Aktuelle Zeit: 21. September 2020, 17:26

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dringend: Waffenversand per Post?
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2016, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. Juni 2015, 21:42
Beiträge: 56
Hallo zusammen!

Leider finde ich nur alte Beiträge zum Thema, deswegen nochmal meine Frage hier:

Darf ich eine Waffe der Kat. B (Revolver) per Post von privat an privat versenden?

Der Empfänger ist berechigt, Paket darf nur eigenhändig entgegen genommen werden!

Was muss beachtet werden? Verkaufsformular vorher unterschreiben? ...

Danke für eure Antworten!

Lg

_________________
Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers
Wieslaw Brudzinski


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Dezember 2016, 11:32 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3633
Rein waffenrechtlich ja. Auch z.B. an den Büchsenmacher zur Reparatur oder dieser wieder retour.

Ob die Post das Paket annimmt ist eine andere Frage.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Dezember 2016, 16:03 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 20:04
Beiträge: 962
Ich rate dir davon ab. Mir wurden einmal 600 Euro Bargeld aus einem eingeschriebenen Brief gestohlen. Der Dieb hat den Brief wieder zugeklebt, und weiter auf den Weg geschickt. (Einschreiben werden auf jeder Zwischenstation eingescannt, dadurch wurde der Tatort verschleiert.) Später erfur ich, dass der Briefversand von Bargeld verboten ist, und ich schaute durch die Finger....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Dezember 2016, 19:13 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 563
Rechtlich ist es mMn kein Problem.

Man sehe sich aber einmal an, wer heute überhaupt für die Post arbeitet. Das Problem ist nicht die Versicherung sondern der tatsächliche Verbleib der Waffe, sollte etwas schiefgehen. Ich würde das nicht machen. Versand über Händler ist ein anderes Thema.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Dezember 2016, 22:58 
Offline

Registriert: 25. März 2013, 10:20
Beiträge: 114
Im Folder "Gefahrgut" der Post sind Waffen nicht bei den "verbotenen Gütern" (Seite 7) angeführt. Klar, bergen ja auch kein Risiko (ungeladen).

https://www.post.at/downloads/146_POST_ ... 1481748759

600 Euro lassen sich halt leicht einstecken, haben kein Herkunftsmascherl. Eine Faustfeuerwaffe ist vom Arbeitsplatz schwieriger unbemerkt wegzuschmuggeln, für den Dieb viel mehr Risiko, deutlich unattraktiver.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2016, 10:17 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3633
Zitat:
Im Folder "Gefahrgut" der Post sind Waffen nicht bei den "verbotenen Gütern" (Seite 7) angeführt. Klar, bergen ja auch kein Risiko (ungeladen).

https://www.post.at/downloads/146_POST_ ... 1481748759

600 Euro lassen sich halt leicht einstecken, haben kein Herkunftsmascherl. Eine Faustfeuerwaffe ist vom Arbeitsplatz schwieriger unbemerkt wegzuschmuggeln, für den Dieb viel mehr Risiko, deutlich unattraktiver.
Wenn der "Arbeitsplatz" ein Fahrzeug ist, dann geht das deutlich einfacher, und nicht nur für den Mitarbeiter. Ich war selbst schon Zeuge dafür, dass sich "Passanten" für den Inhalt eines Transportbehältnisses der Post interessiert gezeigt haben - und dieses Interesse sofort wieder verflogen ist, als sie bemerkten, dass sie dabei beobachtet wurden.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2016, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1148
Kein Händler versendet Waffen, waffenrelevante Teile oder Munition per Post an Private. Warum soll das von Privat an Privat anders sein? Vielleicht übersehe ich da was, aber ich dachte bis jetzt, dass das nicht erlaubt ist.
Abgesehen davon wäre mir das Risiko viel zu hoch.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2016, 19:14 
Offline

Registriert: 16. November 2011, 18:41
Beiträge: 563
Versandhandel ist per Gesetz für Händler verboten, Rückversand zu Reparaturzwecken einer Büchse beispielsweise nicht. Der Grund liegt darin, dass Kleinhändler mit "Lagerverkauf" größeren Traditionshändlern mit Geschäftslokal nicht in den Ruin treiben können. Das hat ein in die Gesetzgebung involvierter wiener Händler meines Wissens nach so gewünscht und erreicht. Das hat aber nichts mit der Post zu tun.

Verboten ist der Versand an und von Privat auch nicht. Aber tun würde ich es nicht. Mittlerweile kommt es schon häufig genug vor, dass Pakete Familienangehörigen oder gar Nachbarn ausgehändigt werden.

Grundsätzlich gilt das Überlassen einer Waffe auch an Gewerbetreibende im Versand, also Post. Der Zugriff auf die Kat B Waffe im Karton ist aber praktisch mMn nicht verhinderbar, selbst wenn sich ein entsprechender Verbleib bis zu einem gewissen Punkt innerhalb des Betriebs/Versandweges aufklären lässt. Lieferanten für Waffenhändler haben daher entsprechend geschultes Personal und der Inhaber der Spedition muss entsprechende Berechtigungen nachweisen, diese Art von Geschäften tätigen zu dürfen. Der Großhändler etc wäre sonst ja blöd..


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2016, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. März 2013, 07:25
Beiträge: 319
Ich würde es lassen. Hätte da zu viel bedenken das das Paket verlohren gehen könnte. Und dann hättest eventuell ein Problem!!!!!

Gesendet von meinem HTC Desire 820 mit Tapatalk

_________________
SV Mistelbach
Bild


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise