Aktuelle Zeit: 8. April 2020, 21:02

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. März 2012, 18:55
Beiträge: 537
Wohnort: Walding
Zitat:
Zitat:
Solange jemand alleine zuhause ist würde heißen, das wenn man bei gekiptem oder bei geöffnetem Fenster schläft die Waffe einsperren müsste? Also das ist mit Verlaub nicht richtig.Und auf meinem Grundstück stecke ich mir jederzeit eine Waffe in den Hosensack denn in meinem umfriedeten Garten ist das noch kein führen einer Waffe im sinne des Gesetzes!!
Wenn Du bei geöffnetem Fenster schläfst und ein Einbrecher eindringt dann nützt Dir die Waffe unter dem Kopfpolster oder im Nachtkastl genau so viel wie wenn sie in der Bank im Schließfach liegt. Und wenn sie dabei wegkommt (vielleicht weil Du den gesamten Einbruch verschlafen hast, sowas ist ja schon vorgekommen) dann hast Du garantiert massiven Erklärungsbedarf. Um eine bereitliegende Waffe auch benutzen zu können braucht es eine gewisse Vorwarnzeit und die ist hier mangels Aussenschutz einfach nicht gegeben.

Am Körper tragen ist eine sichere Verwahrung. Und innerhalb von befriedetem Besitztum mit Zustimmung des Verfügungsberechtigten auch ohne WP legal. Beides habe ich schon geschrieben.
Du kannst davon ausgehen das mich mein Hund warnt wenn jemand in mein Schlafzimmer will und dann hat der keine Zeit mehr irgendwas zu klauen!

_________________
Grüße
Erwin Steyrer-Doc Blei
Nicht nur in der EU gibt es Gurken und
Bananen Bieger denen das Licht der
Glühbirne in ihrer regelwütigen Zentrale fehlt !
http://yukonblog-dr-blei.blogspot.co.at/
You Tube: http://www.youtube.com/user/bleiwin?feature=guide


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2011, 17:12
Beiträge: 1160
Zitat:
wenn ich auf meiner terrasse sitze (in umfriedetem grundstück und frau mit wbk) und ich auf einem tisch
mehrer waffen liegen habe und ich zwischendurch in den pool gehe (5m entfernt) müßte ich eigentlich nach der meinung von gunter alle waffen zuerst in den sicherheitsraum bringen, da keine zusätzliche außensicherung vorhanden ist. und das kann meiner meinung nach einfach nicht stimmen.
Es gab sogar schon einmal einen solchen Fall (wurde vom Betroffenen sogar hier im Forum geschildert). Ergebnis: Waffenverbot. Da spielten zwar auch noch ein anderer Faktor eine Rolle, aber das mit der Verwahrung war auch ein Problem.

_________________
Wolfgang


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 12:55 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3625
Zitat:
Du kannst davon ausgehen das mich mein Hund warnt wenn jemand in mein Schlafzimmer will und dann hat der keine Zeit mehr irgendwas zu klauen!
Dieses Detail Deiner Aussensicherung hast Du bisher verschwiegen...

hat der Hund eine WBK? ;)

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. März 2012, 18:55
Beiträge: 537
Wohnort: Walding
Nö nur an WP und die Lizenz zum zubeissen! :wink:

_________________
Grüße
Erwin Steyrer-Doc Blei
Nicht nur in der EU gibt es Gurken und
Bananen Bieger denen das Licht der
Glühbirne in ihrer regelwütigen Zentrale fehlt !
http://yukonblog-dr-blei.blogspot.co.at/
You Tube: http://www.youtube.com/user/bleiwin?feature=guide


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2012, 13:38
Beiträge: 18
bezüglich der außensicherung. grundstück komplett eingezäunt, 2 hunde im haus.
selbstverständlich kann j e d e außensicherung überwunden werden und ich sehe wirklich nicht ein, dass ich wegen irgendeinem eindringling eine gefängnismauer mit stacheldraht und video überwachung installieren soll.
es gilt meiner meinung nach, noch immer die unverletzlichkeit der wohnung.

_________________
Die unantastbarkeit des Eigentums ist unsere größte Freiheit. Lebt sie und kämpft für eure Rechte.

"Game Over"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. März 2012, 18:55
Beiträge: 537
Wohnort: Walding
Wobei es doch so ist das wenn einer in eine Wohnung bzw. ein Haus eindringen kann auch ein Waffenschrank geschweige denn ein Möbeltresor kein wirklicher Schutz ist! Vor allem wenn ein Winkelschleifer im Haus ist ! :wink:

_________________
Grüße
Erwin Steyrer-Doc Blei
Nicht nur in der EU gibt es Gurken und
Bananen Bieger denen das Licht der
Glühbirne in ihrer regelwütigen Zentrale fehlt !
http://yukonblog-dr-blei.blogspot.co.at/
You Tube: http://www.youtube.com/user/bleiwin?feature=guide


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2013, 08:59 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3625
Es geht immer um den zumutbaren Aufwand und die Relation zur Bedrohung und der "Gefährlichkeit" bzw. Anzahl der verwahrten Waffen.

Den notwendigen Standard bezüglich Einbruchschutz bestimmen die Nachbarn.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2013, 11:31 
Offline

Registriert: 26. September 2012, 20:03
Beiträge: 219
Hallo,

also wenn tatsächlich jemand einbricht und dann in meiner Wohnung steht, möchte ich nicht erst zum Waffenschrank pilgern müssen. Da sollte das Teil dann griffbereit sein.
Und so stehts ja auch in der Begründung für den Antrag bzw. im Waffg.
Zitat:
(1) Eine Rechtfertigung im Sinne des § 21 Abs. 1 ist jedenfalls als gegeben anzunehmen, wenn der Betroffene glaubhaft macht, daß er die Schusswaffe der Kategorie B innerhalb von Wohn- oder Betriebsräumen oder seiner eingefriedeten Liegenschaften zur Selbstverteidigung bereithalten will.
Und eingesperrt in einem sicheren Waffenschrank ist für mich kein Bereithalten.

_________________
Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
Mark Twain


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. April 2013, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2012, 13:38
Beiträge: 18
zu "gunter". ich bin mir sicher daß nicht ein nachbar mir meinen sicherheitsstandard vorschreiben kann - würde ich auch mit allen mitteln dagegen vorgehen.
irgendwie muß eine gesetzesänderung an mir vorbei gegangen sein .
mein wissensstand ist daher folgender: (vorausgesetzt gartenzugang u.wohnungs(haus)türen sind versperrt)

ZUGANG OHNE MEIN EINVERSTÄNDNIS:
1.) Polizei mit "gefahr im verzug" oder haftbefehl.
2.)feuerwehr oder notarzt im unglücksfall.

ZUGANG mit MEINEM EINVERSTÄNDNIS:
eingeladene Besucher

allen anderen kann ich den eintritt verwehren (muß mir allerdings über eventuelle konsequenzen im klaren sein-
z.b.waffenkontrolle verweigern-dokument verlieren)

sollte der grundsatz MY HOME IS MY CASTLE nicht mehr gelten wäre ich dankbar, wenn man mich aufklären würde

_________________
Die unantastbarkeit des Eigentums ist unsere größte Freiheit. Lebt sie und kämpft für eure Rechte.

"Game Over"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2013, 08:06 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3625
Zitat:
zu "gunter". ich bin mir sicher daß nicht ein nachbar mir meinen sicherheitsstandard vorschreiben kann - würde ich auch mit allen mitteln dagegen vorgehen.
irgendwie muß eine gesetzesänderung an mir vorbei gegangen sein .
Das wird Dir nicht vom Gesetz vorgeschrieben sondern von den freiberuflichen sozialistischen Umverteilern. Wenn rundherum alle eine Sicherheitstüre haben und Du als einziger 2 Hartfaserplatten damit es nicht zieht dann wird das als Einladung verstanden, gerade bei Dir einzubrechen.

Es gilt wie immer eine Negativbewertung mindestens einer der folgenden Fragen zu erreichen:

"Hast Du, was ich haben will?" und "Kann ich das problemlos bekommen?"

Einbruchschutz zielt darauf ab, dem Täter zu suggerieren, dass er woanders mit weniger Aufwand und Gefahr etwa dieselbe Beute machen kann. Man sollte daher Hinweise auf eine besonders hohe oder spezielle Beute eher vermeiden und stattdessen Andeutungen von besonderen Schwierigkeiten machen.

Die Reaktion eines Nachbarn wenn Du ihm den Einbau einer Sicherheitstüre verbieten willst (bzw. verlangst, die gerade eingebaute Türe wieder auszubauen) würde ich gerne hören... ;)

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. April 2013, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, irgendwie kommt mir die ganze Diskussion akademisch, um nicht zu sagen blutleer, vor...Wenn ich, oder meine Frau zugegen sind ist die geladene Waffe griffbereit...sind wir nicht zugegen so liegt die geladene Waffe im Tresor und damit hat es sich...oder liege ich da völlig falsch??
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2013, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2012, 13:38
Beiträge: 18
da bin ich ganz bei hr.sousek.
einfach , meiner meinung nach, auf den punkt gebracht.

_________________
Die unantastbarkeit des Eigentums ist unsere größte Freiheit. Lebt sie und kämpft für eure Rechte.

"Game Over"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2013, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
In meinen eigenen vier Wänden oder auf meinem umfriedeten Grunstück kann ich mir die Waffe auch geladen umhängen - völlig legal. Dazu ist sie ja da. Auch gegen die Waffe im Nachtkastel oder unter dem Kopfpolster ist nichts einzuwenden.

Vor einiger Zeit hat mir sogar jemand gesagt, er selbst hätte irgendwo leicht zugreifbar immer eine illegale Waffe verborgen, um sie dann dem wirksam bekämpften Straftäter in die Hand zu drücken. Ich habe ihm natürlich gesagt, daß dies eine schwere Gesetzesübertretung wäre und ich ihn davor eindrückllich warne. Auf was die Leute kommen, ist erstaunlich.

Gott sei Dank bin ich Jurist und kenne die Gesetze. Daher ist so etwas unbedingt abzulehnen. Man soll immer auf der Seite des Rechts bleiben.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. April 2013, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. März 2012, 18:55
Beiträge: 537
Wohnort: Walding
Ja es ist richtig auf der sicheren Seite des Gesetzes zu bleiben. Andererseitz ist es auch so das so mancher Staatsanwalt Beschuldigten das Wort im Munde umdreht vor allem wenn so einer nicht so wortgewandt ist wie so manche Juristen. Wenn das geschehen ist kann der Beschuldigte Tempel Hüpfen gehen da ist er schuldig ohne wenn und aber auch wenn,s anders war. Das ist leider auch tragische Realität.

_________________
Grüße
Erwin Steyrer-Doc Blei
Nicht nur in der EU gibt es Gurken und
Bananen Bieger denen das Licht der
Glühbirne in ihrer regelwütigen Zentrale fehlt !
http://yukonblog-dr-blei.blogspot.co.at/
You Tube: http://www.youtube.com/user/bleiwin?feature=guide


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. April 2013, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. April 2013, 16:53
Beiträge: 93
Wohnort: Wien
Zitat:
Im Nachtkästchen ist immer etwas heikel aber schau doch in das neue IWÖ Heft da ist ein kleiner preiswerter Biometrischer Tesor abgebildet der passt auch super ins Nachstkästchen, Finger speichern und die Waffe ist sicher aber auch schnell ereichbar wens nötig ist :).
Das haben sich wohl etliche gedacht :mrgreen: Lieferzeit derzeit 2 Wochen
Ich werde diesen Tresor in der Lade des Nachtkästchens verschrauben - Schlafzimmer im 1. Stock mit Sicherheitstür und Alarmanlage - sollte reichen...

_________________
Si vis pacem, para bellum!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise