Aktuelle Zeit: 16. September 2019, 15:08

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die Messerspezialisten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2016, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23. März 2010, 19:19
Beiträge: 3349
Wohnort: 1210 Wien
Also, meine Frage an die Rechtskundigen bezüglich Messer: Ist ein OTF-Messer mit Klingenlänge vom 80 Millimeter und beidseitig geschliffener Klinge ein verbotener Gegenstand???
grüsse
sousek, M.Nr. 718


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Messerspezialisten
BeitragVerfasst: 5. Juni 2016, 21:47 
Offline

Registriert: 14. März 2013, 23:48
Beiträge: 105
Ich bin jetzt nicht studierter Rechtskundiger, aber m.M.n. in Österreich legal ab 18 Jahren, da sowohl Dolche als auch Läufer lediglich einer Altersbeschränkung unterliegen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Messerspezialisten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2016, 06:55 
Offline

Registriert: 16. Januar 2009, 21:04
Beiträge: 737
Wohnort: Österreich
Klingenlänge spielt in Österreich sowieso keine (gesetzlich geregelte) Rolle.
Eine Springmesser ist als Waffe klassifiziert, ebenso ein Dolch (doppelschneidige Klinge).
Daher: Besitz und Führen ab 18 erlaubt, solange kein Waffenverbot verhängt wurde und nur dort wo kein Waffenverbot herrscht (wie zB Wahllokale, Versammlungen).

_________________
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Messerspezialisten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2016, 08:08 
Offline

Registriert: 12. Januar 2006, 10:07
Beiträge: 4781
Ein Problem bei den teuren Messermarken welche Läufer herstellen, könnte es evtl geben. Markenfälschungen! Die hochpreisigen Messer sollte man darum nicht im Internet, besonders nicht bei Amazon kaufen! Der Besitz von Markenfälschungen soll in einigen EU-Ländern problematisch sein, in Ö. allerdings nicht.
Habe letzthin eine einen Läufer in der Hand gehalten, der sich bei genauerem hinsehen als heimtückische Microtech- Markenfälschung herausgestellt hat. Bei einem Fällkniven-F1 ist mir das selber auch schon passiert, habe es aber zum Glück erkannt, bevor ich das Messer weiterverschenkt habe. Der Anbieter (via Amazon) konnte dabei aber höchstwahrscheinlich gar nichts dafür.
http://www.welt.de/wall-street-journal/ ... endet.html


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Messerspezialisten
BeitragVerfasst: 6. Juni 2016, 10:36 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3598
Messer mit feststehender oder fixierbarer Klinge gelten idR als Waffen im Sinne des Waffengesetzes, egal wie sie ausgeführt sind (auch scharfe Schwerter fallen darunter). Das davor geltende Springmesserverbot ist 1996 entfallen. Sonderfälle sind z.B. sogenannte "Grabendolche" bei denen der Handschutz als Schlagring (durchgehender Schutz mit 4 Fingerlöchern) ausgebildet ist.

Klappmesser ohne fixierbarer Klinge sind idR "Werkzeug", da die Schadensbestimmung fehlt.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise