Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 14:34

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 516 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Ohne ins OT abdriften zu wollen, aber das Schalldämpferverbot gründet ja auf der irrigen Annahme die im TV dargestellten Dämpferleistungen seien auch in der Praxis möglich. Also kurz: pffff - und einer fliegt tot um (und das auf einen km Entfernung)

Es fehlt eben allerorten an Sachkenntnis.

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:10
Beiträge: 286
Mein Brief + Antwort:
Zitat:
Danke für die Blumen - wir gehen von NÖ und W natürlich auch am 29.4. hin - und "mauern" unsere gute Situation ein...

;-)

P.L.



--------------------------------------------------------------------------------

Betreff: Interessensvertretung der Jäger


Grüß Gott!

Gestern habe ich im Internet gelesen, dass die Vergabe von Waffenpässen an Jäger wieder einmal unter Diskusion steht. Oberösterreichs, Tirols und Kärntens "Interessensvertreter" sind scheinbar der Meinung dass Jäger keinen Waffenpass benötigen und wollen die zuletzt getroffene Vereinbahrung (Runderlass) nicht einhalten. OÖ stellt bis 29.4. (Gespräch mit Innenministerium) keine Bestätigungen für die Erlangung des Waffenpasses mehr aus.

Da ich in NÖ noch nie von solchen Zuständen gehört habe, denke ich dass sie diese fehlgeleitete Entwicklung nicht gutheißen.
Ich möchte ihnen deshalb mitteilen, dass ich mich in NÖ durch Sie bestens vertreten fühle und denke das "der NÖLJV jeden Cent Wert ist".

Weidmannsheil!
NAME

_________________
Nr. 4165
http://maennerpartei.at/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Kurzbericht von gestern: Herausgekommen ist nichts Endgültiges. OÖ und Tirol waren nicht dabei. NÖ und Bgld für den WP. Es gibt noch eine weitere Sitzung, Termin noch nicht bekannt. Es scheint aber so zu sein, daß das Ministerium nicht recht begeistert wäre, der Erlaß wieder abzuändern.

Bitte Druck machen auf die LJV und auch auf die säumingen BH. Also Schreiben und Urgenzschreiben, warum nichts weitergeht, wo doch der Erlaß ganz eindeutig ist. Bei den Waffenbehörden mit Amtsmißbrauchsanzeigen drohen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 20:57 
Offline

Registriert: 24. September 2012, 22:36
Beiträge: 218
OÖ stellt ja angeblich keine Bestätigungen für den WP mehr aus. Und ohne gibts keinen. Und zumindest eine BH (von der weiß ich es) hat die bereits bestehenden Anträge zurückgestellt bis eine Entscheidung aus dem BMI da ist. Also zumindest in OÖ gibt es aktuell real keine neuen WP mehr.

Der Brandmayr hat also tatsächlich lieber ein letztes mal die Jagdprüfung abgenommen, statt sich für die Jägerschaft einzusetzen .... oder man interpretiert es so: den OÖ ist es eigentlich wurscht welche Regelung es hier gibt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Also dann sollten die oö Jäger ihren Funktionären schreiben und sie auffordern, sich mitgliederfreundlich zu verhalten, statt hier zu blockieren. Das ist ja wirklich unererhört, was sich die Herrschaften erlauben! Das sind unsere Vertreter und sie hätten unsere Interessen zu wahren und nicht uns zu schaden!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 21:26 
Offline

Registriert: 24. September 2012, 22:36
Beiträge: 218
Hatte gerade ein interessantes Gespräch. Also man hört widersprüchliches aus OÖ. Die einen sagen es werden keine neuen Bestätigungen mehr ausgestellt. Die anderen das anscheinend letzte Woche noch welche ausgestellt wurden, aber mit strengeren Auflagen ...

Eine "offizielle" Stellungnahme aus OÖ gibts ja nicht und somit ist eigentlich alles nur Kaffeesudleserei ...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 30. April 2013, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Drum müßte man jetzt die oö Jäger unter Druck setzen! Schreiben, Vorsprachen, Beschwerden. Nicht nachlassen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 09:17 
Offline

Registriert: 7. November 2012, 16:00
Beiträge: 110
Zitat:
OÖ und Tirol waren nicht dabei. NÖ und Bgld für den WP. Es gibt noch eine weitere Sitzung,
Von den anderen Bundesländern ist nichts bekannt?

LG vom Hafidriver


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Die anderen sind nicht wirklich in Erscheinung getreten. Details weiß ich noch nicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Noch was: Was der Jäger "braucht" entscheidet nicht irgendein Revieraufsichtsorgan und auch kein Funktionär sondern der Jäger selber. Der weiß am besten was er braucht und haben will. Und das ist entscheidend und sonst nichts.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Habe Dich verstanden, auch vorher schon. Dafür sind wir aber von der IWÖ auch Funktionäre und wir versuchen, die Stimme des Volkes (der Jäger) zu artikulieren. Es gibt inzwischen schon einige Unruhe unter den Jägern und die wird sich auch bald zeigen. Die zunehmenden Beitritte der Jäger zur IWÖ zeigen das auch.

Es geht nicht an, daß faule und indolente Funktionäre weiter bestimmen, wie es weitergehen soll.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Man kann eben nicht erwarten, daß Leute die von einer Änderung (Abschaffung von WP für Jäger) nicht direkt betroffen sind (also Jäger ohne WP) irgendeinen Einsatz gegen diese zeigen. So ist nun mal der Lauf der Welt, so traurig das ist. Was glaubt ihr wieviele KK-Sportschützen würden gegen die Abschaffung der GK-Legalwaffen auf die Strasse gehen oder wieviele IPSC-Schützen würden gegen die Abschaffung der Jagd auf die Strasse gehen? ... daran will man gar nicht denken. Die Salamitaktik (Abschaffung kleiner waffenrechtlicher Freiheiten) funktioniert ohne Probleme, solange davon nicht alle legalen Waffenbesitzer auf einmal betroffen sind. :idea:

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 7. Mai 2013, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Weitere Mitteilung:

Am 23.5. gibt es eine Sitzung der Jagdvereine bzw. Landesjagdverbäne. Das soll zur Vorberitung des nächsten Gespräches im BMI dienen. Wer Funktionäre kennt sollte sie darauf ansprechen und den WP für Jäger in Erinnerung rufen. Ein einiges Auftreten im BMI wäre vonnöten. Sammelbriefe bringen in dieser Phase nichts, aber persönliche Gespräche schon. Motto: konstruktiv, nicht aggressiv.

Das BMI will nicht gerne vom bestehenden Erlaß abgehen, aber die Jäger sollten eben geschlossen pro WP auftreten. Die Probleme liegen bei manchen Waffenbehörden vor allem in K und OÖ, die trotz vorhandener Bestätigungen keinen WP ausstellen und die Gesuche einfach liegen lassen.

Hier wären Anzeigen wegen Amtsmißbrauchs nützlich und zielführend. Einfach an die STA schreiben und eine sog. Sachverhaltsdarstellung schreiben.

Habe am .... Gesuch eingebracht, Bestätigung vorgelegt, was im Erlaß ... vorgeschrieben ist und seit .... keine Erledigung erhalten. Für mich besteht daher der Verdacht des Amtsmißbrauchs, weil trotz eindeutiger Rechtslage keine Erledigung erfolgt.

So etwa. Diesen Leuten muß das Handwerk gelegt werden. Das BMI teilt meine Rechtsansicht. Säumigkeit ist Rechtsverweigerung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 7. Mai 2013, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 21:10
Beiträge: 286
Danke!

_________________
Nr. 4165
http://maennerpartei.at/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Waffenpaß für Jäger
BeitragVerfasst: 9. Mai 2013, 08:49 
Offline

Registriert: 11. September 2012, 07:06
Beiträge: 92
Nach wie vielen Tagen bzw. Wochen würdet Ihr nachfassen?
Von einem Weidkammeraden, der ca. vor einem Monat den WP in Baden beantragt hat, weiß ich, dass er beim Antrag gleich bezahlt hat und ca. 1 Woche danach hatte er den WP zu Hause.
Nun bei mir ist Wien zuständig, alle Unterlagen und Voraussetzungen (Schreiben des NÖLJV, usw.) und auch eine WPK ist vorhanden.
Die Antragstellung liegt nun 4 Wochen zurück, bis jetzt nichts gehört von der Behörde.

Danke im Vorhinein für Eure Meinungen!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 226 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 516 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise