Aktuelle Zeit: 19. Juni 2018, 10:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27. September 2015, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2013, 19:01
Beiträge: 102
Wohnort: Das herztom Steÿr
Die Dynamik der Petition is aber sehr okay, find ich!

Habe vorhin zwei Zustimmungserklärungen hinzugefügt ... morgen werden weitere folgen ...

_________________
_________________

_________________
Gruß
Lauti
[7,65 Browning]
[9mm Luger]
[7,62 Калашников]


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2015, 14:49 
Offline

Registriert: 12. August 2014, 21:45
Beiträge: 41
Das BMI hat geantwortet.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 492836.pdf

Ich habe keinen Beitrag gefunden der das hier schon aufzeigt, falls doch bitte ich um Entschuldigung für den doppelten/nochmaligen Hinweis.

Das Thema Waffenpaß im Speziellen wird explizit an die künftige zu erwartende EU Waffen-Richtlinie angekoppelt.

Implizit lese ich da heraus, jedwedes Waffenthema und eigenstaatliche Kompetenz soll an die EU abgegeben werden, oder wurde schon, und "wir das BMI" machen nix, bevor nicht aus Brüssel der Anruf oder Befehl dazu kommt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Januar 2016, 17:36 
Offline

Registriert: 21. Dezember 2015, 13:11
Beiträge: 4
Ach die werden dann sicher noch zur Überwachung der Richtlinien benötigt.
Sonst hätten wir jetzt nur mehr ein viertel oder weniger Polithanswurstln ;-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. April 2016, 15:29 
Offline

Registriert: 12. August 2014, 21:45
Beiträge: 41
Eine begrüssenswerte Stellungnahme zum Waffenpaß für Jäger ist eingetroffen, und zwar vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, sowie Umwelt.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 525315.pdf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 07:46 
Offline

Registriert: 16. Mai 2016, 12:57
Beiträge: 2
Sehr geehrte Leute der Internetplattform IWÖ!


Ich war vorige Woche wegen der Beantragung einer Waffenbesitzkarte bei der Bezirkshauptmannschaft. Meine Nachfrage warum ich keinen Pass bekomme obwohl ich Jäger bin und es im Gesetzt geschrieben steht, hat man mir dort wie folgt mit geteilt:

Es gebe nun neu auch für Jagdaufseher seit Anfang Mai keinen Waffenpass mehr ?!?!!

Gibt es rechtlich keine Chance gegen den Verwaltungsgerichtshof bzw. gegen die Personen die sich Quer legen juristisch vor zu gehen?!?! Es ist ja Gesetzt das Jäger das Recht auf eine B Waffe bei Schwarzwild bejagung besitzen oder nicht? Mit der Waffenbesitzkarte alleine ohne Waffenpass mache ich mich doch strafbar, wenn ich auf das Grundstück meines Vaters geführt ein Stück Schwarzwild beim Fangschuss erlege, oder?

Als Antwort des Sachbearbeiters von der BH, habe ich die Aussage aufgetischt bekommen, dass ein Jäger selbst in der Lage, auf unwegsamen Gelände mit einer Großkaliberwaffe der Kat. C im dunkeln eine Sau zu erlegen sein muss.
Ob ich mit Saufänger und Taschenlampe eine starke oder grobe Sau zu ab kniggen soll oder ob er sich darüber trauen würde hat nichts gebracht. Waidmännisch ist es bestimmt mit B Waffe mehr als mit kalter Klinge!
Der Bearbeiter war übrigends auch Jäger und ist genauso wie seine Kollegin eigentlich kompetent genung Probleme zu klären...

Würde ich vier Hände besitzen oder die Fähigkeit haben im dunkeln zu Sehen wäre es möglich bei Nachsuche gezielt schmerzlos zu erlegen, ansonst ist alles nur eine Frechheit und verpönung der Jägerschaft!

Wann kann man mit einer Besserung dieser Misere rechnen?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2478
Wohnort: Niederösterreich
Es gibt seitens des NÖLJV Gespräche um eine klare Lösung zu finden, die es Jägern ermöglicht mit Kurzwaffe legal im Revier unterwegs zu sein. Angeblich steht das kurz vor Abschluß.

Ablehnung eines WP für einen beeideten Jagdaufseher ist eine eindeutige Gesetzesverletzung, beeinspruchen und gleichzeitig eine Klage wegen Amtsmissbrauch einbringen.
Zitat:
§ 72

Waffengebrauch der Jagdaufseher

Die bestätigten und beeidigten Jagdaufseher sind berechtigt, in Ausübung ihres Dienstes ein Jagdgewehr, eine Faustfeuerwaffe sowie eine kurze Seitenwaffe zu tragen und von diesen Waffen Gebrauch zu machen, wenn ein rechtswidriger Angriff auf Leib oder Leben ihrer eigenen oder einer anderen Person unternommen wird oder unmittelbar droht oder wenn eine mit einer Schußwaffe versehene Person, die beim verbotswidrigen Durchstreifen des Jagdgebietes betreten wird, die Waffe nach Aufforderung nicht sofort ablegt oder die abgelegte Waffe ohne Erlaubnis des Jagdaufsehers wieder aufnimmt. Der Gebrauch der Waffe ist jedoch nur insoweit zulässig, als er zur Abwehr des unternommenen oder drohenden Angriffes notwendig ist.

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 09:45 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Servus und willkommen im Forum!
Zitat:
... Als Antwort des Sachbearbeiters von der BH, habe ich die Aussage aufgetischt bekommen, dass ein Jäger selbst in der Lage, auf unwegsamen Gelände mit einer Großkaliberwaffe der Kat. C im dunkeln eine Sau zu erlegen sein muss. ...
Dieses Problem kennen wir seit ca. einem guten Jahr. Das ist ziemlich genau die Diktion des ziemlich politisch gefärbten VwGH-Erkenntnisses vom 21.01.2015, welches sich die Waffenbehörden jetzt als Rechtsansicht zu eigen gemacht haben.
Wenn die Landesjagdverbände (NÖ ausgenommen) angeblich an der Behebung der Misere arbeiten sollen, so habe ich da offengesagt meine Zweifel.
Siehe auch
http://iwoe.at/kein-waffenpass-fuer-jaeger-mehr/
http://kurier.at/chronik/niederoesterre ... 43.740.865
Und (leider) auch hier, Seite 6-7
http://iwoe.at/wp-content/uploads/2015/ ... IWO44S.pdf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 11:47 
Offline

Registriert: 11. September 2012, 07:06
Beiträge: 92
Zitat:
Es gibt seitens des NÖLJV Gespräche um eine klare Lösung zu finden, die es Jägern ermöglicht mit Kurzwaffe legal im Revier unterwegs zu sein. Angeblich steht das kurz vor Abschluß.
Diese "Lösung" ist der absolut falsche Weg!
(Kurz mal über die Reviergrenze, zb. zu einer anderen Reviereinfahrt und schon illegal unterwegs. usw.)
Die sollten sich lieber darum kümmern, dass die WP wieder ausgestellt werden!!!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 14:28 
Offline

Registriert: 16. Mai 2016, 12:57
Beiträge: 2
Zitat:
Zitat:
Es gibt seitens des NÖLJV Gespräche um eine klare Lösung zu finden, die es Jägern ermöglicht mit Kurzwaffe legal im Revier unterwegs zu sein. Angeblich steht das kurz vor Abschluß.
Diese "Lösung" ist der absolut falsche Weg!
(Kurz mal über die Reviergrenze, zb. zu einer anderen Reviereinfahrt und schon illegal unterwegs. usw.)
Die sollten sich lieber darum kümmern, dass die WP wieder ausgestellt werden!!!

Das sehe ich genauso! Alles andere ist ein schlechter Kompromiss der nur zu Problemen führen wird!!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2011, 17:12
Beiträge: 1160
Eine Ausnahmeregelung für Jäger bezüglich Führen bedeutet eigentlich nur, dass damit der WP für Jäger endgültig Geschichte wird.
Ob das so toll ist?

_________________
Wolfgang


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. Mai 2016, 15:00 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zitat:
... Angeblich steht das kurz vor Abschluß. ...
Chronologischer Stand:
19.10.2015 (Datum Dokumenteigenschaften)
02.03.2016 (Datum Petition im Ausschuss)
https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2016/PK0193/
Zitat:
Parlamentskorrespondenz Nr. 193 vom 02.03.2016
Petitionsausschuss: Von der Asylpolitik bis zum Uhudler
Vorsitzender Michael Pock kündigt Hearings für die Sitzung am 30. Juni an
...
Petition Nr. 57 betreffend "Rettung des Waffenpasses für Jäger" – Einholung einer Stellungnahme des Landwirtschaftsministeriums


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Juni 2016, 22:42 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zum Luftschnappen und Vormerken für den Kalender. 30.Juni Innenausschuss.
Bin gespannt mit welcher Bedarfszahl BMI und Landwirtschaftsminister hausieren gehen wird.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Juni 2016, 10:38 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Heute:
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 2_30062016
Zitat:
TOP 9 "Rettung des Waffenpasses für Jäger" (57/PET)
kenne noch keine Presseerklärung


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Juni 2016, 17:00 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAH ... ndex.shtml
Zitat:
... Über eine Petition zum Thema "Rettung des Waffenpasses für Jäger" wird der Innenausschuss beraten. ...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. Juli 2016, 14:15 
Offline

Registriert: 29. Mai 2015, 19:31
Beiträge: 15
Der Ausschuss für innere Angelegenheiten tagt wieder am 18.10.2016.
Es bleibt spannend..


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise