Aktuelle Zeit: 20. August 2017, 00:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Forumsregeln


Dieses Unterforum dient der Faktensammlung, entsprechend sollen hier auch nur Fakten besprochen werden.

Geschieht etwa ein Verbrechen mit einer Schußwaffe, so hat es wenig Sinn ewig zu diskutieren, ob die Waffe legal besessen wurde oder nicht. Wenn es bekannt wird ist genug Zeit für Diskussionen.

"Was wäre wenn" - Spekulationen sollen unseriösen Medien vorbehalten bleiben.



Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18. Juni 2017, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Januar 2012, 08:48
Beiträge: 141
Wohnort: Weinviertel
Der übliche tägliche Einzelfall ! Wie lange schaut der Wähler noch zu?

_________________
Mauser C 96 Colt Mark IV 70 Series
K 98k


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Juni 2017, 18:58 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 513
Zitat:
Exekutive verschweigt Sex- Verbrechen
Bezeichnenderweise werden solche Sexualverbrechen nur durch Zufall oder besonders hartnäckige Recherche der Öffentlichkeit bekannt.
Aus Gründen des Opferschutzes wird mittlerweile von der Exekutive ein Mantel des Schweigens über Sex- Verbrechen gelegt.
So werden diese Delikte auch in der offiziellen Kriminalstatistik totgeschwiegen.
Dabei sind die Anzeigen - 2016 waren es bundesweit mehr als 700 - nur die Spitze des Eisbergs.

Rrrichtig - am 15.Oktober kommen ja die Nationalratswahlen.
Und da sollen die Österreicher wieder schön die Hereinwinker wählen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Juni 2017, 20:40 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 952
Tja, so verständlich eure Wut auch ist, die Leute bekommen geliefert, was sie bestellt haben. Da wird auch Fpö wählen nichts nützen. Dafür sorgt nämlich der BP.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Juni 2017, 22:15 
Offline

Registriert: 16. August 2013, 14:34
Beiträge: 317
Wohnort: Wien
Tja, ein bissl mehr patriotische Mädels wären angesagt.

Ein Klagelied ... https://www.youtube.com/watch?v=6zPg8JL ... e=youtu.beBild


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Juni 2017, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 32
Wohnort:
http://www.nachrichten.at/oberoesterrei ... t4,2602586

Zitat:
3 Fragen an ...

Kerstin Rechner, Polizistin, zuständig für Präventionsarbeit gegen sexuellen Missbrauch

Zwei Männer packen eine 18-Jährige, bedrohen sie und drängen sie in einen Keller. Wie soll sich das Opfer verhalten?
Laut und bestimmt auftreten. Sobald das Opfer laut ist, lassen die Täter eher von ihm ab, weil sie die Aufmerksamkeit fürchten.

Können Frauen durch ihr Auftreten die Wahrscheinlichkeit reduzieren, zum Opfer zu werden?
Es fängt schon bei der Körperhaltung an. Kopf hoch und Schultern zurück. Menschen, die schwach wirken, werden eher von Tätern als potenzielle Opfer angesehen.

Müssen sich Frauen in Österreich inzwischen in der Nacht fürchten, alleine auf die Straße zu gehen?
Österreich ist weiterhin eines der sichersten Länder der Welt. Angst zu haben ist niemals ein guter Ratgeber. Angst lähmt.



Dass wir aber mittlerweile das Jahr 2017 schreiben und eine undefinierbaren Anzahl von importierten "Frauenverstehern" im Land haben, dürfte an manchen Stellen noch nicht angelangt sein.
Generell ist die Hemmschwelle in der heutigen Zeit schon sehr niedrig. Auch bei waschechten Österreichern! (Will da ja nichts in rechte Licht rücken!)
Die "hilfreichen" Tipps passen in die 90er Jahre!



Direkte Worte an die Frau Rechner: Bitte rufen Sie die 79-jährige Dame aus folgendem Artikel an! Es ist ja anscheinend nie zu spät oder jemand zu alt für so wertvolle Tipps!!!

https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... ltigt.html



:!:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Juni 2017, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1072
ChristianS hat geschrieben:
Die "hilfreichen" Tipps passen in die 90er Jahre!

Es ist wie immer von solchen Stellen hilfloses, dünnes Gewäsch. Es zeigt uns ganz nüchtern die offizielle Sichtweise und Gesetzeslage auf. Immer wenn solche sog. "Experten für irgendwas" zu brennenden Themen der Sicherheit befragt werden, kommt das Gleiche raus:
Nicht wehren, Polizei verständigen - und eigentlich ist alles eh nicht so schlimm.
Mit "alles ist eh nicht so schlimm" unterstellt man sehr geschickt eine gewisse Hysterie bzw. maßlose Übertreibung und zieht so die berechtigten Ängste vieler Menschen ins Lächerliche.

Es ist die Wiederspiegelung einer erschütternden Rechtslage, die dem einzelnen Individuum jedwedes Recht zur persönlichen Abwehr einer Gefahr abspricht. Schon gar nicht mit Waffengewalt.
Nach vorne geschobene Sprechpuppen (nicht abwertend gemeint, sondern diese Dame hat ihre Weisungen) wie diese Frau Rechner zeigen das immer wieder sehr schön auf.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Juni 2017, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 32
Wohnort:
Du sprichst mir aus der Seele...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Juni 2017, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10594
Man sollte sich diese Frage am 15.10. stellen:

Wollen wir, daß es so weitergeht? Oder wollen wir was daran ändern? Man sollte die Gelegenheit dazu nicht wieder verpassen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Juni 2017, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. Juni 2017, 12:54
Beiträge: 5
silverstar hat geschrieben:
Der übliche tägliche Einzelfall ! Wie lange schaut der Wähler noch zu?


und noch einer dieser Einzelfälle:

http://wien.orf.at/news/stories/2851258/

_________________
"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck, 1815 - 1895)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de