Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 20:21

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: herr erbarme dich
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 20:02 
Offline

Registriert: 27. September 2006, 22:05
Beiträge: 261
Wohnort: Visgnes - Avaldnes
Kinder warts ihr denn nicht bei der gottverd...ten Wahl?
Rot und Grün vorne dran. Wenn jetzt noch ein bißchen was "schiefgeht" dann können wir Krach und Bumm "freiwillig" abgeben.

Liebe, gscheide verantwortungsvolle IWoeler: Laßt uns gemeinsam überlegen ob wir nicht selbst eine Partei gründen. Wieviel WBK u WPbeseitzer gib es in Österreich, wenn man die zusammenbringt, zusammenbringen könnte, dann würde sich doch beachtliches Wählerpotential bilden? Ich bin sicher wir haben einige kluge Köpfe in unseren Reihen und in unseren Hinterköpfen schwebt doch eine (vielleicht noch unklare) Utopie.
Was meint Ihr?

Wldschratt (ohen politische Ambitionen!)

_________________
"Nessun maggior dolore, che ricordarsi del tempo felice! ne la miseria!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: was kann man tun?
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 20:33 
Offline

Registriert: 27. September 2006, 22:05
Beiträge: 261
Wohnort: Visgnes - Avaldnes
danke für die schnelle Antwort
Wahrscheinlich hast Du recht, aber ich bin halt nur ein ungebildeter Bergler der gerne seine "Schätze " behalten würde.
Wenn wie ich befürchte, Rot und Grün zusammengehen, dann werden sie einen gemeinsamen Feind brauchen um von ihrem eigenen Mist abzulenken. Die Raucher jagt man schon mit Erfolg, Mit den Alkoholikern will mans sich nicht verderben - dafür gibt es einfach zu viele. Aber Waffennarren und "tendenziell recht[vielleicht im Sinne von Recht und Ordnung?]s-lastige Halbmonarchisten, die auch noch auf Bambis und harmlosen KArton schießen" sind ein ideales Opfer. Die Scportschützen machen sinnlose Löcher in Pappendeckel und vergiften die Umwelt mit ihrem Bleigeschossen und die Jäger repräsentieren eine (heimlich beneidete) "elitäre Gesellschaft die sich Rechte herausnimmt wie zu unser Großväter Zeiten und ie in UNSEREM Wald nicht mehr tragbar ist" (Zit. Vlbg. grüne Landtagsabgeordnete)
Seit mir nicht böse, ber ich habe echt Sorge wie das weitergeht.
Waldschratt

_________________
"Nessun maggior dolore, che ricordarsi del tempo felice! ne la miseria!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Oktober 2006, 21:04 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 22:23
Beiträge: 426
Zitat:
Diesmal wurde die Angelegenheit eher locker gesehen und die Waffenbesitzer haben sich zersplittern lassen.
Besten Gruß

Werner
..........und dies gerade aus deiner Tastatur? Na, wie immer, jetzt kann die SPÖ ja beweisen wieweit es mit der Waffenbesitzerbeschwichtigung her ist!

Gar so schlimm sehe ich das Ganze übrigens gar nicht. Wenn nicht etwas noch völlig Unvorhersehbares geschieht, ist Rot-Grün verhindert und Gusi wird ein Kanzler ohne Macht.
Die ÖVP wird begriffen haben wie wichtig Wählerstimmen sein können, immerhin sitzt ihnen Strache im Genick.
Ich erwarte mir für die kommenden Jahre eher Stillstand- keine Verbesserungen aber auch nichts wirklich Übles- außer der Druck von außen wird zu groß (EU, UNO), dann werden wir wohl verkauft.
Besten Gruß

_________________
Niemals wollen wir so tief sinken
von dem Kakao, durch den man uns zieht,
auch noch zu trinken.
(Erich Kästner) Nr.546


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Wars das Wetter ?
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 00:04 
Offline

Registriert: 8. Januar 2006, 16:06
Beiträge: 76
ja wo waren denn unsere lieben IWÖ Mitbrüder und -schwestern heute? War das wetter zu schön, die Lorbeeren zum ausruhen zu weich, oder was war sonst? Hoffentlich kommt kein böses Erwachen mit Heulen und Zähneknirschen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. August 2006, 18:00
Beiträge: 1389
Wohnort: südlich von Wien
Na wo waren sie:

Die SPÖ war ja dank plötzlicher Meinungsänderung "wählbar" (zumindest mit Vorbehalt) und von Herrn HC Strache habn wir uns ja überhaupt instrumentalisieren lassen.

Nachdem jeder dachte, Schüssel gewinnt eh, konnte man seine Stimme ja auch "wo anders hin geben" ohne sorge zu haben ... Irrtum.

