Aktuelle Zeit: 15. September 2019, 19:13

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 8. Juli 2019, 11:13 
Offline

Registriert: 18. März 2018, 15:59
Beiträge: 8
Wohnort: Hall in Tirol
Hallo. Ich habe eine Frage. Bitte entschuldigt wenn dieses Thema schon einmal angesprochen worden sein sollte - habe gerade keinen Nerv zum suchen, bin zu angespannt da ich gerade Besuch von der Polizei hatte.

Folgende Fragestellung:
Ich werde beschuldigt und angezeigt da eine mir bekannte Person ohne waffenrechtliches Dokument vor der Polizei (in anderem Zusammenhang - dürften seinerseits wohl mehrere strafrechtlich relevante Themen sein) ausgesagt hat, dass ich ihm wohl Munition (9mm Para) überlassen hätte. Kann mir jemand Auskunft dazu geben was mich da erwartet? Ich bin leidenschaftlicher Sportschütze und habe ernsthafte Angst meine Besitzkarte zu verlieren! Ist damit zu rechnen oder wird das "nur" (wenn die Anzeige durchgehen sollte) mit einer Strafe einhergehen? Ich bin wirklich ernsthaft verunsichert. Bitte um sachdienliche Antworten

Danke

_________________
Gut gezielt ist halb gewonnen.

Sig Sauer P320 Full Size 9x19


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 8. Juli 2019, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. September 2011, 23:52
Beiträge: 415
Zitat:
Ich werde beschuldigt und angezeigt da eine mir bekannte Person ohne waffenrechtliches Dokument vor der Polizei (in anderem Zusammenhang - dürften seinerseits wohl mehrere strafrechtlich relevante Themen sein) ausgesagt hat, dass ich ihm wohl Munition (9mm Para) überlassen hätte.
Sollte das stimmen wird es wohl einen Entzug der WBK geben da es ja laut Waffengesetz verboten ist.

Sollt er das nur behaupten, aus welchen Gründen auch immer, dann muss wohl bewiesen werden ob es so wahr oder nicht.
Ich empfehle einen Anwalt und sollte sie IWÖ Mitglied sein, dann würde ich den Versicherungsschutz beanspruchen und einen Vertrauensanwalt der IWÖ hinzuziehen.

MFG


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 8. Juli 2019, 11:54 
Offline

Registriert: 18. März 2018, 15:59
Beiträge: 8
Wohnort: Hall in Tirol
Ich bin Mitglied und habe auch kurz mit einem Herrn beim IWÖ telefoniert. Da ich selbst jedoch nichts genaueres weis, nur dass ich angezeigt werde, habe ich noch keine Schritte unternommen.

_________________
Gut gezielt ist halb gewonnen.

Sig Sauer P320 Full Size 9x19


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 8. Juli 2019, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. September 2011, 23:52
Beiträge: 415
Ich würde in diesem Fall sofort einen Anwalt konsultieren.Niemand kann sonst helfen und er kann auch Zeugenaussagen einsehen und eine Verteidigung vorbereiten, sollte es zu einem Entzug der WBK kommen und in weiterer Folge zu Gerichtsterminen. Diese Leistung sollte ja gratis sein wenn man Mitglied ist sofern ich mich nicht irre und die Anschuldigungen haltlos sind. Bzw. kann ein Verfahren eventuell im Vorhinein abgewendet werden. In diesem Fall ist warten eher die schlechteste Option. Das ist meine Meinung. Aber bis jetzt kam von sonst niemanden etwas. Viel Glück.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 9. Juli 2019, 06:12 
Offline

Registriert: 18. März 2018, 15:59
Beiträge: 8
Wohnort: Hall in Tirol
Danke. Das selbe hat mir auch eine Freundin von der KriPo geraten. Werde heute mal mit dem Anwalt telefonieren und schauen was der sagt.

_________________
Gut gezielt ist halb gewonnen.

Sig Sauer P320 Full Size 9x19


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Überlassen von Munition
BeitragVerfasst: 9. Juli 2019, 09:06 
Offline

Registriert: 4. Januar 2006, 19:53
Beiträge: 3598
Die Ausschlussgründe für die waffenrechtliche Verlässlichkeit beziehen sich nur auf Waffen, nicht auf Munition, bzw. auf bestimmte Erkrankungen und gerichtliche Verurteilungen.

Das Überlassen von Munition für Faustfeuerwaffen an einen Menschen ohne WBK/WP stellt eine Verwaltungsübertretung dar.

Lieber Konrad: Bitte keine Aussagen zu den Vorgängen tätigen, bevor Du mit einem versierten Anwalt gesprochen hast. Das könnte nachteilige Folgen haben, besonders wenn Du es hier veröffentlichst.

Da es eine "bekannte Person" ist, wäre darüber nachzudenken, ob diese Person tatsächlich Zugriff zu Munition aus Deinen Beständen hat oder hatte. Weiters, ob gegen diese Person ein Waffenverbot (oder ein anderer Ausschlussgrund) besteht und Du davon hättest wissen müssen. Und letztlich, ob ein behördlich genehmigter Schießstand als "Tatort" in Frage kommt.

Ich denke hier zB an einen Bekannten, der Interesse am Sportschießen gezeigt hat, aber noch keine WBK hat (vielleicht noch nicht alt genug ist) und mal auf den Schießstand mitgenommen worden ist. Dortselbst ist ja zum Zweck der Benützung von Schusswaffen die Überlassung von Schusswaffen und Munition ("zum sofortigen Verbrauch") an Personen ohne waffenrechtliches Dokument zulässig. Wenn diese Person dabei unauffällig Munition einbehält (aus oder samt dem Magazin in die Hosentasche, vom Boden aufgeklaubt und behalten, Selbstbedienung aus der zum Füllen von Magazinen bereitbestellten Schüttpackung, ...), dann wird wohl kein Vorwurf daraus gemacht werden können. Außer vielleicht wenn es in den weit ausgebeulten Hosentaschen klimpert und die Person 2 Kilo schwerer geworden ist, d.h. eine erhebliche Menge abhanden gekommen ist.

Problematischer wäre, wenn die Munition beim einem Besuch zu Hause abhanden gekommen ist. Da stellt sich dann die Frage nach der sicheren Verwahrung.

_________________
MgNr 3730

„Lösungen mathematischer Probleme werden nicht durch Abstimmung entschieden.“ – Marilyn vos Savant

"Ich trage eine Waffe weil mir ein Polizist zu schwer ist."

"L'Etat n'est plus nous."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Datenschutzhinweise