Aktuelle Zeit: 17. September 2019, 15:23

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25. April 2016, 17:38 
Offline

Registriert: 22. Februar 2016, 11:51
Beiträge: 36
Guten Abend Freunde des liberalen Waffenrechts,

nach einem Gebrauchtwaffenkauf von Privat sollte die erworbene Kat. C-Waffe heute bei einem Waffenhändler auf mich umregistriert werden, dabei eröffnen sich aber überraschende Probleme:

1. Es ist eine Kipplaufbüchse. Der Waffenhändler hat festgestellt, dass die Nummern auf dem Lauf-Teil und dem Schaft-Teil nicht identisch sind. Sie sind größtenteils identisch, aber drei Nummern in der Mitte sind unterschiedlich.
Das stünde einer Registrierung im Weg.

Hierzu folgende Frage: Es gibt doch Sammlerwaffen, die aus mehreren "Teilen" mit unterschiedlichen Nummern zusammengesetzt sind? Unter welcher Nummer wird die Waffe dann registriert? Besteht nicht die Möglichkeit, eine Registrierung mit mehreren Nummern durchzuführen?

2. Weder unter der einen noch unter der anderen Nummer findet der Waffenhändler eine Registrierung auf den Vorbesitzer. Er findet ihn zwar in der EDV mit seinen sonstigen registrierten Waffen, aber eben nicht mit der erworbenen Waffe.
Der Verkäufer hat beim Verkauf angegeben, dass die Waffe neu ist, also war sie wohl noch nie auf ihn registriert. Ich nehme an, er hat in seinem Verein eine größere Stückzahl bestellt, damit er einen Mengenrabatt erhält und nun verkauft er sie direkt weiter.
Der Waffenhändler sagt, dass die Waffe nur dann auf mich umregistriert werden kann, wenn sie vorher auf den Verkäufer registriert war. Ist das wirklich so? Wie ist nun das Prozedere? Muss der Verkäufer die Waffe erst auf sich registrieren? Wird er dann aber nicht das gleiche Problem wie ich haben?

Vielen Dank für die Hilfe..

johi


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. April 2016, 09:32 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3598
Bei Neuwaffen sollten die vorhandenen Seriennummern übereinstimmen, da diese üblicherweise erst im Zuge der Endprüfung der fertigen Waffe vergeben werden. Stimmen diese nicht überein, dann sind die Waffen zerlegt und nicht mehr übereinstimmend zusammengestellt/zusammengebaut worden.

Bei der Ausschreibung für die Pistole des österreichischen Bundesheeres war gefordert, dass man eine bestimmten Anzahl von Pistolen in Einzelteile zerlegt und zufällig wieder zusammensetzt und alle immer noch einwandfrei funktionieren müssen. Bei handgearbeiteten Waffen mit engen Toleranzen ist ein solches Vorgehen allerdings mitunter lebensgefährlich. (Jeff Cooper berichtet von einem Fall in Afrika, bei dem zwei Jäger ihre baugleichen Büchsen zum Putzen abgegeben haben. Offenbar wurden dabei die Zylinderverschlüsse vertauscht. Einer der beiden Jäger konnte dann keinen zweiten Schuss auf den heranstürmenden Löwen abgeben, da sich der durch den ersten Schuss erwärmte Verschluss nicht mehr öffnen ließ. Der anwesende Berufsjäger musste ihn retten).

Der erste Weg geht also zurück zum Verkäufer, vielleicht kann der die Waffe passend machen oder gegen eine andere austauschen. Nach §51(3) ist es inzwischen auch straflos möglich, die vergessene Registrierung nachzuholen, was dem Verkäufer wärmstens zu empfehlen wäre.

Kann die Waffe nicht zusammenpassend gemacht werden und kann der Waffenhändler deshalb nicht registrieren, dann bleibt noch der Weg, mit der schriftlich bestätigten Ablehnung der Registrierung zur Waffenbehörde zu pilgern und diese dort vornehmen zu lassen.

Die Waffe einfach ohne Registrierung zu behalten wäre rechtlich nicht zulässig und daher natürlich nicht zu empfehlen.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. April 2016, 13:31 
Offline

Registriert: 22. Februar 2016, 11:51
Beiträge: 36
Erstmal danke, Gunter, für Deine Hilfe.
Ich habe zur Klärung zwischenzeitlich eine Anfrage an den österr. Distributor des Waffenherstellers (Bergara, Spanien) geschickt und der sagt, dass es normal wäre, dass bei diesem Hersteller Lauf (Barrel) und Schaft (Frame) unterschiedliche Nummern haben.
Das hätte etwas mit dem spanischen Waffengesetz zu tun.
Jedenfalls steht auch auf dem Bergara-Originalkarton der Waffe diese beiden Nummern für Barrel und Frame (hatte ich vorher nicht gesehen).
Der Kaufvertrag Privat an Privat ist insofern vielleicht nicht 100%, weil dort nur die Nummer des Laufs als Seriennummer der Waffe ausgefüllt wurde...
Wie ich aber in einem alten Thread aus 2014 anläßlich der Nachregistrierung von Kat. C-Waffen gelesen habe, bietet die ZWR-Software vier Eingabefelder für Seriennummern der Waffe, also wäre es meiner Ansicht nach doch kein Problem, mehrere Nummern für die Registrierung zu erfassen, oder?

Was ferner die angeblich nicht mögliche Registrierung einer neuen aber privat gekauften und damit "Gebrauchtwaffe" betrifft:
Wenn jemand eine Neuwaffe erwirbt, so hat er doch 6 Wochen Zeit für die Registrierung, oder bin ich da falsch?
Wenn er nun innerhalb dieser 6 Wochen die Waffe bereits weiterverkauft, dann ist es doch ganz logisch, dass im ZWR der Vorbesitzer dort nicht steht. Der Verkäufer hat doch dann auch gar keine Verpflichtung zur Registrierung, weil er die Waffe ja bereits nicht mehr besitzt, oder irre ich mich da?
Wieso sollte in diesem Fall also eine Registrierung der Waffe auf den Käufer nicht möglich sein???

Muss man jetzt zum ordentlichen Registrieren einer Waffe seinen Rechtsanwalt mit zum Büchsenmacher nehmen??


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. April 2016, 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2011, 17:12
Beiträge: 1160
Zitat:
Wie ich aber in einem alten Thread aus 2014 anläßlich der Nachregistrierung von Kat. C-Waffen gelesen habe, bietet die ZWR-Software vier Eingabefelder für Seriennummern der Waffe, also wäre es meiner Ansicht nach doch kein Problem, mehrere Nummern für die Registrierung zu erfassen, oder?
Genau so war es während der Frist als man noch selbst Online erfassen konnte.
Es würde mich doch sehr wundern, wenn die Software für die Händler nun nur mehr eine Nummer zulassen würde.
Zitat:
Was ferner die angeblich nicht mögliche Registrierung einer neuen aber privat gekauften und damit "Gebrauchtwaffe" betrifft:
Wenn jemand eine Neuwaffe erwirbt, so hat er doch 6 Wochen Zeit für die Registrierung, oder bin ich da falsch?
Wenn er nun innerhalb dieser 6 Wochen die Waffe bereits weiterverkauft, dann ist es doch ganz logisch, dass im ZWR der Vorbesitzer dort nicht steht. Der Verkäufer hat doch dann auch gar keine Verpflichtung zur Registrierung, weil er die Waffe ja bereits nicht mehr besitzt, oder irre ich mich da?
Wieso sollte in diesem Fall also eine Registrierung der Waffe auf den Käufer nicht möglich sein???
Du hast völlig Recht und eine Registrierung IST möglich.

Mein Rat: geh zu einem anderen Händler und "guat is".

_________________
Wolfgang


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. April 2016, 14:28 
Offline

Registriert: 22. Februar 2016, 11:51
Beiträge: 36
Hmm, habe noch mal mit dem Waffenhändler telefoniert, ich verstehe jetzt nun aber auch seinen Standpunkt:

Es gäbe wohl nur zwei Möglichkeiten eine Registrierung in der ZWR-Software durchzuführen:
- Neuregistrieren, dann müßte die Waffe aber in seinem Waffenbuch stehen und das tut sie ja nicht und damit würde er dann seine eigene "Buchhaltung" durcheinanderbringen.
- Umregistrieren von einem Vorbesitzer -> geht nicht weil der Verkäufer mit keiner von beiden Seriennummern im ZWR steht.

Erinnert mich an Asterix und Passierschein A38...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. April 2016, 15:28 
Offline

Registriert: 22. Februar 2016, 11:51
Beiträge: 36
... und laut einem anderen Händler am Telefon gar kein Problem...

Also "guat is" ...


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise