Aktuelle Zeit: 25. Februar 2018, 11:45

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 10:29 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 97
Deutschland: Waffen-Amnestie wird bislang kaum genutzt

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Waffen-Amnestie-wird-bislang-kaum-genutzt-_arid,10752396_toid,535.html


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Januar 2018, 14:52 
Offline

Registriert: 7. Juli 2006, 20:02
Beiträge: 56
Deutschland: Immer mehr Bürger in Deutschland bewaffnet: Änderung des Waffenrechts gefordert

https://deutsch.rt.com/inland/63445-immer-mehr-buerger-im-norden-bewaffnen-sich/


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Januar 2018, 14:49 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1219
Wohnort: Wean
Was bin ich froh, Österreicher zu sein.

Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Januar 2018, 09:31 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3485
FSchmidt hat geschrieben:


Die Erfahrungen in den USA haben gezeigt, dass bei derartigen Aktionen fast* nichts abgegeben wird, was auch irgendwie Deliktrelevant wäre. Und dabei gibt es sogar für jede abgegebene Waffe Geld bzw. Warengutscheine. Dementsprechend sind die abgegebenen Waffen stark verrostete Dachbodenfunde, sowie Erbstücke aus dem Besitz von waffentechnisch Unbedarften, die den Weg zu Waffenhändler oder Pfandleihe nicht gefunden haben.

* Deliktrelevante Waffen werden bestenfalls dann abgegeben, wenn die Abgabe anonym erfolgt und die sofortige Vernichtung garantiert wird. Dann können Kriminelle ihre "heißen" Waffen gefahrlos entsorgen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 10:31 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 97
http://m.wn.de/Muenster/3173324-Pro-Contra-Ist-die-Begrenzung-der-Waffenanzahl-sinnvoll

Wieder eine Befragung ob eine Begrenzung von Waffen sinnvoll ist.

Nach derzeitigen Stand sagen 85 % nein dazu.

Zitat:
Wer würde sich bei dem Gedanken, dass der eigene Nachbar vielleicht eine solche Sammlung besitzt, nicht unwohl fühlen?


Da müssen sich meine Nachbarn aber wohlfühlen, seit ich bei einer Springer-Auktion 65 SchW auf einmal versteigern habe lassen. Komisch, daß mich noch keiner ob seines Wohlfühlzustandes deshalb angesprochen hat.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 14:10 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3485
FSchmidt hat geschrieben:
http://m.wn.de/Muenster/3173324-Pro-Contra-Ist-die-Begrenzung-der-Waffenanzahl-sinnvoll

Wieder eine Befragung ob eine Begrenzung von Waffen sinnvoll ist.

Nach derzeitigen Stand sagen 85 % nein dazu.

Zitat:
Wer würde sich bei dem Gedanken, dass der eigene Nachbar vielleicht eine solche Sammlung besitzt, nicht unwohl fühlen?


Da müssen sich meine Nachbarn aber wohlfühlen, seit ich bei einer Springer-Auktion 65 SchW auf einmal versteigern habe lassen. Komisch, daß mich noch keiner ob seines Wohlfühlzustandes deshalb angesprochen hat.


Den Nachbarn ist wohl entgangen, dass der Kompass jetzt nicht mehr zu Dir in die Wohnung zeigt, sondern direkt nach Norden. Andererseits, wer hat noch einen Magnetkompass und weiß ihn auch zu benutzen?

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 14:39 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 97
Ja, das war eine ganze Menge Eisen. Eisen, daß nach Ansicht der Grünen ja so gefährlich ist. ("Nicht der Mensch ist gefährlich, die Waffen sind gefährlich!") (Copyright: Die Grünen)

Mag. Josef Mötz, der die Auktionen für Springer abwickelte, ist mit dem VW-Bus zu mir gekommen. Er hat 2 Stunden aufgewendet um die Stücke zu schätzen. Er hat mein vollstes Vertrauen und ich bin eigentlich - trotz des Verfalles der Waffenpreise - noch zufrieden mit dem Erlös.

Das viele Metall wird die Kompaßnadeln schon in Richtung meiner Stahlschränke verzogen haben. Aber jetzt sind sie ja (beinahe) leer. Aber wie du angedeutet hast, hat in unserem Wohnhaus wahrscheinlich, außer mir, niemand einen Kompaß.

Falls jetzt jemand fragt, warum ich alles hergegeben habe, dann kann ich nur sagen, ich habe die Stimmung in Brüssel (ich war ja beim FU-Kongreß dabei) so gedeutet, daß ich als Sammler keine Zukunft haben werde. Ich kann mir nämlich keine "öffentlich zugängliche Sammlung" leisten. Und ehrlich, in mein Schlafzimmer möchte ich keinen Fremden hineinlassen. Es wurde ja auch angedeutet, daß im Zuge von eventuellen Waffenverboten die Waffen ersatzlos eingezogen werden. Dafür hat man also kein Geld und die gesetzestreuen Waffenbesitzer sollen enteignet werde. Da hab ich mir gedacht, ich werde sie jetzt verkaufen. Ich traue den Brüsseler Diktatoren nicht über den Weg.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1065
FSchmidt hat geschrieben:
Ich traue den Brüsseler Diktatoren nicht über den Weg.

Und das ist auch grundvernünftig so. Sollte es diesen Verein nicht vorher zerreissen (ich bete jeden Tag dafür), sind wir in nicht mal 10 Jahren sowieso komplett entwaffnet.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 21:10 
Offline

Registriert: 6. Januar 2006, 12:01
Beiträge: 332
Seh ich auch so. Blos, mit Beten allein werden wir die Fremdherrschaft nicht los.

_________________
IWÖ-Mitglied Nr.:4405


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 22:25 
Offline

Registriert: 11. Februar 2011, 21:00
Beiträge: 153
Resistance hat geschrieben:
FSchmidt hat geschrieben:
Ich traue den Brüsseler Diktatoren nicht über den Weg.

Und das ist auch grundvernünftig so. Sollte es diesen Verein nicht vorher zerreissen (ich bete jeden Tag dafür), sind wir in nicht mal 10 Jahren sowieso komplett entwaffnet.

MfG
Resistance


Ja aber nur wir, die LWB´s.
Die Ganoven aber sicher nicht und das wird sie freuen.

LG Steamy

_________________
Mitglied Nr. 370


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Februar 2018, 16:17 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3485
Steamy hat geschrieben:
Ja aber nur wir, die LWB´s.
Die Ganoven aber sicher nicht und das wird sie freuen.


Die Ganoven werden noch gebraucht. Es gibt noch zu viele bürgerliche Freiheiten aus 1848, die es zu beseitigen gilt. Unseren neo-Fachkräften werden diese nicht abgehen, da sie dieselben eh nicht gewohnt sind.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Februar 2018, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3334
Wohnort: 1210 Wien
Also, irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum ihr alle so negativ seid die AWN haben es, Gott sei Dank, in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft uns alle zu entwaffnen und werden es in naher Zukunft, hoffentlich, auch nicht schaffen....Daher NUMQUAM RETRO!!
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Februar 2018, 19:52 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 97
Karl, es ist nicht so, daß ich deshalb schon wehrlos wäre.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Februar 2018, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3334
Wohnort: 1210 Wien
Also, da bin ich mir zu 100% sicher, daß das so ist......
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Februar 2018, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1065
sousek hat geschrieben:
Also, irgendwie verstehe ich nicht ganz, warum ihr alle so negativ seid die AWN haben es, Gott sei Dank, in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft uns alle zu entwaffnen und werden es in naher Zukunft, hoffentlich, auch nicht schaffen....Daher NUMQUAM RETRO!!

Nun, vielleicht wäre es zu überlegen, in etwas größeren Dimensionen zu denken, als ein paar lächerliche zwangsgestörte, hoplophobe Neurotiker aka "AWN" als jene zu identifizieren, die uns entwaffnen möchten.
Als kleine Gedankenbrücke möchte ich jedem LWB folgendes Interview ans Herz legen, in dem ein ehmaliger KGB Agent namens Yuri Bezmenov erklärt, wie die Gehirnwäsche einer ganzen Nation funktioniert. Dieses Interview wurde 1984 geführt und bezieht sich naturgemäß auf den kalten Krieg zwischen den USA und der UdSSR. Man kann die erschreckenden Folgen in der heutigen Zeit erkennen, vor allem wenn man sich die derzeitigen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in den USA ansieht (Greens, Democrats, Presse, Trump-Bashing etc.) Wenn man nun die Protagonisten einfach austauscht und als "Zielland" die EU nimmt, ergibt sich ein Lagebild, welches exakt das Selbe ist. Als subversive Kraft tritt natürlich nicht die UdSSR auf, sondern jene Kräfte der westlichen Hemisphäre, deren Ziel die Destabilisierung Europas ist. Diese Kräfte sind keine "bösen Illuminaten" oder ähnlicher Schwachsinn, es sind jene, die in Nordamerika und Europa an den Hebeln der Macht sitzen und zwar aus dem einfachen Grund, weil jene Mächtigen die Generation darstellen, die damals dieser Indoktrination (Stichwort 68er) erlegen sind, sowie deren Nachfolger.
http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/09/08/interview-kgb-ueberlaeufer-yuri-bezmenov-teil-1/
Wem das zu lang ist, kann gleich zum (für uns) wesentlichen Teil 3 (Die 4 Phasen der politischen Indoktrination) springen:http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/09/13/interview-kgb-ueberlaeufer-yuri-bezmenov-teil-3-gehirnwaesche-ganze-nation-4-phasen-politische-subversion/ Ich empfehle aber, das gesamte Interview zu lesen.
Bezmenov bezeichnet übrigens jene Leute wie die Linken oder die sog. "AWN" als useful idiots, also nützliche Idioten.
Man kann sich dieses Interview auch auf Youtube ansehen.

Nun kann man sich folgende Fragen zum Thema EU/Europa stellen:
- Warum möchte man den Patriotismus bzw. Nationalismus mit allen Mitteln abschaffen?
- Warum entwaffnet man mittels Salamitaktik die LWB mit dem Argument Terrorismusbekämpfung?
- Warum erklärt man seitens der EU, dass man die Aussengrenzen nicht schützen kann?
- Warum erklärt man seitens der EU, dass die stark anhaltende Flucht/Immigrationsbewegung nicht aufgehalten werden kann?
- Warum bekämpft man patriotische Kräfte innerhalb der EU mit allen Mitteln und stellt diese als rechtsradikale Nazis hin?

Die Liste der Fragen ließe sich noch erweitern, aber man erkennt die Struktur darin. Nun kann man sich zurücklehnen und darüber nachdenken, WER der Feind ist. Viel Spaß dabei!
Achja: Der Begriff "Verschwörungstheorie" wurde von eben diesen Leuten kreiert....

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de