Aktuelle Zeit: 8. Dezember 2019, 10:47

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 29. November 2015, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. April 2015, 19:09
Beiträge: 104
Wohnort: südliches Wien
Hallo Leute,

Habe auf meiner WBK 2 Plätze eingetragen, wovon ein Platz belegt ist.

Jetzt möchte ich mir eine zweite Pistole kaufen (9mm), welche ab Werk mit einem Conversion Kit (Lauf, Verschluss, Schließfeder, Magazin in Cal. 22lr) ausgeliefert wird.
Würde die Pistole mit dem Kit jetzt auf dem zweiten Platz eingetragen werden oder wird da zusätzlich noch ein Zubehörplatz fällig?
Dann bräuchte ich nämlich eine neue WBK, da kein Zubehör eingetragen wurde :cry:

Die Pistole wird ja eigentlich komplett gekauft und da wäre ja das Kit m. M. Bestandteil der Waffe. :roll:

Und zusätzliche Frage - was kostet eigentlich die Munition in 22lr , da man sich ja angeblich einiges Geld gegenüber 9mm erspart.

Was meinen die Spezialisten auf dem Gebiet?

_________________
LG Günter (Blackhawk)
Viribus Unitis


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 29. November 2015, 16:16 
Offline

Registriert: 29. Oktober 2015, 00:09
Beiträge: 57
Ich kann dir nur mal die ungefähren Preise für die Muni .22 lr sagen...
Beginnt bei ca. 2,50 Euro pro 50 Schuss und geht aufwärts bis ca. 25-30 Euro für 50 Schuss je nachdem was für Kugeln du haben magst ;-)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 29. November 2015, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also das .22lr. Wechselsystem benötigt KEINEN Platz auf der WBK sofern die dazugehörige Waffe im Besitz des Dokumenteninhabers ist, d.h. das Wechselsystem wird lediglich als "Zubehör" auf der WBK vermerkt. Ich würde die genehmigungspflichtige FFW melden und einen Tag später das entsprechende Zubehör (Wechselsystem).
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 29. November 2015, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. April 2015, 19:09
Beiträge: 104
Wohnort: südliches Wien
Zitat:
Also das .22lr. Wechselsystem benötigt KEINEN Platz auf der WBK sofern die dazugehörige Waffe im Besitz des Dokumenteninhabers ist, d.h. das Wechselsystem wird lediglich als "Zubehör" auf der WBK vermerkt. Ich würde die genehmigungspflichtige FFW melden und einen Tag später das entsprechende Zubehör (Wechselsystem).
grüsse
sousek, M.Nr. 718
D. h. ich bräuchte eine neue WBK.

Hätte eher gedacht, das 22lr gar nicht vermerkt wird, da ja bis 6mm keine WBK erforderlich wäre.

_________________
LG Günter (Blackhawk)
Viribus Unitis


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 29. November 2015, 18:16 
Offline

Registriert: 10. Januar 2006, 13:38
Beiträge: 248
Nein, keine neue WBK oder Erweiterung (obwohl eine solche nie schaden kann :D). Das Wechselsystem wird zur dazugehörigen Waffe eingtragen (egal welches Kaliber), benötigt insgesamt nur einen Platz. Hab ich auch so mit einer CZ75 plus Kadett .22 Wechselsystem.

Natürlich braucht man für Faustfeuerwaffen unter 6mm auch eine WBK, im Gegensatz zu Gewehren, die müssen allerdings auch unter 6mm registriert werden.

Langwaffenmunition - und solche ist .22 hauptsächlich - bekommt man ohne WBK.

_________________
M.Nr.:5189


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 30. November 2015, 10:50 
Offline

Registriert: 13. September 2015, 17:23
Beiträge: 239
Wohnort: Wien
Auf den Scheckkarten-WBKs gibt es doch einen allgemeinen Vermerk für Zubehör, den man braucht!? Eine Standard-WBK hat diesen Vermerk nicht und man muss eine neue WBK beantragen, auf welcher dieser Zubehörvermerk steht. So hätte ich das verstanden und ich denke, das ist die Frage dahinter.

Beim Antragsformular für die WBK gibt es zumindest ein extra Kästchen für Zubehör.

Grüße - Flo

_________________
MNr: 10248 || *glock glock* ... "whos there?"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 2. Dezember 2015, 15:54 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3607
"Frei" wäre das Wechselsystem nur dann, wenn es mit kalten Gasen (CO2, Druckluft, Federdruckluft) betrieben wird und das Kaliber unter 6mm.

In diesem Fall wäre für die Eintragung des Wechselsystems ein entsprechender Antrag notwendig, der dann in einem Plastikkärtchen mit dem Vermerk "Zubehör" mündet.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 12. Januar 2016, 03:34 
Offline

Registriert: 26. Dezember 2014, 23:10
Beiträge: 212
Ich habe eine Frage zu dem "Zubehör"
Muss man da beim Beantragen der WBK was beachten wenn man vorhat da mal ein WEchselsystem für eine eingetragene Waffe zu kaufen?
Oder wird das automatisch dort zu der Hauptwaffe dazugeschreiben?

_________________
Melius est stantem mori quam genibus nixum vivere.
IWÖ Mitglied Nr: 10620


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 12. Januar 2016, 03:39 
Offline

Registriert: 13. September 2015, 17:23
Beiträge: 239
Wohnort: Wien
Ein Wechselsystem gilt als Zubehör.
Auf der WBK gibt es einen extra Vermerk namens 'Zubehör', den man beantragen muss.
Der Eintrag für das Zubehör muss extra beantragt werden. Also nochmal die Gebühr für die WBK. Kommt selten vor, dass das Zubehör gleich beim Erstantrag mit eingetragen wird. Ankreuzen kann man es, aber ob es durchgeht ist eine andere Sache.

_________________
MNr: 10248 || *glock glock* ... "whos there?"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 12. Januar 2016, 03:43 
Offline

Registriert: 26. Dezember 2014, 23:10
Beiträge: 212
Na super.
Ein Antrag auf den Antrag eines Antragformulars....

Sind die Plätze für das Zubehör auch so begrenzt?
Was ist wenn es für eine Waffe 2 Wechselsysteme gibt?

_________________
Melius est stantem mori quam genibus nixum vivere.
IWÖ Mitglied Nr: 10620


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 12. Januar 2016, 09:57 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3607
Zitat:
Na super.
Ein Antrag auf den Antrag eines Antragformulars....

Sind die Plätze für das Zubehör auch so begrenzt?
Was ist wenn es für eine Waffe 2 Wechselsysteme gibt?
2 x 0 = 0

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 12. Januar 2016, 10:00 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3607
Zitat:
Ein Wechselsystem gilt als Zubehör.
Auf der WBK gibt es einen extra Vermerk namens 'Zubehör', den man beantragen muss.
Der Eintrag für das Zubehör muss extra beantragt werden. Also nochmal die Gebühr für die WBK. Kommt selten vor, dass das Zubehör gleich beim Erstantrag mit eingetragen wird. Ankreuzen kann man es, aber ob es durchgeht ist eine andere Sache.
Wenn an schon weiß, dass man Zubehör brauchen wird und das auch in die Begründung hineinschreibt, dann sollte das auch bei einem Erstantrag durchgehen. Ansonsten muss man vor dem Kauf des ersten Zubehörs den Vermerk beantragen = Neuausstellung mit Vermerk.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 21. Januar 2016, 17:21 
Offline

Registriert: 26. Dezember 2014, 23:10
Beiträge: 212
Zitat:
Zitat:
Ein Wechselsystem gilt als Zubehör.
Auf der WBK gibt es einen extra Vermerk namens 'Zubehör', den man beantragen muss.
Der Eintrag für das Zubehör muss extra beantragt werden. Also nochmal die Gebühr für die WBK. Kommt selten vor, dass das Zubehör gleich beim Erstantrag mit eingetragen wird. Ankreuzen kann man es, aber ob es durchgeht ist eine andere Sache.
Wenn an schon weiß, dass man Zubehör brauchen wird und das auch in die Begründung hineinschreibt, dann sollte das auch bei einem Erstantrag durchgehen. Ansonsten muss man vor dem Kauf des ersten Zubehörs den Vermerk beantragen = Neuausstellung mit Vermerk.
Wollte ich heute auch so beantragen.
Ging aber nicht da ein Eintrag "Zubehör" laut der Dame (die hat da sie sich nicht auskannte wo angerufen und erst wurde ihr gesagt dass das geht aber als sie es machen wollte war eine bestehende WBK Voraussetzung für diesen Antrag.) nur geht wenn man bereits eine WBK hat und dann gehts es wenn man zum Beispiel ein Wechselsystem beim Händler bestellt und dann erst beantragt.
Habe ich mir auch einfacher vorgestellt aber in Wien ist man scheinbar gerne bürokratisch.
Angeblich wäre das monetär egal da der Antrag auf "Zubehör" sowieso ein eigener Antrag ist und extra bezahlt werden muss.

_________________
Melius est stantem mori quam genibus nixum vivere.
IWÖ Mitglied Nr: 10620


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 21. Januar 2016, 18:11 
Offline

Registriert: 13. September 2015, 17:23
Beiträge: 239
Wohnort: Wien
Natürlich ist das monetär nicht egal. Aber gut. Sie wollen es so. Kann man nichts machen. Ist ja zum Glück keine Unsumme in aktueller Währung. In echtem Geld ist es natürlich ein schöner Batzen.

_________________
MNr: 10248 || *glock glock* ... "whos there?"


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Wechselsystem ab Werk auf WBK
BeitragVerfasst: 21. Januar 2016, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, wenn ich das richtig verstanden habe bekommst Du eine Scheckkarten-WBK und dann kannst Du das Zubehör beantragen und bekommst ein neues Dokument, das wird dann so um die 75.-€ kosten....so leicht "verdient" man Geld!!!
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise