101
Wohnort: Linz/Land
ich hab bis jetzt nur die 180,-- für dass Erstgespräch bezahlt, geh sicher nicht mehr dort hin, werde mir den Bericht von Georg ansehen und dort hingehen, danke für eure Hilfe.

Harald


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Februar 2007, 10:45 
Offline

Registriert: 26. Januar 2006, 00:47
Beiträge: 4520
IWÖ-Mitglied?
Man kanns nicht oft genug sagen: Rechtsschutz!
Kann mich den Vorpostern nur anschließen:
Einen weiten Bogen um das KfV!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Februar 2007, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2007, 20:16
Beiträge: 101
Wohnort: Linz/Land
noch nicht, werd mich aber heute abend anmelden.
ja wenn ich vorher gefragt hätte aber nacher ist man immer schlauer.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Februar 2007, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2007, 20:16
Beiträge: 101
Wohnort: Linz/Land
Ich hab jetzt das Institut INFAR in Linz in der Weingartshofstrasse gefunden, kann mir dazu jemand Erfahrungen berichten???

_________________
die Heisenbergsche Unschärferelation
- IWÖ Mitgliedsnummer 5584


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. Februar 2007, 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Übrigens:

Auch das KfV unterliegt hinsichtlich dieser Tests der Verschwiegenheitspflicht. Weitergemeldet darf nichts werden, wäre strafbar!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. März 2007, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Februar 2007, 20:16
Beiträge: 101
Wohnort: Linz/Land
Eine Sache ist mir noch unklar, steht im Gutachten vom Psychologen der Grund warum man eine WBK beantragen will also Schießsport oder SV.

Und gibts dann Brösel beim Antrag auf der BH wenn man sich auf §22 beruft im Gutachten steht aber nur Sportschiessen?

Harald

_________________
die Heisenbergsche Unschärferelation

- IWÖ Mitgliedsnummer 5584


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. März 2007, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10574
Nein, kann es nicht geben, denn nur das Ergebnis (bestanden oder nicht) wird gemeldet.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: am besten
BeitragVerfasst: 13. März 2007, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. März 2007, 20:34
Beiträge: 6
is es nicht zuviel bei den heinis zu sagen. hab selber beim ansuchen der WBK den fehler gemacht, meine tauglichkeitsbescheinigung UND meine untauglichkeitsbesch. vom bundesheer an zu geben. (hab seit zwei jahren ein leiden mit der protstatatata)
so, jetz geh ich schon zum x- ten mal zum amtsarzt um meine fähigkeit des schusswaffen gebrauchs festzustellen.- ich könnte ja am schießstand pinkeln müssen, oh wie schlimm...


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de