Aktuelle Zeit: 25. Mai 2018, 16:18

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: KOLIBRI
BeitragVerfasst: 6. März 2018, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3351
Wohnort: 1210 Wien
Ich weiß nicht wer das alles mitbekommen hat, aber die KOLIBRI-Pistole, Kal. 2, 7mm ist am Samstag 03.03 im Dorotheum
um, sage und schreibe, 6275.-€ versteigert worden, neben 11 Stk. Mun. um zusätzliche 1000,-€
Interessant wäre zu wissen wie die waffenrechtlich eingestuft wird, wahrscheinlich meldepflichtig im ZWR aber sonst frei da das Kaliber unter 6 mm ist.
Grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: KOLIBRI
BeitragVerfasst: 6. März 2018, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Oktober 2007, 02:40
Beiträge: 369
Wohnort: Daham
Da der §45, Abs.3 (...weniger als 6mm) nur für Schußwaffen gilt die mit verdichteter Luft u. CO2 funktionieren, und die gegenständliche Waffe auch kein "Einstecklauf von 5,6mm oder weniger" ist, kann es nur heißen: Soferne der Bundesminister für Inneres für diese Art Waffen keine entsprechende Verordnung nach §45, Abs.5 erlässt ist die gegenständliche Pistole, so lächerlich es auch klingt, eine Faustfeuerwaffe der Kategorie "B". Quasi das absolute Gegenteil zu "Supermagnum", aber eindeutig "B"...

Sollte allerdings irgendwer was anderes beweisen können nehme ich sofort alles zurück und behaupte natürlich das Gegenteil. :mrgreen:

_________________
"LINKS" und "RECHTS" sind die beiden Seiten derselben SOZIALISTISCHEN Medaille,
und die hat innen einen braunen Kern und aussenrum einen fetten grünen Rand.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: KOLIBRI
BeitragVerfasst: 6. März 2018, 22:54 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 956
Das Stück stammt angeblich aus dem Besitz von Marlene Dietrich. Die Gute soll die Pistole zur Selbstverteidigung in der Handtasche mitgeführt haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: KOLIBRI
BeitragVerfasst: 7. März 2018, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3351
Wohnort: 1210 Wien
Also, so etwas zur Selbstverteidigung grenzt schon irgendwie nach Schwachsinn, mit einer Geschoßenergie von 4, 4 Joule kann sich wohl niemand ernstlich selbstverteidigen.....
grüsse
sousek, 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: KOLIBRI
BeitragVerfasst: 8. März 2018, 11:33 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3507
Niemand lässt sich gerne Anschießen, egal welches Kaliber. Es sollen schon Trafikräuber mit einem pistolenförmigen Feuerzeug und entsprechend nachdrücklich und glaubhaft dargestellter Bedrohung in die Flucht geschlagen worden sein.

Die .22lfB ist statistisch gesehen die tödlichste Patrone. Nicht aufgrund der Stoppwirkung. Als gefettetes Bleigeschoß tendiert es dazu, jeglichen Dreck aus der Hosentasche aufzunehmen, inklusive der anhaftenden Bakterienpopulation. Was bei Einbringung in immunsystemfreie Körperhöhlen eine Sepsis garantiert.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise