Aktuelle Zeit: 17. Januar 2019, 18:20

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 14:42 
Offline

Registriert: 25. Februar 2007, 21:44
Beiträge: 158
http://kaernten.orf.at/news/stories/2746251/

OK, dieser Typ hat vom Fenster aus die Tierchen erlegt, was nicht gerade als intelligent zu bezeichnen ist!

Stimmt es aber, dass ich auf meinem Grundstück und unter der Voraussetzung, dabei niemanden zu gefährden, keine Tauben erlegen darf? Früher waren doch Tauben durchaus auf den Speisplänen mancher Haushalte zu finden!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 14:59 
Offline

Registriert: 13. September 2015, 17:23
Beiträge: 239
Wohnort: Wien
Da gibt es 2 problematische Punkte:
1.) ist es dem 'Normalbürger' nicht erlaubt Tiere zu töten
2.) ist es nicht erlaubt aus dem Fenster zu schießen

Die zunehmende Verseuchung durch diese Flugratten zu beseitigen wäre Sache der Stadt.

_________________
MNr: 10248 || *glock glock* ... "whos there?"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 15:15 
Offline

Registriert: 25. Februar 2007, 21:44
Beiträge: 158
Zitat:
Da gibt es 2 problematische Punkte:
1.) ist es dem 'Normalbürger' nicht erlaubt Tiere zu töten
2.) ist es nicht erlaubt aus dem Fenster zu schießen

Die zunehmende Verseuchung durch diese Flugratten zu beseitigen wäre Sache der Stadt.
Habe mich vielleicht nicht deutlich genug ausgedrückt! Aus dem Fenster in den öffentlichen Raum zu schießen, ist selbstverständlich verboten und der Schütze im obigen Fall ziemlich dumm!

Es ging mir aber um Haus und Grund in Eigentum!

Als "Normalbürger" darf ich keine Ratten und Mäuse töten?

Und auf meinem eigenen Grund darf ich diese Flugratten nicht erlegen? Zählen die gar zum jagdbaren Wild?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2502
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Zitat:
Da gibt es 2 problematische Punkte:
1.) ist es dem 'Normalbürger' nicht erlaubt Tiere zu töten
2.) ist es nicht erlaubt aus dem Fenster zu schießen

Die zunehmende Verseuchung durch diese Flugratten zu beseitigen wäre Sache der Stadt.
Habe mich vielleicht nicht deutlich genug ausgedrückt! Aus dem Fenster in den öffentlichen Raum zu schießen, ist selbstverständlich verboten und der Schütze im obigen Fall ziemlich dumm!

Es ging mir aber um Haus und Grund in Eigentum!

Als "Normalbürger" darf ich keine Ratten und Mäuse töten?

Und auf meinem eigenen Grund darf ich diese Flugratten nicht erlegen? Zählen die gar zum jagdbaren Wild?
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 16:12 
Offline

Registriert: 25. Februar 2007, 21:44
Beiträge: 158
Zitat:
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!
Zählt der Einsatz einer Steinschleuder gegen Tauben auch zum Schusswaffenverbot? 8)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2502
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Zitat:
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!
Zählt der Einsatz einer Steinschleuder gegen Tauben auch zum Schusswaffenverbot? 8)
Nein, aber unter Tierquälerei!

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 18:14 
Offline

Registriert: 25. Februar 2007, 21:44
Beiträge: 158
Alles klar!

Der Einsatz einer Mausefalle ist tierliebender als die Verwendung einer Steinschleuder! Jetzt muss ich nur mehr einen passenden Köder finden, damit sich diese Flugratten von einer Mausefalle fangen lassen! :mrgreen:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2502
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Alles klar!

Der Einsatz einer Mausefalle ist tierliebender als die Verwendung einer Steinschleuder! Jetzt muss ich nur mehr einen passenden Köder finden, damit sich diese Flugratten von einer Mausefalle fangen lassen! :mrgreen:
Gutes Gelingen! :mrgreen:

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 7. Dezember 2015, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. September 2007, 23:06
Beiträge: 5483
Wohnort: Wien
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!
Zählt der Einsatz einer Steinschleuder gegen Tauben auch zum Schusswaffenverbot? 8)
Nein, aber unter Tierquälerei!
Man kann bei Tierquälerei die Verlässlichkeit verlieren!
Zitat:
§8 (3) Als nicht verläßlich gilt ein Mensch im Falle einer Verurteilung
1. wegen einer unter Anwendung oder Androhung von Gewalt begangenen oder mit Gemeingefahr verbundenen vorsätzlichen strafbaren Handlung, wegen eines Angriffes gegen den Staat oder den öffentlichen Frieden oder wegen Zuhälterei, Menschenhandels, Schlepperei oder Tierquälerei zu einer Freiheitsstrafe von mehr als zwei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 120 Tagessätzen...

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10006016

_________________
.22lr, .223rem, .308win, 9x19mm, .45acp, .357mag, .44mag, 12/70
IWÖ Nr.: 5710
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Volksvertreter verkaufen das Volk.

Don't steal! - The government hates competition!


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Dezember 2015, 15:27 
Offline

Registriert: 13. September 2015, 17:23
Beiträge: 239
Wohnort: Wien
Naja, warum sollte es bei Tauben anders sein ...

_________________
MNr: 10248 || *glock glock* ... "whos there?"


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Dezember 2015, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2014, 18:56
Beiträge: 274
Wohnort:
Zitat:
Zitat:
Zitat:
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!
Zählt der Einsatz einer Steinschleuder gegen Tauben auch zum Schusswaffenverbot? 8)
Nein, aber unter Tierquälerei!
Cumarin = gut! Schußwaffe oder Steinschleuder = Tierquälerei!

Wer denkt sich das alles aus?

_________________
Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg,
der Verstand des Ungebildeten den linken

Bibel Buch Kohelet 10,2


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Dezember 2015, 21:05 
Offline

Registriert: 27. Februar 2012, 21:30
Beiträge: 431
Vergiften ist auch verboten (§6 Tierschutzgesetz).
Wir haben bei uns Abwehrspitze montiert und Laubstopgitter in die Dachrinnen gesteckt.
Die Nachbarn haben dasselbe getan, seitdem ist in der ganzen Siedlung Ruhe vor den Tauben.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 8. Dezember 2015, 22:08 
Offline

Registriert: 10. Januar 2006, 13:38
Beiträge: 248
Zitat:
Mit der Mausefalle darfst du Ungeziefer töten. Nicht aber mit einer Schusswaffe!
Aber wenn ich eine Lebendfalle verwende, weil ich z.b. nicht versehentlich Vögel oder Siebenschläfer töten möchte, darf ich Ratten in meiner Scheune aber schon in der Falle erschiessen? Sicherste und schnellste Methode.

Und wie schaut es aus wenn ich mich mal nen Abend in die Scheune setze und die Ratten direkt mit dem LG oder KK (6mm Rundkugel, geht sicher nicht durch die Wand) erlege? Eingefriedetes Grundstück. Ist doch humaner als Fallen.
Kann doch nicht für jede Maus einen Jäger rufen, das Gefangenhalten bis der kommt wäre wirklich Tierquälerei...

_________________
M.Nr.:5189


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 9. Dezember 2015, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juli 2006, 23:06
Beiträge: 3955
Wohnort: Rot-Weiss
Man muss hier vor allem die genaue Tierart beachten - ansonsten kann es ein Verstoß gegen das Jagdgesetz oder Naturschutzgesetz sein. Abhängig vom jeweiligen Landesjagdgesetz gibt es teilweise aber Ausnahmebestimmungen, die Privatpersonen auch das Töten von Wirbeltieren mit der Schusswaffe unter bestimmten Umständen zugestehen. Ich kenne einen Fall von Tauben (wichtig: keine Widtauben, daher kein jagbares Wild!) in befriedetem Besitztum aus zwangsweise erforderlichen Hygienegründen.

_________________
"The problem with Socialism is that eventually you run out of other people's money"
Lady Margaret Thatcher


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2015, 17:24 
Offline

Registriert: 7. Juli 2015, 19:28
Beiträge: 32
Was waren das noch für schöne Zeiten als ich als kleiner Junge jeden Vogel den ich vor das Luftdruckgewehr bekommen habe erlegen konnte. Da hat sich niemand aufgeregt. Warum auch. Mein Großvater, von dem ich mein erstes Gewehr bekommen habe, gab mir sogar den Auftrag die Spatzen aus seinem Garten zu schießen. Niemand kam auf die Idee die Polizei zu rufen, die wäre wahrscheinlich für so einen Unsinn auch nicht gekommen. Und heute machen wir uns sorgen, ob ich eine "geflügelte" Ratte erlegen darf und gegen welches Gesetz ich verstoße. Ich sehe diese Entwicklung mit großer Sorge. Die Gesellschaft und die Jugend ist heute so verweichtlicht, dass wir nur hoffen können das die Zeiten nicht schlechter werden oder Gott bewahre ein Krieg über uns hereinbricht.
Wir waren auch alle mit einem Messer "bewaffnet" und gingen so auch in die Schule und man glaubt es kaum, bei uns gab es keine Tode oder "Schwerverletzte". In der Pause haben wir uns regelmäßig geprügelt um zu sehen wer der Stärkere ist.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise