Aktuelle Zeit: 19. Juni 2018, 10:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 8. November 2016, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Heute eingebracht: Waffenpaß für Jäger soll ins Gesetz. Wie es weitergeht, weiß ich noch nicht.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 8. November 2016, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2478
Wohnort: Niederösterreich
Das ist doch diese weichspül-Regelung oder?

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 8. November 2016, 18:54 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Zitat:
Das ist doch diese weichspül-Regelung oder?
Nach diesem Krone Artikel JA.
http://www.krone.at/oesterreich/duerfen ... ory-538191
[quote]... "Eine wichtige Maßnahme"
So sähe sie aus: Jäger können künftig auf Waffenpässe verzichten, auch wenn sie geladene Faustfeuerwaffen bei sich tragen. Freilich aber nur dann, wenn sie im eigenen Revier auf der Pirsch sind, um bei der Nachsuche nach verletztem Wild schneller agieren zu können als mit unhandlichen Gewehren. ... [/quote]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 8. November 2016, 22:40 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4776
Ein klein wenig trojanisches Pferd ist das schon auch!
Da wird vermutlich Einiges an zusätzlichen Anforderungen bei allen Jägern ins Rollen kommen. Und zwar auch bei denen, welche keine FFW zu führen beabsichtigen. Entweder könnte die WBK für Alle "teurer" werden oder die Anforderungen an die Jagdausübung allgemein.
Geschenkt gibt's da nix! Den LJV wird's vermutlich recht sein. Da gibt's wieder was zu Verdienen mit Kursen und so!

Vielleicht gibt's ja aber auch eine Kaliberbeschränkung? :lol:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 9. November 2016, 08:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2478
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Vielleicht gibt's ja aber auch eine Kaliberbeschränkung? :lol:
Gibt es jetzt schon.

Schalenwild mindestens 9 Para oder .38 Spezial ;)

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 9. November 2016, 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Das mit der Bestimmung : Nur im Revier, wäre recht unangenehm und könnte zu einer Falle werden. So darf es nicht sein, denn die Jäger dürfen ja ihre C und D Waffen überall führen (nur nicht in einem fremden Revier). Warum also nicht auch die B-Waffen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 9. November 2016, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. September 2009, 15:13
Beiträge: 1212
Wohnort: Innsbruck
Jetzt seid's doch nicht so negativ! Das ist doch gut so. Schreibt lieber Briefe an die Ministerien, wie ihr euch so ein Gesetz vorstellt.

_________________
Ein Narr sagt, was er weiß; ein Weiser weiß, was er sagt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 9. November 2016, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Ganz recht und führen überall!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 20. November 2016, 00:35 
Offline

Registriert: 12. August 2014, 21:45
Beiträge: 41
Diese Idee wurde doch schon öfters vorgetragen, und ich habe mit dem NöLJV vor einem Jahr sogar schon einmal darüber Emails ausgetauscht.

Inhalt war meine (hpothetische) Darstellung, daß ein Jäger mit der Kurzwaffe im Holster, dem umgehängten Jagdgewehr, und einem Stück Wild aus dem Wald kommt, zum am Straßenrand der öffentlichen Straßen abgestellten Fahrzeug geht, und dort Wildkörper und Ausrüstung versorgt. Ein vorbeifahrender Verkehrsteilnehmer sieht den Jäger, die Kurzwaffe im Holster, das Kennzeichen, und zeigt den Jäger bei der Behörde an. Die stellt dann fest: Aha, kein Waffenpaß, öffentlicher Grund, sogar "Bundesstraße", Rand vom Revier, vielleicht um ein paar Meter nicht mehr Revier, und leitet das Waffenverbotsverfahren gegen den Jäger ein. Und schon hat man den Salat. Deshalb war meine Bitte solchen "Kuhhandel"-Vereinbarung nicht zuzustimmen, da sie keine Sicherheit für den Jäger bieten.

Auf diese Darstellung habe ich vom NöLJV sozusagen Recht bekommen, daß das keine unmögliche Situation sei, und daß deshalb das Ziel des NöLJV war den Waffenpaß für Jäger wieder ausstellen zu lassen, da damit solche rechtliche Graubereiche ausgeklammert werden. Wer einen Waffenpaß besitzt darf führen. Punkt. Das muß das Ziel sein, daß der wieder ausgestellt wird.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Jägerinitiative im Parlament
BeitragVerfasst: 20. November 2016, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10573
Nichts hinzuzufügen. Anders geht es nicht. Man denke auch an Eheprobleme, wo so etwas sicher angezeigt werden wird.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise