Aktuelle Zeit: 14. August 2018, 11:16

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: !
BeitragVerfasst: 5. August 2015, 20:13 
Offline

Registriert: 20. Juni 2015, 21:23
Beiträge: 12
Mann sollte hir nicht auf die Beamten losgehen !

Denn diese wurden von der Politik im Stich gelassen und sie tun ihren Dienst nur der Bevölkerung zuliebe wenn diese sie auch verlässt dann kann man mal nach Amerika schauen wie dort die Polizei aggressiv gegen einfache Verkehrssünder vorgeht, da auf allen Seiten nur noch Haß ist !

Ich habe noch nie , negative Erfahrungen mit Polizisten gemacht. Weil ich immer das Gespräch gesucht habe und nicht unnötig provoziert habe oder sonstiges.
Bin zum Beispiel 2 mal wegen zu schnell fahrens angehalten worden, und durch ein positives Gespräch kam ich immer mit einer mündlichen Verwarnung davon.

Bei der Polizei gillt wie überall im Leben : So wie man in den Wald hineinschreit.......

PS: Heißt natürlich nicht das man den Polizisten immer Recht geben muss z.B C-D Waffenkontrolle !


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 5. August 2015, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, auch ich habe noch nie Probleme bei der Überprüfung nach §25/1 gehabt, höfliches, aber bestimmtes Auftreten ist natürlich die Voraussetzung. Außerdem liegt bei mir anläßlich einer solchen Kontrolle das Buch "Das neue österreichische Waffenrecht" von Szymanski / Grosinger und Siegert auf dem Tisch....
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. April 2017, 19:56 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 21:02
Beiträge: 1237
Wohnort: Wean
Kleiner Nachtrag:
Vor einigen Tagen wieder einmal eine Verwahrungskontrolle. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich dieses Theater in den letzten 38 Jahren mitgemacht habe. Egal. Diesmal war alles o.k. vom Verhalten des Beamten her. Ich habe mein Zeug sowieso in Ordnung. Ich wurde angerufen zwecks Terminvereinbarung, wir konnten eine gute Lösung für beide Seiten finden. Während der Kontrolle gab es keine Fragen nach Kat. C, wie leider früher immer üblich. Nach Kontrolle der Ergebnislisten, bzw. Bestätigungen über Schießstandbesuch wurde noch protokolliert, was zu protokollieren war und das war´s dann. Ca. 10 Minuten, wenn überhaupt.

Peter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Mai 2017, 07:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 32
Wohnort:
Kurze Geschichte zum Thema Waffenkontrolle.

Wir haben ein Doppelhaus. Mutter wohnt unten, meine Lebensgefährtin und ich oben. Eine gemeinsame Haustüre von der Straße zugänglich.
2x Klingel, mit allen Vor- und Zunamen drauf.

Mein Mutter weiß natürlich, dass wir ein paar Waffen im Haus haben.

Letzte Woche, im Laufe des Nachmittags läutet es. Meine Mutter am Haare waschen und kann nicht gleich öffnen. Als sie aufmacht, steht draußen ein Polizeiauto.
Kein Mensch da.... Plötzlich biegt ein junger Uniformierter um die Ecke. Der war im Garten. :?:

"Grüß Gott, Waffenkontrolle!"
"Grüß Gott, zu wem wollens?"
"Waffenkontrolle!"
"Ja, und zu wem wollen sie??"
"Ähhh, das weiß ich auch nicht so genau. Der Kollege weiß das und der ist noch im Garten!"

What the f**k macht der in unserem Garten?? Vermutlich eine zweite Eingangstüre gesucht!?
Biegt der zweite Polizist ums Ecke. Gleiches Spiel von vorne!

"Grüß Gott, Waffenkontrolle!"
"Grüß Gott, zu wem wollens?"
"Ähhh, Moment....(schaut auf irgendeinem Zettel nach).... zum Herrn XXXXX XXXXX!"
"Da müssens bitte über die Seitenstraße neben unserem Garten zum Nachbarn, der hinter uns wohnt! Hat ja Hausnummer A"


Gut, wir wissen jetzt, dass der Nachbar hinter uns eine Kat. B Waffe hat. :!:
(Lieber so, als die falsche Partei gewählt!) :lol: :lol:

Ganz astrein ist die Aktion von den beiden Herren aber nicht, oder täuscht mich das? :idea:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Mai 2017, 08:49 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3514
Es handelt sich wohl um einen entschuldigten Irrtum. Grundsätzlich ist mit dem Überprüfungsauftrag ein Betreten des Grundstücks inklusive der mit der Verwahrung im Zusammenhang stehenden Räume, nicht nur zulässig, sondern zu ermöglichen. Wird auf das Klingeln nicht reagiert, ist es durchaus sinnvoll und zielführend, nach alternativen Kontaktmöglichkeiten zu suchen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Mai 2017, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Dezember 2016, 14:18
Beiträge: 32
Wohnort:
Das ist mir schon klar. Jedoch falsche Hausnummer und falscher Name. :!: Aber gut, ich verbuche es unter: Irren ist menschlich! :lol:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Januar 2018, 17:56 
Offline

Registriert: 4. April 2013, 07:59
Beiträge: 11
Hatte heute die erste 5jährige Überprüfung (5 Wochen vor Ablauf der 5 Jahre) und muss sagen: In Wien geht das auch anders!
Die Beamten waren eigentlich schon am Dreikönigstag erschienen, waren außerordentlich freundlich und es war kein Problem einen späteren Termin zu vereinbaren, da gerade die Verwandtschaft zu Besuch war. Telefonnummer wurde notiert.

Der überprüfende Beamte (PI Quadenstraße) kam heute morgen sogar allein offenbar vor seinem eigentlichen Streifendienst zum Termin.
Hat keine 5 Minuten gedauert, WBK übergeben, Verwahrungsort kontrolliert, Infoblatt wg. Nachreichung Sachkundenachweis übergeben, freundlich verabschiedet und das wars. Er schien fast froh zu sein, dass das mit der Terminvereinbarung hingehaut hat. Offenbar gibt's da in Wien einige "Leerfahrten", bei denen die Polizei dann vor verschlossenen Türen steht. Man sieht aber tatsächlich, dass den Beamten auch die teils mangelnde Sinnhaftigkeit dieser Kontrollen wohl klar ist...

_________________
----------
IWÖ MitgliedsNr.: 7777


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Januar 2018, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, natürlich ist es vielen Exekutivbeamten sehr wohl klar, daß diese Kontrollen absolut sinnlos sind. Es sind ja auch sehr viele der Beamten selbst LWB,
außerdem ist bei fast allen LWB alles in Ordnung, es will ja keiner seine Verläßlichkeit auf Spiel setzen.....
grüsse
sousek 718


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 15 6 7 8 9

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise