Aktuelle Zeit: 8. April 2020, 19:18

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22. Dezember 2013, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2007, 15:17
Beiträge: 1050
Wohnort:
Hier eine kürzlich ergangene Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs: http://diepresse.com/home/recht/rechtal ... tspanorama
Zitat:
Singlehaushalt: Pistole in Lade erlaubt
Wer allein in einem versperrten Haus lebt, muss eine Waffe nicht nochmals einschließen.

Wien. Singles mit Waffenbesitzkarte dürfen eine Pistole in einer offenen Schreibtischlade im Wohnzimmer liegen haben. Das hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden (2013/03/0075).

Die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See hatte einem Mann die Waffenbesitzkarte entzogen, weil sie bei einer nicht angekündigten Überprüfung eine Glock 17 in einer offenen Schreibtischlade im Wohnzimmer vorfand. Die Unordnung im Zimmer sei zwar, wie die Sicherheitsdirektion (jetzt: Landesdirektion) in zweiter Instanz ausführte, für sich genommen nicht entscheidungsrelevant gewesen, habe jedoch waffenpsychologisch kein gutes Bild auf den Mann geworfen.

Der VwGH hob den Entzug der Waffenbesitzkarte auf. Von einer allein lebenden Person könne nicht generell „ein zusätzliches ein- bzw. aufbruchsicheres Behältnis für die Waffe“ gefordert werden. Warum in dem Fall ohne weitere Anhaltspunkte anzunehmen wäre, eine fremde Person könne mangels Aufsicht durch den Waffenbesitzer die Räumlichkeiten durchsuchen und die Waffe finden, ließ sich dem Bescheid nicht entnehmen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2013, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Eine recht vernünftige Entscheidung. Manchmal kommt vom VWGH auch was Gutes!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2013, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. März 2012, 18:55
Beiträge: 537
Wohnort: Walding
Möchte euch dazu nur eines sagen das das einem Freund in Linz ( BH -UU) passiert ist und er musste dann bis zur Landesverwaltung gehen um dort glaubhaft zu machen das er alleine wohnt. Erst nachdem er das mit einer Meldebestätigung nachgewiesen hatte war Ruhe!

_________________
Grüße
Erwin Steyrer-Doc Blei
Nicht nur in der EU gibt es Gurken und
Bananen Bieger denen das Licht der
Glühbirne in ihrer regelwütigen Zentrale fehlt !
http://yukonblog-dr-blei.blogspot.co.at/
You Tube: http://www.youtube.com/user/bleiwin?feature=guide


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2013, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, ist eigentlich logisch, sonst würde sich das Recht auf Notwehr bzw. Nothilfe (§3-StgB. bzw. §2-Abs.2-WaffG.) ad absurdum führen. In meiner Wohnung bzw. allseits eingefriedeten Grundstück darf ich die Kat.B-FFW auch mit WBK führen!!!
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2013, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2528
Wohnort: Niederösterreich
Bleibt zu hoffen, daß Dr. Thienel eine andere Auffassung zu Waffenrechtsbelangen hat als bis jetzt Dr. Jabloner http://orf.at/stories/2211377/

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2013, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. März 2012, 21:20
Beiträge: 11
Und was lernen wir daraus? Selbst wenn die Überprüfung "unangekündigt" stattfinden soll, die Überprüfer mit dem Hinweis, dass man jetzt keine Zeit hat, verabschieden und einen Termin vereinbaren. Ausser bei Gefahr im Verzug - was bei einer Überprüfung normalerweise nicht der Fall ist - muss ich die Exekutive nicht reinlassen. Und mit einem Durchsuchungsbefehl rücken die zur Überprüfung auch nicht an...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2013, 16:48 
Offline

Registriert: 11. Juni 2012, 18:27
Beiträge: 32
Zitat:
Die Unordnung im Zimmer sei zwar, wie die Sicherheitsdirektion (jetzt: Landesdirektion) in zweiter Instanz ausführte, für sich genommen nicht entscheidungsrelevant gewesen, habe jedoch waffenpsychologisch kein gutes Bild auf den Mann geworfen.
Damit sind wohl waffenpsychologische Gutachten endlich obsolet, da dies der überprüfende Beamte gleich erledigen kann (dazu noch alle 5 Jahre und nicht nur einmal, was ja schön für die Systemapparatschiks ist):
Er schaut einfach, ob gerade schön z'sammgeräumt ist, ob schön z'samm'kehrt und aufg'waschen ist, wohl auch welche Bücher im Regal stehen und vielleicht, was im Kühlschrank steht -
und flugs weiß er, wie verlässlich der Legalwaffenbesitzer momentan aus psychologischer Sicht ist.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Dezember 2013, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Ja, wenn man den Blockwart in die Wohnung läßt (lassen muß) muß man damit rechnen.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Januar 2014, 21:16 
Offline

Registriert: 24. September 2009, 20:10
Beiträge: 41
Wohnort: Salzburger-Land
Auch "Single´s" erhalten Besuch ! ;)

Diese, "in deren Wohnung Alleinewohnenden", ("Alleinestehenden"), haben dann wohl ja bestimmt stets zuvor, wohlweißlich, mal schnell deren Schießeisen im Tresor zu versorgen ?

Der Besuch, (sofern´ sich´s nicht um einen, schon längerfristig avisierten, sondern, "Blitzbesuch" handelt ...), muß dann halt solange vor der Türe warten bis der Stahlschrank mittels Zahlencode, (den man aber bestimmt längst schon vergessen hat, weil doch der Argumentationsverstärker aufgrund o.a. Aktenzahl ja nicht mehr in Selbigem in einem Single-Haushalt versorgt werden muß !), geöffnet wird und die FFW so ganz schnell darin verstaut werden kann.
Anderenfalls kann´s auch passierren daß man, (Ups !), im Eifer des Gefechtes gar nicht mehr weiß, wo man denn überhaupt den Schlüssel für den hauseigenen Tresor versteckt hat und, (oder), wo hab´ ich denn, verdammt nochmal, meinen Tresor eigentlich stehen ? ...

Im "Ernstfalle" könnte dann ja der Exekutivbeamte/-In, (die Exeketivbeamten/Innen), welche unangemeldet eine Waffenüberprüfung in den eigenen vier Wänden eines Alleinestehenden durchführen, (Beispiel eines "Blitzbesuches" ! ;) ), in den Raum werfen, es hätte sich beim Anläuten an der Wohnungstüre ja auch um ein Familienmitglied, einen Freund/-In, etc., handeln können ! ...
Wird, (würde), dann am Ende die Knarre, (vor dem Zugriff Unbefugter nicht gesichert !), irgendwo im Bücherregal zwischen Tolstois "Krieg und Frieden" und der Penthouse-Sammlung des alleinestehenden Schußwaffenbesitzer´s gefunden, wird, (würde), Derselbige unweigerlich in Erklärungsnotstand geraten ...

Eine Möglichkeit wäre noch, (in höchster Not), unter dem Vorwand, man habe gerade Damenbesuch, die Exekutive sehr höflich darum zu ersuchen, doch bitte an folgendem Tage wiederholt zu erscheinen und deren Begehren halt dann nochmals vorzubringen.
Bis dahin läßt sich bestimmt, (hoffentlich ! ...) der Nummercode des Tresor´s, der Tresorschlüssel, als auch der gegenwärtige Aufenthalt des Tresores des alleinestehenden, (alleinewohnenden), Waffenbesitzer´s von Selbigem in dessen Single-Haushalt eruieren.
Den genauen Sachverhalt muß man dem/der Exekutivbeamten/ -In ja nicht unbedingt auf die Nase binden ! ... ;)

RB

P.S.:
Zitat:
"Die Unordnung im Zimmer sei zwar, wie die Sicherheitsdirektion (jetzt: Landesdirektion) in zweiter Instanz ausführte, für sich genommen nicht entscheidungsrelevant gewesen, habe jedoch waffenpsychologisch kein gutes Bild auf den Mann geworfen."

Sollte eine, eventuelle, Unordnung in der Wohnung eines Waffenbesitzer´s "waffenpsychologisch" kein "Gutes Bild" auf den Mann werfen und dies irgendwie "entscheidungsrelevant", auch nur irgendwie "aktenkundig" werden, wäre dies, (jedenfalls, meinem Rechtsempfinden nach), jedenfalls sittenwidrig !
Unweigerlich drängt sich hier in meiner Erinnerung ein alter, (noch in s/w gedrehter), Schulungsfim der Staatssicherheit der ehem. DDR auf ! ;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Januar 2014, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, meiner bescheidenen Meinung nach sollte ein Legalwaffenbesitzer aber schon "auf Knopfdruck" seinen Code für den Tresor wissen bzw. wissen wo sich der Schlüssel dazu befindet. Bei uns ist das so, daß sich im Kurzwaffentresor (der Code ist die sechstellige Seriennummer eines Ordonnanzgewehres) der Schlüssel für den Langwaffentresor befindet.... ist einfach, sicher und sinnvoll (meine ich zumindest)......
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. Januar 2014, 23:04 
Offline

Registriert: 24. September 2009, 20:10
Beiträge: 41
Wohnort: Salzburger-Land
Zitat:
Also, meiner bescheidenen Meinung nach sollte ein Legalwaffenbesitzer aber schon "auf Knopfdruck" seinen Code für den Tresor wissen bzw. wissen wo sich der Schlüssel dazu befindet. Bei uns ist das so, daß sich im Kurzwaffentresor (der Code ist die sechstellige Seriennummer eines Ordonnanzgewehres) der Schlüssel für den Langwaffentresor befindet.... ist einfach, sicher und sinnvoll (meine ich zumindest)......
grüsse
sousek, M.Nr. 718
Ist schon klar, darauf wollte ich aber net hinaus ! ;)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Januar 2014, 13:14 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3625
Zitat:
... (der Code ist die sechstellige Seriennummer eines Ordonnanzgewehres) ...
Damit der p.t. Dieb am Schießstand das Gewehr beim nachfolgenden Einbruch gleich ordnungsgemäß verstauen kann? :twisted: ZWR lässt grüßen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise