Aktuelle Zeit: 16. November 2018, 10:32

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Juli 2007, 13:00 
Zitat:
Wirklich? Danke für die Info. Dann lass ichs. Is ja ned so wichtig.


Edit 1/2: Darf ichs aufzeichnen, wenn ein anderer Anrufer mich massiv bedroht?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Juli 2007, 15:05 
Offline

Registriert: 9. Januar 2006, 18:27
Beiträge: 200
Das BMI hat ja wieder mal großartige Ratschläge gegeben (siehe Merkblatt Raubüberfälle auf Geschäfte).
Zitat:
Gegenwehr und Hilfeschreie könnten dazu führen, dass der Täter entgegen seiner ursprünglichen Absicht Gewalt anwendet.
Klingt, als hätte der Täter nur die besten Absichten, und das Opfer mit seiner frechen Reaktion zwingt ihn zur Gewalt ("er will ja nur ... rauben").
Zitat:
Folgen Sie widerspruchslos den Anweisungen des Täters.
Früher mußte der Bürger den Anweisungen eines Polizisten folgen, heute muß er dem Verbrecher gehorchen.

_________________
Mitgliedsnummer 5219


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Juli 2007, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2007, 11:46
Beiträge: 198
Wohnort: Austria
Zitat:
Folgen Sie widerspruchslos den Anweisungen des Täters.
Ich werd ihn sicher nicht ausreden lassen... zumindest wird er sich schwer tun 140dB zu übertönen, die seinen Redefluß kurzzeitig stören werden...

_________________
Nein, tut mir leid... Goethes Faust ist ausverkauft. Da waren aber auch nur 2 da...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Juli 2007, 15:35 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Zitat:
Folgen Sie widerspruchslos den Anweisungen des Täters.
Kenn mich nicht aus:
Wem darf ich nicht widersprechen? Dem Täter oder den Ratschlägen des kriminalpolizeilichen Beratungsdienstes. :?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Juli 2007, 14:24 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Wegen dem aktuellen Posting von waldschrat "Einbruch" habe ich wieder einmal auf der BMI-Seite nachgeschaut und festgestellt, dass die Merkblätter mehr geworden sind, und zwar jedenfalls um "Gaunerzinken"

Ein Problem bei der Kritik solcher Tipps ist, dass sie mehr oder weniger unverbindlich sind aber von jemandem kommen, der eigentlich vom Fach ist. Falsche Tipps mit hohem Anspruch auf Glaubwürdigkeit also.
Ansetzten könnte man evtl. damit, den Tippgeber haftbar zu machen (sprich beim Wort zu nehmen). ZB. wenn er es unterlässt, darauf hinzuweisen, dass die Tipps unverbindlich und auf eigene Gefahr zu befolgen sind. :!:
In Verbindung mit Aussagen von Eduard Hamedl (garantierte Sicherheit...), der ja auch nicht irgendwer ist, könnte man diesen Leuten vielleicht irgendwann dazu verhelfen, für ihre Sprüche einzustehen und nachweisbaren Schaden wiedergutzumachen. :twisted:

PS:
Wie war das doch noch vor ein paar Tagen? Ist der Satz "Folgen sie widerspruchslos den Anweisungen des Täters" auch beim Straßenraub dringestanden und wurde der jetzt geändert???
Jetzt steht das jedenfalls nicht drin (Nur beim Raub auf Geschäfte) oder irre ich mich???


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise