Aktuelle Zeit: 20. Juli 2019, 19:06

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WP und WBK
BeitragVerfasst: 20. Februar 2017, 17:26 
Offline

Registriert: 20. Februar 2017, 10:11
Beiträge: 5
Schönen Tag !

Bin im Besitz eines WP mit 2 Plätzen (GL17 und AUG Z A3) Da ich seit einem Jahr immer öfter an Bewerben teilnehme ergibt sich nunmehr der Bedarf an einer Erweiterung (Pistole .45, Revolver .357, evtl SLB IN .308). Mir wurde gesagt (Waffenhandel), dass der WP nicht erweitert wird. Wie stehen die Chancen auf Ausstellung einer zusätzlichen WBK mit 2 oder mehr Plätzen mit der Begründung Sportschiessen ? Ergebnislisten (20+) und Vereinsmitgliedschaften liegen vor.

Grüsse
Driz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WP und WBK
BeitragVerfasst: 20. Februar 2017, 17:49 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
Zitat:
Schönen Tag !

Bin im Besitz eines WP mit 2 Plätzen (GL17 und AUG Z A3) Da ich seit einem Jahr immer öfter an Bewerben teilnehme ergibt sich nunmehr der Bedarf an einer Erweiterung (Pistole .45, Revolver .357, evtl SLB IN .308). Mir wurde gesagt (Waffenhandel), dass der WP nicht erweitert wird. Wie stehen die Chancen auf Ausstellung einer zusätzlichen WBK mit 2 oder mehr Plätzen mit der Begründung Sportschiessen ? Ergebnislisten (20+) und Vereinsmitgliedschaften liegen vor.

Grüsse
Driz
Ein WP wird nur auf die Anzahl der nachgewiesenermaßen gleichzeitig zu führenden Waffen ausgestellt, etwa in den längst vergangenen Tagen als noch jagdlichen WP ausgestellt wurden für eine Fangschusswaffe + Selbstladeflinte = 2 Plätze.

Eine Erweiterung kann demnach nur dann gelingen, wenn man nachweist, auch mehr als 2 Waffen zugleich führen zu müssen.

Die Ausstellung einer WBK zusätzlich zum WP (d.h. man darf dann die Summe aus WP & WBK besitzen, aber nur die Anzahl laut WP zugleich führen) ist die von der Behörde favorisierte Variante.

Voraussetzung ist, dass man eine über die Anzahl laut WP hinausgehende Rechtfertigung anführen kann. Wenn der WP schon mehr als 5 Jahre zurück liegt, könnte man versuchen, eine "Erweiterung" (= Ausstellung einer WBK zum WP dazu) nach §23 Abs 2b als Sportschütze im vereinfachten Verfahren zu bekommen, ansonsten eben mit Rechtfertigung und Begründung jeder einzelnen anzuschaffenden Waffe (d.h. Nennung der Disziplin und Begründung, warum keine der bereits besessenen Waffen dafür geeignet ist).

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WP und WBK
BeitragVerfasst: 21. Februar 2017, 10:39 
Offline

Registriert: 20. Februar 2017, 10:11
Beiträge: 5
Vielen Dank für die umfassende Darstellung !

Der WP ist zwischenzeitlich 12 Jahre "alt", also käme § 23 (2b) vom zeitlichen Rahmen in Frage, jedoch ist im § 23 (2b) nur vom Inhaber der WBK die Rede, nicht vom Inhaber des WP - gilt die Bestimmung analog auch für den WP ?

Wie ist hier das Ansuchen zu stellen (um eine Ab(Zurück-)weisung wegen Mangel zu vermeiden) ?
a) Ansuchen um Erweiterung des WP mit alternativem Ansuchen um WBK oder
b) vorweg nur Ansuchen um WBK (2 Plätze) ?

Noch eine (vielleicht dumme) Frage: besteht bei Ansuchen um diese "Erweiterung" (=WBK) Gefahr, dass der WP eingezogen wird (Bedarfsnachweis ist nach wie vor vorhanden) oder der Bedarf neuerlich überprüft wird ?

Beste Grüße
Driz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WP und WBK
BeitragVerfasst: 21. Februar 2017, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Februar 2011, 12:57
Beiträge: 2516
Wohnort: Niederösterreich
Zitat:
Vielen Dank für die umfassende Darstellung !

Der WP ist zwischenzeitlich 12 Jahre "alt", also käme § 23 (2b) vom zeitlichen Rahmen in Frage, jedoch ist im § 23 (2b) nur vom Inhaber der WBK die Rede, nicht vom Inhaber des WP - gilt die Bestimmung analog auch für den WP ?

Fällt der Bedarf zum Führen weg, so ist der WP automatisch eine WBK, der WP ist de fakto so etwas wie eine WBK+Führen

Wie ist hier das Ansuchen zu stellen (um eine Ab(Zurück-)weisung wegen Mangel zu vermeiden) ?
a) Ansuchen um Erweiterung des WP mit alternativem Ansuchen um WBK oder
b) vorweg nur Ansuchen um WBK (2 Plätze) ?

Ansuchen um WBK mit 2 Plätzen. bei der Begründung würde ich sportliches Schießen und Selbstverteidigung ankreuzen. Sollten sie nach dem Bedarf nachfragen kannst du die Erweiterung nachreichen, bzw gleich dazulegen um das Verfahren zu beschleunigen.

Noch eine (vielleicht dumme) Frage: besteht bei Ansuchen um diese "Erweiterung" (=WBK) Gefahr, dass der WP eingezogen wird (Bedarfsnachweis ist nach wie vor vorhanden) oder der Bedarf neuerlich überprüft wird ?

Nein

_________________
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Pirker Dietmar Nr. 6928


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WP und WBK
BeitragVerfasst: 21. Februar 2017, 15:48 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3592
Zitat:
Vielen Dank für die umfassende Darstellung !

Der WP ist zwischenzeitlich 12 Jahre "alt", also käme § 23 (2b) vom zeitlichen Rahmen in Frage, jedoch ist im § 23 (2b) nur vom Inhaber der WBK die Rede, nicht vom Inhaber des WP - gilt die Bestimmung analog auch für den WP ?

Wie ist hier das Ansuchen zu stellen (um eine Ab(Zurück-)weisung wegen Mangel zu vermeiden) ?
a) Ansuchen um Erweiterung des WP mit alternativem Ansuchen um WBK oder
b) vorweg nur Ansuchen um WBK (2 Plätze) ?

Noch eine (vielleicht dumme) Frage: besteht bei Ansuchen um diese "Erweiterung" (=WBK) Gefahr, dass der WP eingezogen wird (Bedarfsnachweis ist nach wie vor vorhanden) oder der Bedarf neuerlich überprüft wird ?

Beste Grüße
Driz
Der Absatz sollte auf WP genauso angewandt werden. Ggf. nach dem Hinweis, dass WP ja auch Besitzberechtigung umfasst.

Beim Ansuchen um die WBK sind die vorhandenen Waffen (schon alleine wegen der Begründung) anzuführen und der bestehenden WP anzuführen.

Der WP wird von diesem Verfahren nicht berührt. Es wäre sogar möglich, ohne neuerliche Bedarfsprüfung auf den neuen Scheckkarten-WP umzusteigen; geht ja genau so, wie wenn das Original verloren ginge, unleserlich geworden wäre oder das Foto keine ausreichende Ähnlichkeit mehr besitzen würde.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WP und WBK
BeitragVerfasst: 21. Februar 2017, 16:30 
Offline

Registriert: 20. Februar 2017, 10:11
Beiträge: 5
Kenn' mich aus ! Vielen Dank für Eure Tips !!!

LG
Driz


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise