Aktuelle Zeit: 18. Juni 2018, 17:38

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FFW Verwahrung / Bankschließfach ?
BeitragVerfasst: 20. März 2018, 01:08 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 400
Ich habe eine Frage betreffend Verwahrung von FFW in einem Bankschließfach:
Einer meiner Freunde hat drei FFW die er normal in seinem abgelegenen Wohnhaus in einem Tresor verwahrt.
Demnächst reist er für 6 Wochen nach Südafrika.
Nun will er während dieser Zeit seine Waffen + Wertsachen nicht im Tresor lassen, er überlegt die Anmietung eines Bankschließfaches um seine FFW dort zu deponieren.
Aus beruflichen Gründen möchte er die Waffen bereits 2-3 Wochen vor der Abreise im Schließfach einlagern.
Nun stellen sich 2 Fragen:
1.) Wäre so eine zeitlich befristete Lagerung gesetzlich zulässig?
2.) Wenn ja - und er lagert die Waffen bereits vor der Abreise im Schließfach ein - was wäre wenn er in dieser Zeit (zwischen Hinterlegung und Abreise) eine Waffenkontrolle hätte.
Ich bitte unsere "Rechtsgelehrten" um Hilfe!
Vielen Dank und liebe Grüße aus der Steiermark vom
Centershot / Mitgl.Nr. 07919


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. März 2018, 04:44 
Offline

Registriert: 16. August 2013, 14:34
Beiträge: 312
Wohnort: Wien
In der geforderten Zeit beim Büchsenmacher des Vertrauens auf Depot legen lassen ist keine Option? Rechtssicherheit ist hierbei gegeben da ja eine Bestätigung über die vorüber abgegeben Pistolen ausgestellt wird.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. März 2018, 10:27 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3513
Es besteht weder eine Verpflichtung noch ein Verbot, seine Schusswaffen an einen bestimmten Ort zu lagern oder auch nicht, solange diese "vor dem auf Aneignung oder Benutzung gerichteten Zugriff Unberechtigter" in zumutbarer Weise geschützt sind. Es sollte nur kein Widerspruch zur abgegebenen Rechtfertigung entstehen.

Eine Lagerung im Bankschließfach ist aus waffenrechtlicher Sicht jedenfalls zulässig und bei längerer Abwesenheit vom sonstigen Aufbewahrungsort sogar besonders vorausschauend.

Bei einer Ortsabwesenheit von 6 Wochen kann die eventuell bereits dräuende Verwahrungskontrolle auch danach stattfinden. Sollte tatsächlich zwischen Umlagerung und Abreise eine Kontrolle vorgenommen werden, so reicht der freundliche Hinweis, dass man die Waffen wegen bevorstehender Ortsabwesenheit auswärts verwahre und gerne einen Termin vereinbaren würde (zweckmäßigerweise nach der Rückkehr), an dem die Waffen vorgelegt werden könnten.

Die Lagerung beim Büchsenmacher auf Depot und ohne Abmeldung hat den Vorteil, dass man eine Bestätigung über die Einlagerung vorlegen kann. "Schauen Sie, normalerweise liegen die Waffen in diesem Tresor (von außen zeigen), aber derzeit sind sie beim Büchsenmacher deponiert(Bestätigung herzeigen)."

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. März 2018, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2011, 14:49
Beiträge: 299
Wohnort: ÖSTERREICH
Wo du deine Waffen in Österreich verwahrst bleibt dir überlassen! Wie schon geschrieben wurde -
"vor dem auf Aneignung oder Benutzung gerichteten Zugriff Unberechtigter"
einen Grund warum gibt es nicht, ist so und basta!

Und ja ich spreche selbst aus Erfahrung und kenn Leute die ihre Waffen nicht zu Hause lagern!
Es gibt keinen Passus wo drinnen steht dort und dort muss die Waffe verwahrt werden!
Wenn die Behörde/ Exekutive fragt warum, weil ich es kann! Eventuell noch weil ich es hier optimal vor unbefugten Zugriff verwahrt weiß.

Ein Bankschließfach ist ja mehr als nur gut dafür geeignet!

Gruß

_________________
Numquam Retro

Bild
http://www.drall-vsv.at

IWÖ Mitglied


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. März 2018, 11:04 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3513
Zitat:
Ein Bankschließfach ist ja mehr als nur gut dafür geeignet!
"Bereithalten zur Selbstverteidigung in Wohn- und Geschäftsräumen" geht bei gewöhnlicher Lagerung im Bankschließfach nicht so gut. Außer man ist Bankdirektor. Zudem muß man dessen gewahr sein, dass im Krisenfall die Banken wohl eher nicht oder erst nach Tagen aufmachen werden, und man daher dann keinen Zugriff hat.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. März 2018, 01:35 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013, 09:02
Beiträge: 400
Wieder einmal vielen Dank an unsere kompetenten "Rechtsgelehrten"...ich werde die klärenden Infos an meinen Freund weitergeben!
Liebe Grüße
Centershot


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise