Aktuelle Zeit: 21. Januar 2018, 20:30

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gewehrschiessen
BeitragVerfasst: 10. Mai 2007, 15:50 
Offline

Registriert: 13. März 2007, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Weinviertel
Hallo, wir würden gerne zu dritt am Samstag in der Umgebung des nördlicheren Wiens unsere Gewehre ausführen, ich habe allerdings keine Ahnung wie und vor allem wo wir das legalerweise tun können. Wer kann uns weiterhelfen. lg Karl

_________________
M. Nr.: 5586


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11. Mai 2007, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
hallo,

schauts auf die lunashootersseite (www.lunashooters.at), dort ist eine auflistung aller schießstände. sonst halt wr. neustadt (bis 300m), is aber am wochenende immer überfüllt.

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 09:17 
Offline

Registriert: 13. März 2007, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Weinviertel
Offensichtlich dürfte sich mit dieser Thematik noch niemand so wirklich beschäftigt haben. Nach einem Nervenaufreibenden SAmstag kann ich euch folgendes mitteilen. Die Seite der Loonashooters ist prinzipiell recht hilfreich.
In Stammersdorf waren wir gegen 10:00 Uhr und der dortige Offizier teilte uns recht freundlich mit, dass ein Schießen für Zivilisten nur nach einem postiv erledigten Antrag an das Militärkommando Wien erlaubt sei.

Nächste Station Beschussamt in der Wielandstraße. Das hat natürlich an einem Samstag vormittag geschlossen, aber daneben ist ebenfalls ein Schießplatz, wo allerdings gerade ein Schießbewerb ablief, sodass ein Schießen (natürlich nur für Mitglieder) ebenfalls nicht möglich war. Allerdings teilten uns die Leute folgendes mit: Das Beschussamt Wien hat am Mittwoch, Donnerstag und freitag jeweils zwischen 09:00 und 15:30 geöffnet, und man kann dort gegen eine Gebühr von ca. EUR 20 sein Gewehr ausführen. Weiters teilte er uns mit, dass wir doch nach Stammersdorf fahren sollen, da dort ein Gewehrschiessstand ist. (und zwar nach dem Militärischem ca. 50m weiter)
Also wieder zurück nach Stammersdorf, bei dem Militärischem Schiessplatz vorbei, ein netter Herr in Schwarz lässt uns auf den bewachten Parkplatz einfahren, und zwei nette Herren erklären uns den Ablauf. Um 12:05 erster Schuß am 100m Stand, um 12:50 letzter, da der Schießbetrieb um 13:00 Uhr eingestellt werden muß. (Lärmbedingt).
Alles in Allem eine recht interessante Erfahrung.
lg Karl

_________________
M. Nr.: 5586


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8651
Wohnort: Vorarlberg
Viele Schießstandbetreiber und Vereine sind was Werbung und Internet angeht auch im Jahre 1810 steckengeblieben.

Bis ich nur die Schießstandzeiten der Vereine in meiner näheren Umgebung in Vlbg erfragt habe, sind Monate vergangen. Da gibt es viele Vereine ohne Homepage, Adresse oder sonstiges. Es gibt es oft einen Ansprechpartner mit einer Handynummer, der einem beim 80. Versuch dann endlich erklärt, wann der Stand offen hat

--> ... bei Neumond Montags von 17 - 19 h, ansonsten an geraden Tagen von 7 - 9 h und an Feiertagen von 13 - 15 h ... so ähnlich hört sich das oft an, vollkommen konfus.

Ich kenne Leute die haben Ihre Erwerbungen noch nie ausgeführt, weil sie schlicht und einfach nicht wissen, wo sie mit dem Ding schiessen können. Einer mit dem ich letztens auf einer Feier ins Gespräch kam, wurde mit seinem 98er (gekauft bei Kettner in den 90ern) 2x bei KK-Ständen abgewiesen (nona :D ) und seitdem hatte er es aufgegeben. Ich hab' ihn nun an den Landeshauptschießstand in Arzl verwiesen ...

Vielen Vereinen würde etwas mehr an Informationswillen nicht schaden. Wenn die Leute erfahren, dass sie mit ihrer KK-Büchse oder ihrem Karabiner, welche sie z.B. noch vom Großvater daheimstehen haben, bei diversen Vereinsschießständen gerngesehende Gäste sind, wäre das dem Schießsport als Hobby sehr förderlich. Ich kenne viele Leute mit geerbten Waffen, die irgendwo verstauben.

:roll:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 17:50 
Offline

Registriert: 13. März 2007, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Weinviertel
Wobei ich fairerweise sagen muss, dass das Gewehrschießen mit einem alten prügel nicht so ganz meins ist. Sicherlich liegt das an der mangelnden Routine, ich bin mir aber nicth so ganz sicher ob ich die Routin erlangen will.
Ich würde das gerne mal mit einem "modernen" Gerät probieren, da meine BH Zeit schon etwas zurückliegt.
lg Karl

_________________
M. Nr.: 5586


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
rhodium hat geschrieben:
Viele Schießstandbetreiber und Vereine sind was Werbung und Internet angeht auch im Jahre 1810 steckengeblieben.

Bis ich nur die Schießstandzeiten der Vereine in meiner näheren Umgebung in Vlbg erfragt habe, sind Monate vergangen. Da gibt es viele Vereine ohne Homepage, Adresse oder sonstiges. Es gibt es oft einen Ansprechpartner mit einer Handynummer, der einem beim 80. Versuch dann endlich erklärt, wann der Stand offen hat

--> ... bei Neumond Montags von 17 - 19 h, ansonsten an geraden Tagen von 7 - 9 h und an Feiertagen von 13 - 15 h ... so ähnlich hört sich das oft an, vollkommen konfus.

Ich kenne Leute die haben Ihre Erwerbungen noch nie ausgeführt, weil sie schlicht und einfach nicht wissen, wo sie mit dem Ding schiessen können. Einer mit dem ich letztens auf einer Feier ins Gespräch kam, wurde mit seinem 98er (gekauft bei Kettner in den 90ern) 2x bei KK-Ständen abgewiesen (nona :D ) und seitdem hatte er es aufgegeben. Ich hab' ihn nun an den Landeshauptschießstand in Arzl verwiesen ...

Vielen Vereinen würde etwas mehr an Informationswillen nicht schaden. Wenn die Leute erfahren, dass sie mit ihrer KK-Büchse oder ihrem Karabiner, welche sie z.B. noch vom Großvater daheimstehen haben, bei diversen Vereinsschießständen gerngesehende Gäste sind, wäre das dem Schießsport als Hobby sehr förderlich. Ich kenne viele Leute mit geerbten Waffen, die irgendwo verstauben.

:roll:

DU SPRICHST MIR AUS DER SEELE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

_________________
lg Angel
-=PEACE=-
IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
naja,

ich muss die alten herren von der lodenfraktion a bissl in schutz nehmen :-)

als die anfingen, gabs noch kein handy, email oder internet. dass die sich überhaupt - und wenn, dann unentgeltlich - mit dem modernen zeugs auseinandersetzen, is eh voll nett.

und die info muss man nur 1x ordentlich recherchieren, fürn billigsdorfer kroatienurlaub wälzen die meisten ja auch stundenlang tui, neckermann oder hoferprospekte :-). wenn ich 10 min vorher zum telefon greif, wird naturgemäß eng.

und - wie gesagt - 25 min autofahrt nach wiener neustadt und ihr könnt jeden blödsinn auf bis zu 300m schießen inkl. modernste leihwaffen von steyr. und die haben eine homepage :-)

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14. Mai 2007, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Februar 2007, 15:20
Beiträge: 889
Wohnort: 1220 Wien
deutschmeister hat geschrieben:
naja,

ich muss die alten herren von der lodenfraktion a bissl in schutz nehmen :-)

als die anfingen, gabs noch kein handy, email oder internet. dass die sich überhaupt - und wenn, dann unentgeltlich - mit dem modernen zeugs auseinandersetzen, is eh voll nett.

und die info muss man nur 1x ordentlich recherchieren, fürn billigsdorfer kroatienurlaub wälzen die meisten ja auch stundenlang tui, neckermann oder hoferprospekte :-). wenn ich 10 min vorher zum telefon greif, wird naturgemäß eng.

und - wie gesagt - 25 min autofahrt nach wiener neustadt und ihr könnt jeden blödsinn auf bis zu 300m schießen inkl. modernste leihwaffen von steyr. und die haben eine homepage :-)


tja aber ich glaube er meinte nicht nur das schiessen an sich sondern vielleicht auch bewerbe und der gleichen, welche ja dann auch auf modernen internetauftriten zu finden sind....

_________________
lg Angel

-=PEACE=-

IWÖ-Mitgliedsnummer: 5566
grossbuchstaben werden ignoriert und satzzeichen nur spärlich verwendet.
rechtschreibfehler sind meistens flüchtigkeitsfehler.
ausserdem bin ich ß-verweigerer ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2007, 09:27 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:12
Beiträge: 4597
Daß Vereine mit alten Armeeprügeln in manchmal unbedarfter Hand schlechte Erfahrungen hgaben, ist leider Tatsache.
Scheibenschlitten an Zugscheiben, die ohnedies einen 3/4 m über dem Scheibenzentrum liegen, öfter zu reparieren, weil wieder einmal so ein - ääh .. - netter Mensch mit Großkaliber hineingeschossen hat ( und da kann allerhand Schaden entstehen ) kann schon etwas auf den Geist gehen..
Die Medaille hat auch eine Revers-Seite.
Und ein Schützenverein muß mbE. nicht unbedingt einen Internetauftritt haben, nur weil einige progressive Leute glauben, alles müsse per PC funktionieren ..
Es gibt auch noch andere Wege der Informationsbeschaffung.
Man kann z.B. beim BüMa fragen ..
Oder hier.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2007, 16:00 
Offline

Registriert: 13. März 2007, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Weinviertel
Ich habe hier gerfagt und einen Link auf eine Homepage erhalten. Die Idee mit dem BÜMA ist sicher auch nicht so schlecht. Auf die hätte ich selbst auch kommen können.
Ich will sicher niemenden der Loden, oder sonstige Modeerscheinungen in am oder sonstwo trägt, nahetreten.
Ich dachte vielleicht nur, dass "mein" Problem auch andere Forumsteilnehmer hatten oder irgendwann haben werden und wollte dann über den im Endeffekt postiven Verlauf des Gewehrschiessens berichten.
Karl

_________________
M. Nr.: 5586


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2007, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. August 2006, 17:07
Beiträge: 1378
Wohnort: früher Oberösterreich, jetzt bei Wr. Neustadt
:-)

_________________
wo ist meine signatur hin?


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de