_________________
Digital - Nr. 5415
"Ich dachte Sie sind ein sympathischer Mensch, und jetzt entpuppen Sie sich als Jäger!"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Politik ist eines, privat ein anderes. Wenn mich privat jemand beschimpft, rede ich nicht mehr mit ihm. Werde ich aber als Politiker beschimpft, rede ich weiter, wenn es politisch etwas bringt. Sonst dürften die Politiker vor lauter Beleidigtsein nie mehr miteinander reden.
Wir bewegen uns hier aber in der Ebene der Politik. Man wird mir uns reden, wenn wir wichtig sind und nicht, weil wir so lieb sind.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 13:26 
Offline

Registriert: 13. September 2006, 15:08
Beiträge: 102
Zitat:
Na wo waren sie:

Die SPÖ war ja dank plötzlicher Meinungsänderung "wählbar" (zumindest mit Vorbehalt) und von Herrn HC Strache habn wir uns ja überhaupt instrumentalisieren lassen.

Nachdem jeder dachte, Schüssel gewinnt eh, konnte man seine Stimme ja auch "wo anders hin geben" ohne sorge zu haben ... Irrtum.
Tut mir echt leid um Deine Schwarzen. Ehrlich. :mrgreen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Zuckerbrot und Peitsche
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 13:53 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3513
Da die ÖVP nun lange Jahre regiert und bestenfalls nichts für die Legalwaffenbesitzer gemacht hat, erhielt sie diesmal kein Zuckerbrot.

Da die SPÖ offiziell von ihrer anti-waffen Linie abgerückt ist, erhielt sie diesmal keine Peitsche.

Vielleicht ein Denkanstoß für beide Parteien... Zumal die Wahlbeteiligung gegenüber der letzen Wahl von 84 auf 74% gesunken ist.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 14:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:08
Beiträge: 814
Zitat:
Na wo waren sie:

Die SPÖ war ja dank plötzlicher Meinungsänderung "wählbar" (zumindest mit Vorbehalt) und von Herrn HC Strache habn wir uns ja überhaupt instrumentalisieren lassen.

Nachdem jeder dachte, Schüssel gewinnt eh, konnte man seine Stimme ja auch "wo anders hin geben" ohne sorge zu haben ... Irrtum.
Wenn Deine kapplerten Bierbrüder noch zu einer Analyse fähig sind (woran ich manchmal zweifle), werden sie erkennen, daß die Niederlage hausgemacht ist.

1. Nur Schüssels Visage zu plakatieren und "Er kann's" drunterzuschreiben ist kein Wahlkampf. Schau zur SPÖ und zur FPÖ, da hast Du einen Wahlkampf gesehen.

2. Der Block der großkoalitionären Packler in der ÖVP (Typen wie Leitl) hat statt des Wahlkampfes eine - wie sich zeigt, einigermaßen erfolgreiche - Kampagne zur Demontage von Schüssel, Grasser und dem BZÖ geführt. Lindner-ORF und Fleischhacker-PRESSE waren dabei an vorderster Front beteiligt. Haben die Dodeln wirklich geglaubt, das würde sich nicht auf den Wahlerfolg auswirken?

3. Auffällig gestrahlt wie die Honigkuchenpferde haben am Wahlabend die schwarzen Landeshauptleute trotz den 7-8%igen Verlusten ihrer Partei. Eh klar, unter der schwarzen Bundesregierung kamen sie in den letzten Jahren bei den Landtagswahlen gehörig unter Druck. Jetzt werden sie wieder ein "rotes Wien" haben, gegen das sie wettern können - im ÖVP-Verständnis bedeutet das die Lösung aller Probleme auf Landesebene. Und auf Leute mit solcher Interessenslage mußte sich Schüssel im Wahlkampf verlassen!

4. Idioten wie Gehrer und Rauch-Kallat-Mensdorff-Pouilly als Handicap mitzuschleppen war eine souveräne Entscheidung der ÖVP, die man sicher nicht den tatsächlichen und potentiellen Wählern vorwerfen kann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
ZU Punkt 4

Kein Student bzw. wahlberechtigter Schüler kann mit einem guten Gewissen eine Partei wählen die eine Gehrer als Bildungsministerin "hält". Nur die "hardcore"-schwarzen auf der Uni welche für die ÖVP-nahe Aktionsgemeinschaft werkeln wählen ÖVP, den Rest kann man sich gut denken wenn man mal die politischen Vertretungen in der ÖH (Hochschülerschaft) ansieht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Oktober 2006, 17:19 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:09
Beiträge: 1018
.... und die mit Werner Amon als nächstem Bildungsminister drohte!!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Oktober 2006, 23:26 
Ok, in österreichischer Politik kenn ich mich kaum aus

Aber eine eigene Patei zu gründen für Waffenbesitzer ist keine gute idee

Echt nützlich ist es, als Waffenbesitzer massenhaft in eine Partei einzutreten. So könnt man sogar die Grünen waffenfreundlich machen :wink: . Weil dann nämlich Anti-Waffen Politiker Angst um ihre
Nominierung und Wiederwahl innerhalb der Partei hätten. Demokratie ist was schönes, oder ? :wink:


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise