Aktuelle Zeit: 15. November 2019, 08:01

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 17. August 2019, 19:31 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:22
Beiträge: 646
Wohnort: Wien
Habe mit meiner AR 15 Schmeisser Ultramatch STS seit einiger Zeit ein seltsames Problem.

Es beginnt immer so: nach dem letzten Schuss bleibt der Verschluss nicht offen.
Das wäre nicht weiter tragisch, aber es gelingt in der Folge nicht, den Verschluss durch manuelles Zurückziehen in den Schlittenfanghebel einzurasten.
Er bleibt einfach nicht in der Raste hängen.
Auch wenn man das leere Magazin rausnimmt, den Verschluss so weit wie möglich nach hinten zieht und den Schlittenfanghebel gleichzeitig unten reindrückt, bleibt der Verschluss nicht hinten.
Manchmal für eine halbe Sekunde und dann fährt er wieder vor.
Da das bisher immer bei Bewerben passiert ist, hatte ich dann nicht genug Zeit, die Sachlage genau zu prüfen.
Ich weiss daher nicht, ob der Verschluss nicht weit genug zurückgezogen werden kann, oder ob er aus irgendeinem Grund nicht einrasten kann, es also am Verschlussfanghebel selbst liegt.

Vorweg: der Querstift im Buffer, der rauswandern und sich dann mit der Feder verklemmen kann, wurde geprüft. Er sitzt bombenfest und ist unschuldig.
Auch am Verschluss selbst gibt es kein Hindernis.
Das Magazin drückt den Fanghebel perfekt nach oben und die Fanghebel ist dann in der richtigen Position.

Beim Schiessen repetiert das Gewehr ohne Probleme, es gibt keinerlei Hemmungen.

Die Fehlfunktion tritt immer nach mehreren Serien am Stand auf und konnte noch nie im "Trockenen" reproduziert werden.
Wenn ich das Teil aus dem Schrank nehme, kann der Verschluss genügend weit zurückgezogen werden (ca 5 mm über die Raste hinaus), rastet korrekt ein und bleibt in der Folge offen.

Weiss jemand Rat?

Freundliche Grüsse,
fischeg3
4998


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 18. August 2019, 23:42 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 250
Hallo fischeg!

Hab einen alten Freund - er ist erfolgreicher (Rifle) IPSC-Schütze - von mir befragt. Er meint, du solltest ein anderes Magazin, sowohl 20er als auch 30er probieren.

Auf die Antwort eines anderen AR 15-Experten warte ich noch.

Gruß
Franz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 19. August 2019, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1146
Was ich eher glaube ist, dass der Verschlussfanghebel u. U. an der Fangnase abgenutzt/beschädigt ist oder die Feder im heissen Zustand lahm wird und daher nicht greifen kann . Da dies offenbar nur bei der heiss geschossenen Waffe passiert, würde ich mal den kompletten Verschlussfanghebel tauschen. Am Magazin sollte es nicht liegen, da nach deiner Schilderung der Verschluss nach dem Schiessen auch mit abgenommenen Mag nicht hinten bleibt. Eine weitere Fehlerquelle kann ein Verschlussträger aus dem Zubehör sein, ist aber unwahrscheinlicher.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 19. August 2019, 10:09 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3601
Passiert das mit allen Magazinen? Eventuell auch andere Magazinhersteller? Laut den netten Indern können PMAG Magazine manchmal Probleme machen.

Rastet der Schlittenfang am Stoßboden ein oder fängt er sich nur irgendwo am Verschlussträger? Muss für die letzten Zentimeter wesentlich mehr Kraft aufgewendet werden?

Wohin und wie weit werden die Hülsen ausgeworfen? Bitte jeweils mit nur 1 Patrone im Magazin ausprobieren. 3-5m nach 5 Uhr (oder vorwärts, wenn die Hülse am Deflektor abprallt) soll korrekt sein. Wenn nicht, wie sehen die ausgeworfenen Hülsen aus? Dreck oder heftige Kratzer (aus der frisch geputzten Waffe) deuten auf ein Problem mit der Kammer. Vom Auszieher stark verbogener Hülsenboden deutet auf "zuviel gas", gar keine Marken auf "zuwenig gas" oder "binding".

Verschlussfanghebel, Fangnase, Feder hätte ich auch in Verdacht, besonders wenn der Schlittenfanghebel als Schlittenlösehebel missbraucht wird (weil es schneller/cooler/einhändig geht). Ist einer meiner Lieblingskritikpunkte bei IPSC, dass nach "unload and show clear" meist als letzte "Trainingseinheit" für den Abzugsfinger ein ungezieltes Durchreißen zwecks leer abschlagen eingebaut wird.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 19. August 2019, 17:55 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:22
Beiträge: 646
Wohnort: Wien
Danke für die eure Antworten!

hab heute den Verschlussfanghebel getauscht.
Am Do wird getestet und dann wird man ja sehen, ob das Problem noch auftritt.

Freundliche Grüsse,
fischeg3
4998


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 22. August 2019, 19:11 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:22
Beiträge: 646
Wohnort: Wien
Habe heute mit dem neuen Schlittenfanghebel getestet und das Problem trat nicht mehr auf.
Alles lief bestens, keinerlei Störungen mehr.

Freundliche Grüsse,
fischeg3
4998


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit AR 15 Verschluss
BeitragVerfasst: 6. September 2019, 22:26 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:32
Beiträge: 250
Lieber fischeg!

Ich habe heute erfahren, dass es in einem Verein (Dynamisches Schießen) vorgekommen ist, dass zwei Fälle, so wie von dir beschrieben, bei AR 15 vorgekommen sind. Kein Büchsi konnte helfen, sodass beide Gewehre an den Großhändler eingeschickt wurden. Bei beiden Gewehren wurde das Problem noch immer nicht behoben. Möglicherweise dürfte hier ein Problem vorliegen.

Ich werde mich weiter dafür interessieren und das Ergebnis bekanntgeben.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise