Aktuelle Zeit: 21. April 2018, 01:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. April 2007, 21:27 
Offline

Registriert: 16. Mai 2006, 08:22
Beiträge: 537
Ja, der Film ist sowas von manipuliert und manipulierend wie sonst nur was. In ähnlicher Qualität spielt ungefähr Borat. Leute solange provozieren bis man die Antwort hat die man will und nur diese senden.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. April 2007, 17:21 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Trenck hat geschrieben:
Zeige mir einen Anhänger des privaten Schusswaffenbesitzer, der sich bei einem 80-jährigen, an Anfangssymptomen von Alzheimer leidenden prominenten Waffengegner unter Vorspiegelung falscher Tatsachen ein Interview erschlichen hat, um selbiges dann - massiv geschnitten und kommentiert - in einem reißerischen Film verpackt zu veröffentlichen. Wenn Du mir einen solchen Typen zeigen kannst, dann hast Du mir damit ein Riesen-A.... gezeigt. Bis dahin aber gebührt das selbige Prädikat Michael Moore ganz allein.
Trenck


Ich behaupte nicht, dass das eine seiner Nettesten Taten war!
Aber ich würde niemande soetwas vorwerfen. Klar war es geschnitten, klar hat er bei Heston auf die Gefühlsdrüse gedrückt!
Aber ich lasse das Argument nicht gelten, dass er es nicht hätte machen sollen weil Heston berühmt, alt oder krank ist!
Denn wie gesagt, dann dürften viele Interviews nicht geführt werden.
Wenn Heston dem nicht gewachsen ist, dann soll er es bleiben lassen. Er hätte die Möglichkeit gehabt, sich über Moore zu erkundigen (ist ja kein unbeschriebenes blatt gewesen, schon damals!). Seine NRA-Freunde hätten das binen Stunden gehabt! Er hätte ablehen können.

Aber niemand ist ein schlechter Mensch, nur weil er frech Fragen stellt! (Dies trifft natürlich nicht auf das verzerren von Tatsachen zu, siehe weiter oben!)

JG15

_________________
...Die Walter PPK unter den Schulsystemen...Das Aspirin Plus C unter den Massenvernichtungswaffen...
Sendung ohne Namen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Mai 2007, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Zu Heston:

Moore hat sich als NRA-Mitglied deklariert, um zu einem Interview zu kommen und hat das dann, als er bei Heston war, umgedreht. Hätte er mit offenen Karten gespielt - was sich vom journalistischen Standpunkt gehört hätte - wäre Heston sicher nicht allein beim Interview gewesen oder hätte sich entsprechend vorbereitet.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Mai 2007, 21:35 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Hier ist ein interessanter Artikel zu Moore auf deutsch:

FAZ-Artikel

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Zuletzt geändert von Trenck am 5. Mai 2007, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Mai 2007, 08:40 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Zitat:
Aber ich würde niemande soetwas vorwerfen. Klar war es geschnitten, klar hat er bei Heston auf die Gefühlsdrüse gedrückt!
Aber ich lasse das Argument nicht gelten, dass er es nicht hätte machen sollen weil Heston berühmt, alt oder krank ist!


Naja; Geschmack und Anstand hat man - oder nicht ..


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Mai 2007, 10:17 
Offline

Registriert: 12. Juli 2006, 19:41
Beiträge: 170
Wohnort: OÖ Linz Umgebung
Das ist deine Meinung. Nochmal, ich find' die Szene nicht berauschend, aber der Umkehrschluss währe, dass zum Bsp. niemand Herrn Herbert Haupt (ehemlas Vizekanzler unter Schüssel I) hätte Kritisieren dürfen. Der Herr ist alt, berühmt (naja...) und hat schon das eine oder andere Gebrechen hinter sich, kurz er ist nicht mehr der fitteste. Aber das ist kein Grund ihn nicht zu Kritisieren.
Anderes Beispiel:
Ich behaupte mal, dass niemand hier Gunther Trübswasser von den Grünen um seine Bewegungsmöglichkeit beneidet. Trotz diesem Umstand erlaube ich mir, seine Argumente, Einstellungen und Aussagen zu hinterfragen und auch aufs schärfste zu kritisieren.

Die Frage die sich stellt ist: "Bis wohin ist es seriöse Kritik und demokratischer Diskurs, und ab wann beginnt die Ausnutzung geistiger/körperlicher Schwächen.

JG15

_________________
...Die Walter PPK unter den Schulsystemen...Das Aspirin Plus C unter den Massenvernichtungswaffen...

Sendung ohne Namen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Mai 2007, 10:57 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1018
bitte überlange Links formatieren!

Die beste Möglichkeit, die ein Verzerren des gesamten threads verhindert, ist die Verwendung des [url][/url] Tag. Hinter das = Zeichen schreibst man die Website-Adresse, am Ende zwischen den ] [ Klammern kommt die Bezeichnung des Links. Ein Beispiel: einen Link zur Presse erstellst man so:

Presse


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Mai 2007, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Januar 2007, 12:21
Beiträge: 926
Wohnort: ex Tiroler, Neo-Südburgenländer
die breite Masse nimmt nur wahr was sie wahrnehmen will. Das Tragische dran ist dass nicht hinterfragt wird.


wie jemand mal sagte: "Das schlimme an Teilwahrheiten ist das immer der falsche Teil geglaubt wird"



:cry:

_________________
Mitglieds-Nr:5567
"...Glück ist nur das Bereitstellen der Gelegenheit..."
"...nach FEST kommt AB..."
"...wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein..."
"...ich kann mich nicht daran erinnern..."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Mai 2007, 15:14 
Offline

Registriert: 5. Januar 2006, 11:17
Beiträge: 1955
Wohnort: südlich von Wien
Gerald hat geschrieben:
bitte überlange Links formatieren!


Vielen Dank für den Tipp, ich habe es editiert.

Trenck

_________________
IWÖ-Mitgliedsnummer 4198

Als "Kleinbürger mit Abstiegsängsten" bezeichnet die Gesinnungspresse Menschen, die ihr Leben mit Arbeit verbringen, aber keine Neigung verspüren, für noch mehr fremder Leute Rechnungen aufzukommen.
Michael Klonovsky


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de