Aktuelle Zeit: 14. Oktober 2019, 14:07

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 17:24 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Hallo
Voraussetzung man hat auf der WBK den Eintrag Zubehör stehen (Beantrag und bezahlt auf der BH).
Ist es dann egal, wieviele oder im Ermessen des BH-Mannes, bzw. muss der BH-Mann WS eintragen, oder kann er diese verweigern?
Gibt es dazu einen § ?
Danke
Grüße


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Können aich mehr sein


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 18:33 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Diese Antwort bringt mich kein Stück weiter. Ich habe bereits einige Wechselsystem als Zubehör.
Die Frage ist ob es ein Limit gibt, bzw. ob Ermessen des BH-Mannes vor liegt, oder wie auch immer.
Ohne einen entsprechenden Verweis auf einen § bleibt es nur eine Aussage.
Warum ist das Alles so unklar, undurchsichtig und für Normalo nicht überprüfbar.....?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Juli 2015, 06:15
Beiträge: 1144
Zitat:
Warum ist das Alles so unklar, undurchsichtig und für Normalo nicht überprüfbar.....?
Du hast dir die Antwort gerade selbst gegeben. Damit es eben für Normalos nicht überprüfbar ist. Am Besten den Sachbearbeiter fragen, ob und wieviel Zubehör du noch eintragen kannst.

MfG
Resistance

_________________
„Wenn du jedoch die Untertanen entwaffnest, beginnst du, sie zu beleidigen; du zeigst nämlich, dass du ihnen gegenüber Misstrauen hegst, sei es aus Feigheit, sei es aus zu geringem Vertrauen; und beides erregt Hass gegen dich.“
Macchiavelli

M - 10092


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Also jetzt genau:
Steht im § 23 Abs.3 und es gibt keine zahlenmäßige Beschränkung, da es dort nicht drinnensteht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. März 2017, 20:39 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Sorry, dann liege ich falsch.
Dachte nicht dass die paar Seiten das komplette Waffenrecht sind!?

D.h. der 23 Abs.3 :
Für den Besitz von Teilen von Schusswaffen der Kategorie B, wie Trommel, Verschluß oder Lauf, muß keine gesonderte Rechtfertigung glaubhaft gemacht werden, wenn sie Zubehör einer solchen Waffe des Betroffenen sind. Eine dafür erteilte zusätzliche Bewilligung ist durch einen Vermerk im waffenrechtlichen Dokument zu kennzeichnen. Diese erlischt, sobald der Teil kein Zubehör einer Schusswaffe der Kategorie B des Betroffenen mehr ist.

sagt mir, ich kann WS-Systeme haben soviel ich will, der BH-Mann muss sie registrieren.
Auch wenn es 10 gleiche sind !??
Irgendwas fkt. hier nicht.

[emoji16]

Dann darf ich ohne Registrierung Griffstücke kaufen soviel ich will.
Wie ist dann hier die Bestimmung?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. April 2017, 01:28 
Offline

Registriert: 13. Januar 2017, 21:36
Beiträge: 8
Griffstücke sind ohnehin frei erweblich und unterliegen keiner Registrierung. Problematisch wird es nur wenn ein Wechselsystem mit einem Griffstück zusammengebaut wird. Stichwort: freie WBK Plätze


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. April 2017, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Januar 2006, 22:38
Beiträge: 10548
Auch wenn es hundert sind. Das sollte klar sein.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. April 2017, 16:38 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Zitat:
Auch wenn es hundert sind. Das sollte klar sein.
Klar im Sinne von natürlich, wie man will oder kann der BH-Mann Einspruch erheben.

Wechselsysteme und nicht registrierte Griffstücke (nicht das originale am WBK Platz eingetragene).
Wie begründet sich die Aussage mit freien Plätzen. (wegen Eintragungsfristen?)
Wenn ich eine zusammenstopsle und damit zum Schießplatz fahre, wie ist die rechtli. Lage.
Oder wenn ich zu Hause eine zusammenstopsle und die im Safe liegen habe?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. April 2017, 19:05 
Offline

Registriert: 16. November 2015, 18:41
Beiträge: 229
Einspruch wirst wohl ernten, wenn Du technisch unmögliches beantragst, also ein Glock 17 Wechselsystem als Zubehör zu einer Glock 43 eintragen lassen willst, die können auch zusammenzählen was da läuft.
Begründung mit den freien Plätzen, wenn Du mit mehr einsatzbereiten Waffen (=zusammengebaut) angetroffen wirst, als Du Plätze hast, dann ist das leider keine Fristfrage sondern eine reine Übertretung.

Wenn Du zuhause mit einem zusammengestoppelten System angetroffen wirst, schauen die halt was sonst noch zusammengebaut ist. Zahl überschreiten, illegal. Sonst legal.

Wenn Du bei der Kontrolle nach dem Bewerb mit einem zusammengestoppelten System angetroffen wirst, ists die Frage von deren Ermessen: Fahren die mit Dir heim und kontrollieren den Rest oder nicht?

Wenn Du mit europ. Pass BRD CZ etc herumfährst und die Seriennummern vom Zubehör nicht passen (in BRD wäre das Griffstück einzutragen, Seriennummer!!) wird das einkassiert und nach At gemeldet.

Jura-Technisch kann man sicher alles lösen, Frage bei eventuellen Schutzbehauptungen ist halt, geht das? Kannst Du die Grundwaffe als ganzes jemanden mit einem freien Platz überlassen haben und mit dem Wechselsystem im Tresor schlafen und herumrennen und beides ist ready?
Situation: Mann hat WBK 3 Plätze alles voll. Frau WBK 5 Plätze, 1er besetzt.
Mann rennt mit Wechselsystem herum und Frau hat Männchens Grundwaffe vor einer Woche temporär überlassen bekommen, gemeinsame Verwahrung da Ehe mit Ehevertrag. Ärger ja /nein?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 1. April 2017, 22:16 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Das Männchen und Frauchen Ding kapier ich heute nicht mehr. [emoji482][emoji482][emoji485]

Das Thema habe ich auch nicht, da alleiniger WBK Besitzer im Haus.

Neues Szenario:
Mann hat WBK mit 3 Plätzen. 2 belegt.
Waffe auf Platz 1 hat WS Systeme.
Mann kauft sich neues WS mit Griffstück (gleicher Hersteller, selber Typ, anderes Modell).
Mann kauft in D ein anderes Griffstück.
Mann baut neues WS mit neuem oder anderem Griffstück zusammen und geht damit schießen oder hats im Schnellzugriff Safe liegen
Recht. Lage OK? Kein freier Platz Übertretung!?

Bisher habe ich die einheitl. Meinung vernommen, dass ein WS nie mit einem anderen Griffstück zusammen sein darf, bzw. ein anderes Griffstück nur mit dem eingetragenen Lauf.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. April 2017, 19:27 
Offline

Registriert: 16. November 2015, 18:41
Beiträge: 229
Solange dein neues Wechselsystem nicht als Zubehör zu einer Grundwaffe eingetragen ist, das kostet erinnerlich EUR 35,-, verbraucht es einfach so deinen vorhandenen dritten freien Platz. Wenn Du die EUR 35 zahlst kriegst eine Belehrung, dass es nun keinen Platz mehr verbraucht, dies aber wieder wird, sobald Du die Grundwaffe verkaufst. Davon will die BH ein Duplikat.
Zitat:
Mann baut neues WS mit neuem oder anderem Griffstück zusammen und geht damit schießen oder hats im Schnellzugriff Safe liegen
Recht. Lage OK? Kein freier Platz Übertretung!?
Ohne Platzüberschreitung ists "grundsätzlich" legal, also ok, das einzige was Du da behirnen musst, ist dann die Meldefrist von einem neuen platzbrauchenden vollständig einsatzbereitem Waffensystem, das sind die bekannten sechs Wochen. Wenn Du einmal damit angetroffen wirst und 8 Wochen später wieder einmal, und nix gemeldet hast, dann hast Du das hoffentlich inzwischen wenigstens einmal (nicht nur zur Reinigung) separiert.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 2. April 2017, 19:38 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Super danke, dann ist im Prinzip ja alles möglich.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. April 2017, 09:04 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3599
Damals bei der Umstellung auf das ZWR hatte ich auf meiner vollen WBK (>2 Stück, da Sammler) zwei verschiedene Grundwaffen mit jeweils einem eigenen Wechsellauf (langer IGB Lauf mit Impulssystem, verlängerter Lauf mit Seidler Kompensator).

Bei der Umstellung ist der Konnex zwischen Grundwaffe und Zubehörteil NICHT mit übernommen worden; da ich sowieso eine Erweiterung haben und auf die Plastikkarte umsteigen wollte, bin ich zur BH gepilgert. Mit Vorlage der alten WBK mit eingestempeltem Zubehörvermerk hat sich die SB wegen der (rein EDV technischen) "Überschreitung der Stückzahl" sofort wieder beruhigt und das "Zubehör" Kästchen angehakt.

Ich vermute stark, dass im Datenmodell die Verknüpfung "...ist Zubehör zu..." NICHT vorhanden ist, sondern "ist Zubehör" ein einfaches Attribut geworden ist. Vielleicht kann das ein mitlesender BüMa Mitarbeiter bestätigen. Diesfalls wäre jedenfalls für die Behörde nicht ad hoc prüfbar, ob die jeweiligen Grundwaffe noch in Besitz ist. Auch bei der Verwahrungsüberprüfung ist das Zubehör unter einer eigenen Rubrik angeführt, ohne Angabe der Grundwaffe.

Sobald also das magische Wörtchen "Zubehör" auf der WBK prangt, kann man theoretisch Wechselsysteme und Wechselläufe ohne Ende erwerben und eintragen.

Sobald man allerdings ein (freies) Griffstück mit einem (Zubehör) Wechselsystem kombiniert, stellt man (möglicherweise unbefugt) eine (nicht nummerngleiche) Schusswaffe her. Diese belegt einen weiteren Platz auf der WBK und wäre binnen 6 Wochen zu melden. Man beachte das 11. Gebot: "Du sollst Dich nicht erwischen lassen".

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 3. April 2017, 13:53 
Offline

Registriert: 17. Januar 2017, 21:57
Beiträge: 67
Das 11. Gebot ist klasse :lol:
Meine WBK hat alles was es gibt... eh nur den Zubehöreintrag :shock:
Meine beiden bisherigen Waffen haben beide Wechselsysteme, 3 u 2 Stück.

Aber ich möchte mir jetzt von den neuen Plätzen eigentlich nichts wegnehmen für eine neue Waffe, die mir ein weiteres wichtiges Wechselsystem bringt, das Griffstück ich für SV nutzen werde. Da ich offiziell die Waffe täglich wieder tagsüber zerlege, benötige ich damit keine Meldung (auch wenn ich mal schießen fahre), da sie nicht 6 Wochen durchgehend zusammengestöpselt ist.
Damit verliere ich keinen WBK Platz.
Das wäre mein Resume jetzt daraus.
Danke.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise