Aktuelle Zeit: 19. Juni 2018, 12:17

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kugelfang
BeitragVerfasst: 6. April 2018, 20:05 
Offline

Registriert: 16. Februar 2018, 20:58
Beiträge: 7
Kugelfang für Sportschießen.

Ich bin gerade dabei einen privaten Schießstand zu errichten. Dazu eine Frage zum Kugelfang.

Ich hab ca. 28m Länge zur Verfügung. Betreffend Kugelfang bin ich mir noch nicht ganz sicher, was ich mache.

In einigen Foren wird alles mögliche vorgeschlagen. Sand / Lamellen / Trichter / Reifen mit Sand gefüllt /

Ich würde auf einen Sandfang gehen und für die 12m Distanz einen Trichter. Wie sieht es mit der Wartung etc aus.

Hab mir auch Reifen mit Sand mal überlegt, die aber wieder verworfen. Wenn ich einen Verein gründen möchte ist das nicht möglich, da Reifen lt. Norm S1240 nicht mehr zulassig sind.

Danke im Voraus ür viele Informationen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 6. April 2018, 22:01 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 542
Was ist jetzt deine Frage? Sand ist grundsätzlich gut, aber meistens hoch anzuschütten. Um welche Kaliber handelt es sich überhaupt? Gehn tut meistens vieles..


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 7. April 2018, 12:37 
Offline

Registriert: 16. Februar 2018, 20:58
Beiträge: 7
Sorry , es geht um Faustfeuerwaffen.

Es geht mir in erster Linie um eure Erfahrung. Wartungsaufwand / Reparaturkosten.

Einige Angebote von Kugelfängen hab ich schon. Sind nicht gerade billig. Die Anschaffung ist nicht das Problem. Ich will im Betrieb so wenig wie möglich zu tun haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 8. April 2018, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1107
Zitat:
Sorry , es geht um Faustfeuerwaffen.
Das beantwortet die Frage nicht. FFW kann von .22lfb bis .500 S&W reichen. Wenn du mit einer .44er in so einen Blechtrichter reinballerst, fliegen die Fetzen.
Ich würde eine Sandaufschüttung machen, das ist von den Wartungskosten minimal.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 9. April 2018, 12:12 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3513
Kugelfänge aus harten Materialien (wie aufgezählt) entwickeln immer Bleistaub. Bei Rückhaltung in Sand, Reifen etc. ist der Aufwand einer Entfernung der Geschossreste ziemlich hoch (und mit weiterer Staubbelastung verbunden, weil quasi alles zerlegt werden muss) während bei Lamellen/Trichter/Ketten nur die Auffanggefäße entleert werden müssen.

Wartungsarm und staubfrei wären lediglich Konstruktionen mit Kunststoffgranulat hinter Kunststoffplatte; hier kann man mit etwas technischem Geschick eine Lösung finden, bei der die kaum deformierten Geschosse aus dem per Förderschnecke umgewälzten Fangbereich automatisch ausgesiebt werden. Je nach Schussbelastung sind dann die Frontplatten auszutauschen bzw. mit aufgeschmolzenem Granulat aufzubereiten.

Es kommt halt immer darauf an, wie das Verhältnis von Investitions- und Wartungsaufwand sein soll.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 20. April 2018, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. März 2016, 15:48
Beiträge: 62
Wohnort: Wald-/Weinviertel
Ich habe mir einen Kugelfang mit Blöcken aus technischer Gelatine gemacht.
Aber noch nicht probiert, ob's funktioniert ;-)

_________________
Demjenigen gehört die Zukunft, der Bestehendes infrage stellt um neue Tore zu öffnen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 25. April 2018, 17:38 
Offline

Registriert: 16. Februar 2018, 20:58
Beiträge: 7
Hallo !

Ich glaub ich habe für mich die richtige Lösung gefunden.

Es wird ein Kugelfang mit Gummigranulat werden. Die Kosten für das Granulat sind ok. Kein Bleistaub, weniger Lärm, Geschosse bleiben ganz.

Im Vergleich zum Sandfang, kein Wasser, kein Salz, kein Staub. Danke für eure Meinungen. Hab lange gesucht und gegoogelt.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 26. April 2018, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 20:18
Beiträge: 8664
Wohnort: Vorarlberg
Nur so mal in den Raum gefragt: brennbar ist der Gummi aber nicht?

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
»Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz«

Gustav Heinemann (deutscher SPD-(!)-Bundespräsident 1899 – 1976)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kugelfang
BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 22:14 
Offline

Registriert: 16. Februar 2018, 20:58
Beiträge: 7
Hab ich mir auch gedacht, aber Shooting Team Austria ab auch das Granulat verwendet und anscheinend kein Problem mit der Genehmigung gehabt. Die haben einen super Kugelfang gebaut.

Würde es von der gleichen Firma beziehen. Ist auch preislich interessant.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise