Aktuelle Zeit: 16. August 2018, 14:18

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 20:47 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 148
Zitat:
Ich empfinde es als eine bodenlose Frechheit, dass ich auf meinem Grundstück, welches mir gehört, eine Jagd dulden muss obwohl ich das nicht möchte. Es sollte schon dem Besitzer überlassen sein ob er das Grundstückt bejagt haben will oder nicht.
Man muss als Grundbesitzer auch noch ganz andere Dinge akzeptieren. Überfliegende Flugzeuge, Spaziergänger im Wald, usw usw. Man kann auch nicht alles machen was man will, z.b. Landschaftsschutz, Bauordnung, Gemeindeveordnungen bezueglich Rasenmaehen, etc. In einer Gemeinschaft gilt es eben die einzelnen Rechte gegeneinander abzuwägen und Kompromisse zu finden. Die Jagd ist von übergeordnetem Interesse. Da muss eben der einzelne Eigentümer zurückstecken.
Zitat:
Typisch Österreich.
Kannst ja woanders hin migrieren wo es keinen Rechtsstaat gibt


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 20:48 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 148
Zitat:
Das sieht man nicht nur bei Waffen, Grund und Boden, sondern auch beim Einkommen. Da kassiert der Staat ja auch locker 70% bis 80% vom Erarbeiteten ein.
80%? Die Rechnung wuerde ich bitte gerne sehen..


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 21:06 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
Zitat:
Zitat:
Das sieht man nicht nur bei Waffen, Grund und Boden, sondern auch beim Einkommen. Da kassiert der Staat ja auch locker 70% bis 80% vom Erarbeiteten ein.
80%? Die Rechnung wuerde ich bitte gerne sehen..
Nichts leichter als das!

Wenn man ein bisserl tüchtig & erfolgreich ist, gehen mal ca. 50+℅ an ESt. + Zwangssozialabgaben weg. Wenn man den verbliebenen Rest konsumiert, zahlt man davon nochmal 20℅ MwSt. Wenn man dann noch den ganzen Rest (Grundsteuer, Versicherungssteuer, etc. und die unzähligen sonstigen Zwangsabgaben dazu rechnet, kommst schon Richtung 80℅ ... ist leider so.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 21:35 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 148
Zitat:
Wenn man ein bisserl tüchtig & erfolgreich ist, gehen mal ca. 50+℅ an ESt. + Zwangssozialabgaben weg. Wenn man den verbliebenen Rest konsumiert, zahlt man davon nochmal 20℅ MwSt. Wenn man dann noch den ganzen Rest (Grundsteuer, Versicherungssteuer, etc. und die unzähligen sonstigen Zwangsabgaben dazu rechnet, kommst schon Richtung 80℅ ... ist leider so.
Was ist denn das bitte fuer eine Milchmädchenrechnung? Du schreibst 50% ESt. Also geht es in Deinem "Beispiel" wohl um Einkommen über 90kEUR. Rechnen wir mit 100k. Da bleiben nach einer ESt von 37880 noch 62120 EUR. Mit den 62120 kannst Du Waren kaufen die mit 20% beaufschlagt sind. Die wuerden ohne MWSt 51766,66 kosten. ESt und MWSt zusammen sind also in dem Beispiel ohne Sozialabgaben bei etwa 48%. 100k muss man mit ehrlicher Arbeit erst mal verdienen. Bei niedrigeren Einkommen, was eher dem Durchschnitt entspricht, sieht die Rechnung vorteilhafter aus. Da sind wir noch weit von den 80% entfernt. Die 70-80% hört man zwar immer wieder als Sager von dem einen oder anderen, aber vorrechnen konnte es noch keiner.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 21:54 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
Zitat:
Zitat:
Wenn man ein bisserl tüchtig & erfolgreich ist, gehen mal ca. 50+℅ an ESt. + Zwangssozialabgaben weg. Wenn man den verbliebenen Rest konsumiert, zahlt man davon nochmal 20℅ MwSt. Wenn man dann noch den ganzen Rest (Grundsteuer, Versicherungssteuer, etc. und die unzähligen sonstigen Zwangsabgaben dazu rechnet, kommst schon Richtung 80℅ ... ist leider so.
Was ist denn das bitte fuer eine Milchmädchenrechnung? Du schreibst 50% ESt. Also geht es in Deinem "Beispiel" wohl um Einkommen über 90kEUR. Rechnen wir mit 100k. Da bleiben nach einer ESt von 37880 noch 62120 EUR. Mit den 62120 kannst Du Waren kaufen die mit 20% beaufschlagt sind. Die wuerden ohne MWSt 51766,66 kosten. ESt und MWSt zusammen sind also in dem Beispiel ohne Sozialabgaben bei etwa 48%. 100k muss man mit ehrlicher Arbeit erst mal verdienen. Bei niedrigeren Einkommen, was eher dem Durchschnitt entspricht, sieht die Rechnung vorteilhafter aus. Da sind wir noch weit von den 80% entfernt. Die 70-80% hört man zwar immer wieder als Sager von dem einen oder anderen, aber vorrechnen konnte es noch keiner.
Klar, man kann sich auch selbst anlügen!

Fakt ist bei z.B. 420.000€ Brutto im Jahr bleiben genau 234.475,28€ nach allen Abgaben.

Wenn man dann noch den Dienstgeberbeitrag von €54.172,42 berücksichtigt (schließlich erhält man ja um diesen weniger ausbezahlt), dann sieht man das wahre Ausmaß! Dann noch vom konsumierten Rest die MwSt berücksichtigt und man kotzt!!!

So schaut's aus


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 21:58 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Wenn man ein bisserl tüchtig & erfolgreich ist, gehen mal ca. 50+℅ an ESt. + Zwangssozialabgaben weg. Wenn man den verbliebenen Rest konsumiert, zahlt man davon nochmal 20℅ MwSt. Wenn man dann noch den ganzen Rest (Grundsteuer, Versicherungssteuer, etc. und die unzähligen sonstigen Zwangsabgaben dazu rechnet, kommst schon Richtung 80℅ ... ist leider so.
Was ist denn das bitte fuer eine Milchmädchenrechnung? Du schreibst 50% ESt. Also geht es in Deinem "Beispiel" wohl um Einkommen über 90kEUR. Rechnen wir mit 100k. Da bleiben nach einer ESt von 37880 noch 62120 EUR. Mit den 62120 kannst Du Waren kaufen die mit 20% beaufschlagt sind. Die wuerden ohne MWSt 51766,66 kosten. ESt und MWSt zusammen sind also in dem Beispiel ohne Sozialabgaben bei etwa 48%. 100k muss man mit ehrlicher Arbeit erst mal verdienen. Bei niedrigeren Einkommen, was eher dem Durchschnitt entspricht, sieht die Rechnung vorteilhafter aus. Da sind wir noch weit von den 80% entfernt. Die 70-80% hört man zwar immer wieder als Sager von dem einen oder anderen, aber vorrechnen konnte es noch keiner.
Klar, man kann sich auch selbst anlügen!

Fakt ist bei z.B. 420.000€ Brutto im Jahr bleiben genau 234.475,28€ nach allen Abgaben.

Wenn man dann noch den Dienstgeberbeitrag von €54.172,42 berücksichtigt (schließlich erhält man ja um diesen weniger ausbezahlt), dann sieht man das wahre Ausmaß! Dann noch vom konsumierten Rest die MwSt berücksichtigt und man kotzt!!!

So schaut's aus
Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Bürger, die solche Einkommen erzielen, i.d.R. mit ihrem Unternehmerrisiko eigentlich die Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft schaffen, dann wird einem vollends klar, in welchem Irrenhaus wir hier sind!


Und nein, mein Einkommen bewegt sich leider nicht in dieser Höhe ... (sonst hätte ich eine Schweizer oder russische IP Adresse :) )


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 22:42 
Offline

Registriert: 24. Mai 2014, 20:17
Beiträge: 148
Zitat:
So schaut's aus
Trotz Deines eher ungewöhnlichen Beispiels sind wir da noch immer weit von der 80% Aussage entfernt. Wie gesagt, zeig mir eine Rechnung wo fuer einen Normalsterblichen nach Abzug aller Steuern und Abgaben nur mehr 20% übrig bleiben.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 4. November 2016, 23:03 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
Zitat:
Zitat:
So schaut's aus
Trotz Deines eher ungewöhnlichen Beispiels sind wir da noch immer weit von der 80% Aussage entfernt. Wie gesagt, zeig mir eine Rechnung wo fuer einen Normalsterblichen nach Abzug aller Steuern und Abgaben nur mehr 20% übrig bleiben.
... ob's jetzt 75 oder 80% sind, ist auch schon egal.

Tatsache ist, daß Österreich die zweithöchste Steuerlast der OECD Länder hat. Die wahre Schweinerei ist, daß es dieses Land trotz dieser exorbitanten Steuerlast von (lt. OECD 49.5%) nicht schafft, seinen Schuldenberg zu reduzieren, oder einen nachhaltig ausgeglichenen Haushalt zu produzieren. Wenn man dann noch berücksichtigt, daß wir keine gscheite Armee haben und keine teuren Kriege führen müssen und trotzdem es nicht geschafft haben mit solchen Einnahmen einen Wahnsinnspolster zu schaffen, dann wird's eigentlich schon absurd.

Wenn man dann sieht, daß von den Top 5 in dieser Liste 4 Länder auf eine langjährige linkslastige Regierung mit einem vollkommen übersozialisierten System zurückblicken können und manche davon fast schon als "failed state" durchgehen, dann sollte selbst der größte Idiot merken, wo das Problem liegt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2469
Wohnort: Niederösterreich
Ich finde es sehr positiv, daß eine funktionierende Sache nicht von einigen sehr wenigen Querulanten, Linken und Tierschützern unterwandert wird.

Einfach schön, daß es doch noch ein wenig Demokratie in diesem Land gibt und nicht alle Entscheidungen zu Gunsten einiger Wichtigtuer, die keine Ahnung von der Materie haben, ausfallen.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 09:53 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
... hoffen wir das der EuGH ähnlich urteilt. Die Ideologen wollen diesen Weg beschreiten.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10551
Querschuß ist schon geschrieben und unterwegs


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 10:29 
Offline

Registriert: 31. Dezember 2013, 11:53
Beiträge: 122
Zitat:
... hoffen wir das der EuGH ähnlich urteilt. Die Ideologen wollen diesen Weg beschreiten.
Sollte natürlich "hoffen wir, daß..." heissen. Sorry.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Januar 2013, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Oberösterreich
Da bleibt mir nur folgendes zu sagen:

"Weidmannsdank"!

_________________
“Zur Leibesertüchtigung empfehle ich die Schusswaffe.
Während sie gemäßigtes Körpertraining ergibt, produziert sie Kühnheit, Unternehmungslust und unabhängiges Denken.”
(Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA)
___________________
IWÖ Mitglied Nr.: 7721


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8655
Wohnort: Vorarlberg
Ich finde das Urteil daneben ... Fakt ist: als LWB bin ich auch in anderen Dingen liberal und für größtmögliche Freiheit. Dazu gehört für mich eine maximale Reduktion der Einflussnahme auf persönlichen Besitz, wie eben auch Wald. Man könnte das besser lösen indem man jeden Waldbesitzer dazu verpflichtet, "seine" Jagd/Hege-Verpflichtung auf seinem Boden nach bestimmten Kriterien zu erfüllen. Ob er das nun selbst oder zusammen mit Jägern, ist ihm überlassen. Vernachlässigt er diese Aufgaben (Stichwort: "Bambi muss leben ..."), bezahlt er eben entsprechend Strafe.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. November 2016, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Januar 2013, 13:06
Beiträge: 74
Wohnort: Oberösterreich
Zitat:
Ob er das nun selbst oder zusammen mit Jägern, ist ihm überlassen. Vernachlässigt er diese Aufgaben (Stichwort: "Bambi muss leben ..."), bezahlt er eben entsprechend Strafe.
Guter Ansatz!
Da bei Nichterfüllung des Abschussplans Strafe droht, ist es mehr als Gerecht die Strafe unter Jägern und unter Waldbesitzern die die Jagd auf ihrem Grundstück verbieten aufzuteilen.

_________________
“Zur Leibesertüchtigung empfehle ich die Schusswaffe.
Während sie gemäßigtes Körpertraining ergibt, produziert sie Kühnheit, Unternehmungslust und unabhängiges Denken.”
(Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA)
___________________
IWÖ Mitglied Nr.: 7721


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise